Darlehensrechner

Kostenkontrolle mit dem Darlehensrechner

Darlehensrechner online

Mit dem Darlehensrechner ermitteln Sie die Kosten Ihres Kredits ganz einfach online – so können Sie verschiedenen Kreditangebote ganz leicht miteinander vergleichen. Einfach eingeben, wie viel Geld Sie benötigen, Laufzeit und Effektivzins wählen und der Darlehensrechner ermittelt die monatliche Rate, den Zinsaufwand und die gesamten Kreditkosten. So können Sie verschiedene Kreditangebote nachvollziehen und das passende Darlehensangebot auswählen.

  • Der Darlehensrechner gibt einen Überblick über die gesamten Kreditkosten
  • Mithilfe des Darlehensrechners ermitteln Sie eine monatliche Rate, die Ihren Bedürfnissen entspricht
  • Im Darlehensrechner wird der gesamte Zinsaufwand kostenlos berechnet

Darlehensrechner

Monatliche Rate ab
Zinsaufwand
Kreditkosten gesamt

So hilft Ihnen der Darlehensrechner

Kreditanbieter gibt es viele: Filialbanken, Online-Banken und Privatpersonen. Aus dieser Fülle von Kreditangeboten gilt es nun den passenden und möglichst günstigsten Kredit herauszufiltern. Dabei kann Ihnen der Darlehensrechner online behilflich sein. Mit nur einem Klick werden Ihre gesamten Kreditkosten berechnet, so dass Sie die Kosten verschiedener Kreditangebote schnell und einfach miteinander vergleichen können. Doch nicht nur die Gesamtkosten lassen sich mit dem Darlehensrechner ermitteln, auch wie viel der Kosten auf Zinszahlungen entfallen und die Höhe der monatlichen Rate werden ersichtlich.

Die Kreditkosten sind dabei maßgeblich von drei Faktoren abhängig: Dem Kreditbetrag, der Laufzeit und dem effektiven Jahreszins. Der Wunschbetrag ist das Geld, welches Sie benötigen – also die Kreditsumme. Die Laufzeit gibt an, über welchen Zeitraum sich die Rückzahlung erstrecken soll. In diesem Zeitraum zahlen Sie in monatliche Raten die in Anspruch genommene Kreditsumme an den Kreditgeber zurück. Die Rückzahlungsrate tilgt neben dem eigentlichen Kreditbetrag auch die Zinsschuld. Die Höhe der Zinsschuld richtet sich dabei nach dem effektiven Zins, der bereits alle mit dem Darlehen verbundenen Gebühren beinhaltet. Durch das Anpassen einer der Faktoren sehen Sie augenblicklich, wie sich die Änderung auf die Kreditkosten und auf die Monatsrate auswirkt. Durch das Kombinieren der unterschiedlichen Faktoren im Darlehensrechner ermitteln Sie somit ganz leicht eine Kreditrate, die zu Ihrer finanziellen Situation passt.

Welche Kosten entstehen für ein Darlehen?

Um ein Darlehen zu finden, das zu Ihren Lebensumständen passt, sollten Sie die Kreditangebote verschiedenster Anbieter vergleichen. Neben einer annehmbaren Rückzahlungsrate gilt es vor allem auf geringe Kreditkosten wertzulegen. Doch dazu müssen Sie wissen, welche Kosten überhaupt durch einen Kredit entstehen. Mithilfe des Darlehensrechners wird neben der monatlichen Rückzahlungsrate auch der gesamte Zinsaufwand berechnet. Diese spiegeln die Kreditkosten wieder, deswegen lohnt es sich den effektiven Jahreszins zu betrachten, da von diesem die Kreditkosten abhängen. Laut Preisangabenverordnung (PAngV) sind alle Kreditanbieter dazu verpflichtet, die Gesamtkosten von jedem Darlehen im effektiven Jahreszins zu bündeln und diesen transparent vor Vertragsabschluss zu kommunizieren. Im effektiven Jahreszins sind daher schon alle mit dem Kredit verbunden Gebühren mit eingerechnet, sodass eine ideale Vergleichbarkeit gewährleistet ist.

Die effektiven Jahreszinsen, die im Darlehensrechner online angegeben werden, bestehen jedoch hauptsächlich aus den nominalen Zinsen. Diese fallen bei jedem gewöhnlichen Ratenkredit an und dienen unter anderem dem Kreditgeber als Risikoabsicherung. Die nominalen Zinsen kompensieren also die Gefahr, dass der jeweilige Kreditnehmer sein Darlehen nicht zurückzahlen kann. Aus diesem Grund wird in der Regel auch eine bonitätsabhängige Verzinsung vorgenommen – die Zinsen steigen also mit dem Ausfallrisiko, welches dem Kreditnehmer zugeschrieben wird. Hat dieser zum Beispiel einen schlechten Schufa-Score, fallen höhere Zinsen für sein Darlehen an. Kann er allerdings eine Immobilie oder eine andere Sicherheit anbieten, verringert dies in vielen Fällen sein Risiko, was geringere Zinsen und somit ein günstigeres Darlehen zur Folge hat.

