Schufa Score, CEG Ampel & Arvato Infoscore

Infos zu den gängigen Bonitätsinformationen

Schufa Score

Der Basis-Bonitätsinformation SCHUFA-Score zeigt an, mit welchem Ergebnis ein vom Kreditsuchenden zur Verfügung gestellter, von der SCHUFA Holding AG (nachfolgend: SCHUFA) ermittelter SCHUFA-Score Wert zum Kreditsuchenden vorliegt. Basis für die Ermittlung des SCHUFA-Score Wertes durch die SCHUFA sind grundsätzlich die Daten, die der SCHUFA zum allgemeinen Zahlungsverhalten des Kreditsuchenden gegenüber seinen Gläubigern aus der Vergangenheit vorliegen. Der SCHUFA-Score gibt der SCHUFA zufolge Auskunft darüber, wie hoch das Risiko ist, dass ein Kreditnehmer seinen Kredit nicht zurückzahlt und bietet Schutz vor zahlungsunfähigen Kunden. Je niedriger der SCHUFA-Score Wert eines Kreditnehmers, desto höher ist nach Einschätzung der SCHUFA die Wahrscheinlichkeit des Ausfalls seiner Kreditrückzahlung und desto unwahrscheinlicher ist es meist, dass er einen Bankkredit gewährt bekommt.

Wie genau der SCHUFA-Score ermittelt wird und welche Informationen die SCHUFA nutzt, um den Wert zu errechnen, ist nicht gänzlich bekannt. Bekannt ist jedoch, welche Daten von der SCHUFA gespeichert werden. Es handelt sich hierbei neben Kontaktdaten, aus denen auch das Umzugsverhalten ermittelt wird, vor allem um getätigte Geschäfte, beispielsweise die Anzahl der Kreditkarten und Kredite, Mobilfunkverträge, Girokonten oder Kundenkonten im Versandhandel. Wurden diese Geschäfte nicht korrekt getätigt, so wird dies ebenfalls registriert. Auch Angaben der eidesstattlichen Versicherung oder eine Beantragung eines Privatinsolvenzverfahrens werden gespeichert. Die SCHUFA hat außerdem Informationen über diverse durch den Kreditnehmer gemachte Anfragen, welche in das Scoring mit einfließen.

Aufgrund der vielen Informationen, welche durch die SCHUFA gesammelt werden, ist es oft schwierig, SCHUFA-Scores zu verbessern. Für viele Menschen ist es nicht ersichtlich, warum der eigene SCHUFA-Score niedrig ist. Der Grund hierfür kann einige Zeit zurückliegen und beispielsweise ein wegen Zahlungsunfähigkeit durch den Anbieter gekündigter Kredit oder Mobilfunkvertrag sein. Auch häufige Wohnungs- und Bankenwechsel sowie Kredithäufungen sollten vermieden werden, wenn der SCHUFA-Score stabil bleiben soll. Grundsätzlich können alle von der SCHUFA gespeicherten Daten den Score beeinflussen.

Kredit trotz Schufa?

Kredit von Privatpersonen - auch mit nicht optimalem Schufa-Score. Jetzt testen!

Schufa Score Tabelle*

Rating Score Bevölkerung in % Risiko
A 662 - 1000 ca. 20 % 0,85 %
B 564 - 661 ca. 20 % 1,69 %
C 517 - 563 ca. 10 % 2,46 %
D 467 - 516 ca. 10 % 3,13 %
E 410 - 466 ca. 10 % 4,16 %
F 341 - 409 ca. 10 % 5,51 %
G 247 - 340 ca. 10 % 8,03 %
H 177 - 246 ca. 5 % 12,17 %
I 137 - 176 ca. 2 % 16,21 %
K 111 - 136 ca. 1 % 19,76 %
L 77 - 110 ca. 1 % 23,96 %
M 0 - 76 ca. 1 % 34,75 %
*Quelle: SCHUFA Holding AG

Was ist die Schufa?

