Spartipps
Spieleabend mit Freunden - sparen und Spaß haben

Viel Unterhaltung und wenig Kosten – der Spieleabend mit Freunden

Veröffentlicht am 15 Jul 2015

Ein lustiger Abend mit Freunden – Tipps zum Sparen beim Spielabend

      • Laut Umfragen ist regelmäßiges Beisammensein mit Freunden für vier von fünf Menschen ein absolutes Muss.
      • Treffen Sie sich mit einer Runde in Restaurants oder Kneipen, ist das kein billiges Vergnügen. Schon für ein kleines Essen und zwei Getränke reichen 20 Euro pro Person kaum aus.
      • Die günstigere Alternative: ein Spieleabend. Der ist mindestens ebenso unterhaltsam und kostet deutlich weniger.
      • Lesen Sie gleich, wie ein gelungener Spieleabend für wenig Geld funktioniert.

 

Was braucht man für einen Spieleabend?

Neben einer gemütlichen Atmosphäre in Ihren vier Wänden kümmern Sie sich idealerweise auch um ein paar Getränke und Snacks. Hier können Sie sich mit Ihren Freunden absprechen, dass jeder etwas beisteuert, damit Sie als Gastgeber nicht Arbeit und Kosten alleine stemmen müssen. Für einen gelungenen Spieleabend sind in der Regel nur Fingerfood und kalte Getränke nötig. Bei einer sechsköpfigen Gruppe reicht es also völlig aus, wenn jede Person sieben bis zehn Euro beisteuert und eventuell noch ihr Lieblingsspiel mitbringt. Ein Abend mit Bar- und Discobesuch schlägt im direkten Vergleich deutlich teurer zu Buche: Ein paar Drinks und eventuell anfallende Eintrittskosten können die Geldbörse um 30 bis 60 € erleichtern.

Alles für einen Spieleabend

Brettspiele sind der Klassiker bei jedem Spieleabend. Dabei muss es nicht immer die letzte Neuerscheinung sein – verlassen Sie sich ruhig auf Bewährtes, das schon viele Generationen fasziniert hat:

  • „Mensch ärgere Dich nicht“ (9,99 €) begeistert heute genauso wie vor über 100 Jahren
  • „Scrabble“ (27,99€) – das Spiel der Wörter ist zwar nur halb so alt, aber genauso unterhaltsam
  • „Monopoly“ (27,99 €) oder „Trivial Pursuit“ (29,99 €) in einer der vielen Editionen

Wahlweise entscheiden Sie sich für neuere Brettspiele wie „Die Siedler von Catan“ (29,99 €) und „Carcassonne“ (14,99 €). Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass auch tatsächlich alle Ihre Freunde mitspielen können. „Scrabble“ eignet sich nur für kleine Runden mit vier Personen, während Sie beim Raten von Begriffen mit „Activity“ (26,99 €) sogar bis zu 16 Spieler einbeziehen können, die dabei malen oder pantomimisch aktiv werden. Es müssen aber nicht immer Brettspiele sein – Kartenspiele mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, egal ob Poker oder Mau-Mau, haben ebenfalls viele Anhänger. Während diese Ausgaben für fast jedes Alter entworfen wurden, gibt es heute auch viele Gesellschaftsspiele für Erwachsene.

Spiele, die nichts kosten

Wenn Sie keine Spielesammlung im Haus haben, müssen Sie für den Spieleabend trotzdem kein Geld ausgeben. Besuchen Sie einfach eine öffentliche Bücherei in der Nähe und leihen Sie sich dort die Spiele für den Spieleabend aus. Einen anderen kostenfreien Tipp stellt „Stadt, Land, Fluss“ dar, das beliebig variierbar ist. Alternativ denken Sie sich ein Rollenspiel für Ihre Freunde aus, bei dem Sie gemeinsam einen Kriminalfall aufklären oder andere kreative Rätsel lösen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Planen Sie einen Spieleabend mit Ihren Freunden und verbringen Sie gesellige Stunden, die nicht viel kosten müssen.

Wunschkredit anfragen