Spartipps
Das Festgeld - so planbar wie zinssicher

Mit Festgeld auf der sicheren Seite!

Veröffentlicht am 14 Mai 2015
Kommentare: Aus

Festgeld: die wichtigsten Eigenschaften

      • Sicherheit durch Einlagensicherung
      • Planbarkeit
      • Ein- und Auszahlung zu 100%!
      • höhere Zinsen als Tagesgeld

 

Festgeld – feste Verzinsung

Beim Festgeld handelt es sich um ein Sparkonto, für das Anleger und Bank die Geldanlage für einen kalendarisch exakt bestimmten Zeitraum vereinbaren; die Zinsen werden festgelegt und ändern sich in dieser Zeit nicht. Im Gegensatz zu Aktien oder einigen festverzinslichen Wertpapieren ist die Rendite eines Festgeld-Kontos somit vollkommen planbar und berechenbar. Die Ein- und Auszahlung aufs Festgeld-Konto erfolgt jeweils zu 100 %; ein gewisser Betrag wird also durch den Anleger eingezahlt und nach einem festgelegten Zeitraum plus Zinsen zurückgezahlt. Für eine Geldanlage von 1.000 Euro bedeutet dies beispielsweise, dass diese am Einzahlungstag einmalig und vollständig eingezahlt werden. Hierauf fallen keine Aufschläge, Bank- oder Börsengebühren an. Eine Gutbuchung von 1.000 Euro erscheint nun auf dem Festgeld-Konto. Bis zum Ende der Laufzeit werden Zinsen berechnet und am Endfälligkeitsdatum gutgeschrieben. Wird keine automatische Verlängerung des Festgelds vereinbart, erfolgt die Rückzahlung des eingezahlten Betrags plus Zinsen auf das Referenzkonto (Girokonto).

Vergleich von Tages- & Festgeld

Wenn man einen Festgeldvergleich startet und eine passende Geldanlage sucht, fallen Unterschiede in den Zinssätzen verschiedener Anbieter auf. Hierbei bieten meist die langfristigen Festlegungen höhere Festgeldzinsen, als man sie für kurz angelegte Gelder erhalten würde. Die Zinsen kalkuliert jede Bank nach eigenem Ermessen, wodurch sich ein Vergleich auszahlen kann. Gerade in der Niedrigzinsphase sind die Zinssätze allerdings nicht berauschend. Meist müssen sich Anleger – anders als bei auxmoney – mit Renditen im niedrigen einstelligen Prozentbereich zufriedengeben. Trotzdem bringen langfristige Festgelder mit Laufzeiten von 24 bis 36 Monaten etwas höhere Zinsen mit sich als das sogenannte Tagesgeld. Beim Tagesgeld handelt es sich um ein Sparkonto mit täglicher Verfügbarkeit, bei dem das Geld jederzeit zur Auszahlung bereit gestellt werden kann. Wünscht der Kunde eine Zahlung, dauert die Überweisung meist nur wenige Werktage. Ein Tagesgeld-Konto verfügt somit zwar über mehr Flexibilität, die Zinsen sind allerdings nicht festgelegt. Das bedeutet, dass sich der Zinssatz jederzeit verringern kann.

Sicherheit durch Einlagensicherung

Bei der Geldanlage in Festgeld wird ein Bankkonto auf den Namen des Anlegers angelegt. In der Bilanz erscheint diese Anlage als Verbindlichkeit gegenüber dem Kunden. Hiermit stellt der Anleger als sein Kapital leihweise der Bank zur Verfügung. Im Falle einer Insolvenz der jeweiligen Bank soll die Einlagensicherung das Kapital der Sparer schützen. Bis zu 100.000 Euro pro Bankkunde stellt die Einlagensicherung für diesen Fall zur Verfügung. Hierzu zahlt jede Bank regelmäßig in einen Einlagensicherungsfonds ein, welcher durch die Bundesregierung verpflichtend ist. Im Falle einer Bankenpleite werden die Kundengelder, also auf Spar- und Girokonten angelegte Beträge, aus diesem Fonds zurückgezahlt. Als Anleger kann man also mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Anlage in Festgeld nicht zu einem Verlust führt.
Zudem bietet das Festgeld Sicherheit, da auf Anleger keine Zinssenkung während der Festgeldlaufzeit zukommen kann, da für die Laufzeit zuvor eine Festzinsvereinbarung beschlossen wird. Ebenso bleiben bei einer Zinserhöhung die Konditionen unverändert, bis das Festgeld das nächste Mal für eine etwaige Verlängerung ansteht.

Andere Geldanlagen bieten höhere Rendite

Um eine möglichst hohe Rendite zu erzielten, sollten Sie als Anleger verschiedene Finanzprodukte miteinander vergleichen. Zum Sparen kleinerer Beträge lohnt sich jedoch vor allem Festgeld oder Tagesgeld, da es keine Abzugspositionen gibt und die Anlage relativ sicher ist.

Wunschkredit anfragen