"Schufa" ist die Kurzform für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Das Ziel der Schufa ist es, Kreditausfälle und gleichzeitig eine Überschuldung zu verhindern. Dazu sammelt sie Informationen von Vertragspartnern und wertet diese in Form eines Scoring aus. Meist handelt es sich bei den Lieferanten um Banken oder Vermieter. In der Regel wird der Schufa Score von jedem seriösen Kreditanbieter oder -vermittler herangezogen. Der sogenannte "Kredit ohne Schufa" ist stets mit Skepsis zu betrachten, nicht selten stecken hier sogenannte Kredithaie hinter, die diesen Mangel an Bonitätseinschätzung durch Wucherzinsen ausgleichen. Möchte man in Deutschland einen Kredit aufnehmen oder eine Wohnung mieten, wird dieser Score zumeist abgefragt und der Kreditgeber entscheidet auf dessen Grundlage, ob man den Zuschlag erhält. auxmoney als Kreditplattform bedient sich ebenfalls des Schufa Scores, jedoch stellt dieser nur eines von ca. 300 Bewertungskriterien dar, d.h. hier ist eine Kreditzusage auch mit nicht optimalem Schufa Score durchaus möglich.

Schufa Auskunft kostenlos online beantragen

Seit 2010 hat jeder Bürger einmal im Jahr das Recht darauf, seine eigene Schufa-Score kostenlos einzufordern. Wer Informationen zu seiner Schufa-Score benötigt, oder einfach gerne über die eigene Bonität Bescheid wüsste, kann auf der Website der Schufa Holding AG eine Schufa-Auskunft anfordern. Dies dient nicht nur der Selbstauskunft, es soll Personen auch die Möglichkeit geben, gespeicherte Daten und Informationen zu prüfen und eventuelle Fehler, welche die Bonität negativ beeinflussen könnten, anzumerken. Da die gebührenfreie Version der Schufa-Auskunft auf der Schufa-Website schwer zu finden ist, bieten wir Ihnen einen Guide zur Beantragung der Schufa-Auskunft zum Download an. In diesem wird die Beantragung der Bonitätsauskunft Schritt für Schritt erklärt.

Hier downloaden

Diese Informationen sind in der Schufa-Auskunft erhalten

Bei der Schufa werden Informationen zu jedem Verbraucher gespeichert. Hierzu gehört nicht nur jeder unter der Schufa-Klausel abgeschlossene Kredit, sondern auch viele persönliche Daten. Wie genau der Schufa-Score berechnet wird ist nicht bekannt, allerdings verschlechtert nicht nur eine Zahlungsunregelmäßigkeit bei einem Kredit den Schufa-Score, auch Dinge wie häufige Umzüge können sich negativ aufs Scoring auswirken.

Eine Schufa-Auskunft wird bei einem Großteil der Vertragsabschlüsse gezogen, allerdings nur durch den Vertragspartner der Schufa Holding AG, also zum Beispiel Banken. Um den Datenschutz zu gewährleisten, dürfen Unternehmen die Bonitätsauskunft der Schufa zu einer Person allerdings nur nutzen, wenn diese dem zustimmt. Oft bleibt aber keine andere Wahl, da die meisten Verträge mit Unternehmen und Banken ohne Schufa-Auskunft gar nicht zustande kommen. Stimmt der Verbraucher dieser Bonitätsauskunft zu, so erhalten der Vertragspartner und die betroffene Person selbst lediglich den Schufa-Score. Somit ist nur bekannt, wie die Person durch die Schufa eingeschätzt wird. Die kostenlose Selbstauskunft erhält allerdings noch weitere Informationen: durch sie kann man erfahren, auf welchen Daten die Bewertung basiert, aus denen sich das Scoring ergibt. So können eventuelle falsche gespeicherte Daten, die zu einer schlechteren Bonitätsbewertung führen, durch den Verbraucher selbst entdeckt und bemängelt werden.

