Gründungsratgeber
Wettbüro von Tipico eröffnen

Tipico-Wettbüro eröffnen als Weg in die Selbstständigkeit

Veröffentlicht am 13 Feb 2017

Neben der Möglichkeit, online auf Sportergebnisse zu setzen und Spielstände zu tippen, gibt es lokale Wettbüros, in denen vor Ort Sportwetten abgeschlossen werden können. Tipico ist dabei der Marktführer unter den privaten Anbietern. Ein neuer Tipico-Shop kann in Form von Franchising eröffnet werden. Der Betreiber ist dann selbstständiger Unternehmer, verfügt aber über den Vorteil, unter dem Namen einer Marke mit gutem Ruf firmieren zu dürfen, die bereits über einige Bekanntheit verfügt.

Ein Wettbüro von Tipico eröffnen – erste Schritte

Einen Tipico-Standort zu eröffnen ist eine gute Möglichkeit, sich im Bereich der Sportwetten selbstständig zu machen. Die neue Filiale kann als Franchise betrieben werden, was eigenverantwortliches Handeln und wirtschaftliche Selbständigkeit ermöglicht, jedoch auch damit verbunden ist, unter dem Namen der Marke Tipico firmieren zu dürfen, die den zukünftigen Kunden bereits hinreichend bekannt ist. Zunächst ist es jedoch wichtig, sich über einige wichtige Fragen bezüglich des ins Auge gefassten Projekts Gedanken zu machen:

  • Wo finden sich die geeigneten Räumlichkeiten, um die Tipico-Filiale zu eröffnen?
  • Welche Kenntnisse und Fähigkeiten sind notwendig, um eine Wettannahmestelle erfolgreich eröffnen und führen zu können?
  • Wie kommt eine solide Finanzierung des geplanten Projekts zustande?

Tipico eröffnen – Räumlichkeiten finden

Bei der Eröffnung eines Tipico-Wettbüros sind die geeigneten Räumlichkeiten für die zukünftige Wettannahmestelle von entscheidender Bedeutung. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

  • Werden die vom Franchisegeber an die Räumlichkeiten gestellten Anforderungen erfüllt?
  • Ist die Lage geeignet, um von ausreichend Kundschaft frequentiert zu werden?
  • Lassen sich die Kosten für den Kauf oder die Pacht durch die ins Auge gefasste Finanzierung abdecken?

Der Franchisegeber Tipico macht es zur Bedingung für den Franchisenehmer, dass der zu eröffnende Shop eine Größe von mindestens 100 m² haben muss. Darüber hinaus sollte die Lage so gewählt werden, dass der Laden von genügend Laufkundschaft besucht wird, um die wirtschaftliche Existenz auch längerfristig sicherzustellen. Um ein Tipico zu eröffnen, eignet sich eine möglichst zentrale Lage oder auch die Nähe zu zahlreichen anderen Einzelhändlern und Geschäften. Bei der Standortwahl sollte zudem darauf geachtet werden, dass sich in der Nähe nicht bereits andere Filialen von Tipico oder der Konkurrenz befinden.

Einen Finanzplan erstellen

Ist ein möglicher Standort gefunden, bei dem die Kosten für Kauf oder Pacht bekannt sind, empfiehlt es sich, einen Finanzplan zu erstellen, in dem alle relevanten Kostenpunkte aufgeführt sind und aus dem sich dann der Kapitalbedarf erschließen lässt. Folgende Kostenpunkte sollten dabei beachtet werden:

  • Wie hoch sind die Kosten für Kauf oder Pacht der Räumlichkeiten?
  • Sind bei Abschluss des Vertrages mit dem Franchisegeber Gebühren an diesen zu entrichten?
  • Welche Kosten entstehen bei der Einrichtung eines neuen Shops sowie bei der Anschaffung von eventuell für den Betrieb benötigten Geräten?

Wenn alle möglichen Kosten ermittelt sind und der Finanzplan für das zu eröffnende Wettbüro steht, sollte man sich im nächsten Schritt mit der Finanzierung beschäftigen.

Ein Tipico-Wettbüro eröffnen – Finanzierung sichern

Nachdem die entstehenden Kosten ermittelt wurden, sollten sie mit dem vorhandenen Eigenkapital abgeglichen werden. Zudem ist es ratsam, sich darüber zu informieren, ob vonseiten des Franchisegebers eine Mindestsumme an Eigenkapital gefordert wird, um ein Tipico-Franchise eröffnen zu können. Aus der Differenz des benötigten Kapitals und des bereits vorhandenen Eigenkapitals ergibt sich der noch zu deckende Kapitalbedarf. Am besten kann dieser durch günstige Kredite gedeckt werden. Dabei sollte allerdings nicht außer Acht gelassen werden, dass später bei der Kalkulation der Kosten und Einnahmen des laufenden Geschäfts auch die anfallenden Beträge für die Rückzahlung der Kredite und der anfallenden Zinsen mit zu berücksichtigen sind.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer


Ist die Finanzierung des Wettbüros geklärt, der Vertrag mit dem Franchisegeber unter Dach und Fach und auch die passenden Räumlichkeiten in einer ein gutes Geschäft versprechenden Lage gekauft oder gepachtet, geht es an die Umsetzung des Projekts. Auch dabei gibt es noch einige wichtige Dinge zu beachten:

  • Welche Geräte und Einrichtungsgegenstände werden benötigt, um einen Tipico-Standort zu eröffnen?
  • Wie viele Mitarbeiter mit welchen Qualifikationen sind für den Betrieb des Shops notwendig?
  • Welche Auflagen des Franchisegebers sind zu erfüllen?
  • Welche gesetzlichen Auflagen (z.B. Jugendschutz) müssen beachtet werden?

Sind diese Punkte geklärt, steht der Eröffnung eines neuen Tipico-Franchise im Grunde nichts mehr im Wege.

Nach der Eröffnung – Richtig wirtschaften

Ein Tipico-Wettbüro zu eröffnen ist die eine Sache, es auch langfristig erfolgreich zu führen jedoch eine andere. Besonders in den ersten Monaten nach der Eröffnung ist es möglich, dass die Geschäfte nicht laufen wie gedacht, da es eine gewisse Zeit braucht, bis sich die Eröffnung eines neuen Shops herumgesprochen hat. Auch die Akquise von Neukunden und der Aufbau einer Stammkundschaft geschehen nicht von heute auf morgen, sondern nehmen etwas Zeit in Anspruch. Um zu verhindern, dass es bereits in den ersten Monaten der Selbstständigkeit zu finanziellen Engpässen kommt, ist es ratsam, dies bereits bei der Finanzierung mit einzuplanen und ein finanzielles Polster zu erschaffen. Denn wenn das verfügbare Kapital weniger wird kann dies unter Umständen zu Liquiditätsproblemen führen oder sogar die wirtschaftliche Existenz gefährden. Eine andere Möglichkeit ist, sich rechtzeitig um einen günstigen Kredit zu kümmern, um kurzfristig entstehenden finanziellen Engpässen erfolgreich entgegenwirken zu können.