Konditionsanfrage oder Kreditanfrage? – Auswirkungen auf Ihre Bonität

Wenn Sie eine Kreditanfrage stellen, sollten Sie immer darauf achten, wie die Bank ihre Anfrage an die Schufa meldet: als Konditionsanfrage oder Kreditanfrage. Wichtig zu wissen ist, dass diese beiden Anfrageformen sich maßgeblich unterscheiden und sich daher auch unterschiedlich auf Ihren Schufa-Score auswirken können. Während die „Anfrage Kreditkonditionen“ (KK) als schufaneutrales Merkmal gilt, hat das Merkmal „Anfrage Kredit“ (KK) negative Auswirkungen auf die Bonität des Verbrauchers. Das Merkmal „Anfrage Kredit“ wird für ein Jahr in der Verbraucherakte gespeichert und kann nach der Anfrage für 10 Tage von Vertragspartnern der Schufa eingesehen werden. Wenn der Verbraucher daher mehrere Kreditanfragen in einem kurzen Zeitraum bei verschiedenen Kreditinstituten stellt, können die vielen „Anfrage Kredit“ Einträge dazu führen, dass sich die Bonität des Verbrauchers verschlechtert. Dadurch kann es im schlimmsten Fall zu einer Ablehnung des Kreditantrags kommen. Wenn Sie eine Kreditanfrage bei auxmoney stellen ist diese nicht nur kostenfrei, sondern auch schufaneutral, da der Schufa nur das Merkmal „Konditionsanfrage“ übermittelt wird. Daher hat dieses Merkmal in der Regel keine negativen Auswirkungen auf die Bonität. Auch wenn es für ein Jahr in der Verbraucherakte gespeichert wird, kann es von anderen Vertragspartnern der Auskunfteien nicht eingesehen werden.

Wozu Sie eine Schufa-Auskunft benötigen

Die Schufa-Auskunft ist für viele Bürger sehr wichtig, schließlich hängt hiervon nicht nur ab, ob und zu welchen Konditionen ein Kredit gewährt werden kann, sondern der Schufa-Score spielt beispielsweise auch bei der Wohnungssuche eine große Rolle. Die kostenlose Schufa-Auskunft bietet Verbrauchern die Chance, ihre eigene Bonitätsbewertung nachzuvollziehen. So kann, wenn nötig, eine Löschung inkorrekter oder veralteter Informationen beantragt werden. Hierzu müssen Privatpersonen allerdings zunächst ein Antragsformular zur Selbstauskunft ausfüllen. Trotz seiner Wichtigkeit ist dieses Antragsformular zur Bonitätsauskunft der Schufa nicht leicht zu finden. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Schufa-Auskunft kostenfrei erhalten können. Downloaden Sie hierzu unseren kostenlosen Guide „So geht die Schufa-Auskunft“:

Hier downloaden

CEG-Ampel

Das Basis-Bonitätsinformation CEG-Score zeigt an, dass und mit welchem Ergebnis uns ein vom Kreditsuchenden zur Verfügung gestellter, von der Creditreform Consumer GmbH (nachfolgend: Creditreform) ermittelter CEG-Score-Wert zum Kreditsuchenden vorliegt. Die Creditreform berechnet ihren Angaben zufolge die Zahlungs-/ Kreditausfallwahrscheinlichkeit für den Kreditsuchenden im Bezug auf einen Zeitraum von 12 Monaten. Grundlage für die Berechnung des CEG-Score-Wertes durch die Creditreform sind anders als beim SCHUFA-Score nicht lediglich das persönliche Zahlungsverhalten des Kreditsuchenden, sondern u. a. Erfahrungen aus dem tatsächlichen Zahlungsverhalten von relevanten und repräsentativen Personengruppen sowie die Berücksichtigung von bei der Creditreform vorliegenden branchenübergreifenden personenbezogenen Informationen. Der CEG-Score-Wert wird von der Creditreform, wie bei einer Ampel, entweder mit rot (es liegen Negativ-Daten zur Person vor), gelb (Ausfallwahrscheinlichkeit 2-mal höher als im Bundesdurchschnitt) oder grün (es liegen KEINE Negativ-Merkmale vor; Ausfallwahrscheinlichkeit nur halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt) dargestellt.

Das Basis-Bonitätsinformation CEG-Score ist ab Eingang des CEG-Score-Wertes bei uns 3 Monate lang gültig und wird von uns – vorbehaltlich eines bei uns im Zeitpunkt der Veröffentlichung vorliegenden, aktuelleren CEG-Wertes – als Bestandteil von jedem innerhalb dieses Zeitraums auf dem Marktplatz freigeschalteten Kreditprojekt des Kreditsuchenden veröffentlicht.

Ampelwert Beschreibung
Es liegen Negativdaten zur Person vor
Ausfallwahrscheinlichkeit doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt.
Es liegen KEINE Negativmerkmale vor. Ausfallwahrscheinlichkeit nur halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt.
Quelle: Creditreform Consumer GmbH, Neuss

AIS Arvato Infoscore

Das Basis-Bonitätsinformation AIS-Score zeigt an, dass und mit welchem Ergebnis uns ein vom Kreditsuchenden zur Verfügung gestellter, von der infoscore Consumer Data GmbH & informa Unternehmensberatung GmbH (nachfolgend: infoscore) ermittelter AIS-Score-Wert zum Kreditsuchenden vorliegt. infoscore soll eine Aussage über die Erfüllungswahrscheinlichkeit der Kreditrückzahlung eines Kreditnehmers treffen. Der AIS-Score-Wert wird von infoscore als Punktwert zwischen „232“ und „654“ angegeben, wobei infoscore dem Wert „232“ eine geringe und „654“ eine hohe Erfüllungswahrscheinlichkeit der Kreditrückzahlung beimisst. Einstellige Werte wie „0“ und „1“ weisen darauf hin, dass eine Score-Wertermittlung zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich ist. Bei der Berechnung des AIS-Score-Wertes schließt infoscore u.a. auf Basis von tagesaktuellen Daten aus Bereichen des täglichen Konsums von mehr als etwa 7,8 Mio. Konsumenten aus Erfahrungen der Vergangenheit auf gleichartige Ereignisse in Gegenwart und Zukunft.

Das Basis-Bonitätsinformation AIS-Score ist ab Eingang des AIS-Score-Wertes bei uns 3 Monate lang gültig und wird von uns – vorbehaltlich eines bei uns im Zeitpunkt der Veröffentlichung vorliegenden, aktuelleren AIS-Score-Wertes – als Bestandteil von jedem innerhalb dieses Zeitraums auf dem Marktplatz freigeschalteten Kreditprojekt des Kreditsuchenden veröffentlicht.

Scoreklasse Erfüllungswahrscheinlichkeit
< 390 ca. 40 %
390 - 424 ca 70%
425 - 459 ca. 85 %
460 - 490 ca. 95 %
> 490 ca. 98 %
Quelle: Arvato Infoscore Informationsmanagement, Baden-Baden

auxmoney-Score

Der auxmoney-Score kombiniert vollautomatisiert alle verfügbaren bonitätsrelevanten Daten (unter anderem die oben genannten) eines Kreditsuchenden in einem Score und vereinfacht somit die Risikoeinschätzung für Anleger. Auf Basis der auxmoney Kredithistorie wurde das Zahlungsverhalten von Kreditnehmern analysiert und die vorhersagestärksten Informationen in einem mehrstufigen individuellen auxmoney-Modell kombiniert. Für die Entwicklung des auxmoney-Scores wurden über 300 Informationen analysiert, u.a. von oben genannten Auskunfteien wie SCHUFA und Creditreform, Antragsdaten des Kreditsuchenden, historische Zahlungsdaten und Verhaltensdaten. Der auxmoney-Score liefert somit eine genauere und umfangreichere Bonitätseinschätzung als eine Einschätzung, die nur auf externen Bonitätsinformationen beruht. Die Bonität eines Kreditsuchenden, der zur Teilnahme am auxmoney Marktplatz berechtigt ist, wird beim auxmoney-Score durch die Klassen AA, A, B, C, D und E ausgedrückt, wobei AA die höchste und E die niedrigste Erfüllungswahrscheinlichkeit ausdrückt. Neben den genannten Scoreklassen (AA-E) existiert eine weitere Scoreklasse (X), die ein wesentlich höheres Risiko ausdrückt und in der ein automatisierter Investitionsprozess (z.B. über den Portfolio Builder) nicht möglich ist. Kreditprojekte mit auxmoney-Score X sollten von Anlegern manuell geprüft werden, beispielsweise durch Kontaktaufnahme mit dem Kreditsuchenden.

  • AA

    3,95 - 4,75 %

    2,7 %

  • A

    7,2 - 8,0 %

    4,1 %

  • B

    10,4 - 11,2 %

    5,4 %

  • C

    11,7 - 12,5 %

    6,2 %

  • D

    12,05 - 14,3 %

    6,8 %

  • E

    15,8 - 16,3 %

    7,7 %

nominaler Zinssatz p.a.

angestrebte Rendite* nach Gebühren p.a.

* Die angestrebte Rendite wurde auf Basis der historischen Performance von Krediten berechnet, die den jeweiligen Scoreklassen entsprochen hätte

Die Scoreklasse X ist nicht abgebildet. Ein automatischer Investitionsprozess (z. B. über den Portfolio Builder) ist in dieser Scoreklasse nicht möglich. Kreditprojekte mit auxmoney-Score X sollten von Anlegern manuell geprüft werden, beispielsweise durch Kontaktaufnahme mit dem Kreditsuchenden.