Bei vielen Kreditanbietern wird die Bonität alleine anhand des Schufa-Scores geprüft. Ist dort ein Negativmerkmal vorhanden erhalten Kreditnehmer nur selten ihren Wunschkredit. Bei auxmoney wird die Kreditwürdigkeit dahingegen anhand des eigens entwickelten auxmoney-Scores ermittelt. Zur Bonitätsüberprüfung werden dabei, neben der Schufa, noch 300 weitere Kriterien mit einbezogen. So hat jeder die faire Chance auf einen Kredit, auch bei einem schlechteren Schufa-Wert. Trotzdessen richtet sich auch bei auxmoney der Zinssatz nach der Bonität. Die Zinssätze können sich jedoch stark von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Der Darlehensrechner ist daher das ideale Instrument, um die verschiedenen Ihnen angebotenen Kreditkonditionen miteinander zu vergleichen und das günstigste Angebot auszuwählen.

Zusätzlich beeinflussen weitere Gebühren die Kosten des Darlehens, welche mit dem Nominalzins im effektiven Jahreszins zusammengefasst werden. Dazu gehören beispielsweise die Bearbeitungskosten, die für den Kredit anfallen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um eine Vermittlungsgebühr handeln, welche immer im Voraus transparent angegeben werden muss. Außerdem kann der Kreditgeber die Aufnahme einer Restschuldversicherung oder Kreditlebensversicherung verpflichtend mit dem Kredit verknüpfen. Gehört diese automatisch zum Kredit, muss sie im Effektivzins berücksichtigt werden. Ist die zusätzliche Versicherung lediglich ein optionales Angebot, ist sie nicht im effektiven Jahreszins und somit auch nicht in den eigentlichen Kreditkosten enthalten – trotzdem fallen natürlich zusätzliche Gebühren an, wenn der Kreditnehmer sich für die Versicherung entscheidet.

Starten Sie jetzt die Kreditberechnung

Bitte Betrag € 1.000 - € 50.000 eingeben

So minimieren Sie die Darlehenskosten

Bei der Darlehensberechnung beeinflussen verschiedenen Faktoren die Darlehenskosten. Diese hängen zwar zum Großteil vom Zinssatz ab, aber auch die Laufzeit hat einen Einfluss auf die Ihnen angebotenen Konditionen. Bei längerer Laufzeit halten Sie die monatliche Belastung in Form der Rate gering. Das bietet sich vor allem bei größeren Anschaffungen an, denn mit einer niedrigeren Laufzeit wird die Rate häufig unbezahlbar. Jedoch müssen Sie bedenken, dass der angebotene Zinssatz häufig mit der Dauer der Laufzeit ansteigt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es sich bei kleineren Anschaffungen häufig lohnt eine niedrigere Laufzeit zu wählen. Denn dann wird Ihnen häufig ein besserer Zinssatz angeboten und Sie sparen Geld.

Die finanziellen Mittel aufzubringen, um die monatliche Rückzahlungsrate zu begleichen, hat natürlich noch immer Priorität. Es macht keinen Sinn eine kürzere Laufzeit und damit eine höhere Rate zu wählen, wenn Sie diese auf Dauer nicht bezahlen können. Denn ein zuverlässiges Rückzahlungsverhalten verhilft Ihnen in Zukunft dazu, Ihre Darlehenskosten so gering wie möglich zu halten. Wenn Sie die monatliche Rate über längere Zeit nicht zahlen können, kann dies einen negativen Eintrag in der Schufa zur Folge haben. Ihr Schufa-Score hat einen erheblichen Einfluss auf Ihre Kreditwürdigkeit und ist für viele Kreditgeber sogar das einzige Bonitätskriterium. Deswegen sollten Sie immer anstreben Ihren Schufa-Score so positiv wie möglich zu halten, um in Zukunft noch kreditwürdig zu sein und vor allem um von niedrigeren Zinssätzen zu profitieren. Im Zweifel sollten Sie daher immer eine geringere Rate wählen.

Jedoch ist eine längere Laufzeit auch bei gleichbleibendem Zinssatz teurer, als eine kürzere Laufzeit mit höherer Raten. Da die zu zahlenden Zinsen monatlich anhand der Restschuld berechnet werden, steigen die gesamten Zinskosten mit steigender Laufzeit. Folglich gilt, je schneller diese getilgt wird, desto weniger Zinsen können auch berechnet werden. Kombinieren Sie einfach die unterschiedlichen Faktoren im Darlehensrechner in verschiedener Weise und Sie sehen sofort, wie sich der Zinsaufwand verändert. So können Sie selbst berechnen in welcher Kombination sich für Sie ein Darlehen ergibt, dessen Konditionen Sie akzeptieren können. Außerdem können Sie mit dem Darlehensrechner online Kreditangebote, die Ihnen bereits vorliegen, transparent nachvollziehen und die jeweiligen Kosten miteinander vergleichen.

So funktioniert auxmoney

Transparentes Gebührensystem

Leistung Gebühr
Registrierung, Erstellung und Veröffentlichung eines Kreditprojektes kostenlos
Ident-Verfahren (OnlineIdent o. PostIdent) kostenlos
Ermittlung des auxmoney-Scores kostenlos
Ermittlung von Schufa-Score, CEG-Score, Arvato Infoscore kostenlos
Vermittlungsgebühr bei Zustandekommen des Kredites 2,95% des Kreditbetrages (bereits in mtl. Kreditrate enthalten)

Vorteile von auxmoney

auxmoney bringt private Anleger und Kreditnehmer auf einem Online-Kreditmarktplatz zusammen. Da das Geld für Ihr Darlehen nicht von Bank stammt ist die Chance auf einen Kredit bei auxmoney höher. Gerade Selbstständige, Studenten oder Arbeitnehmer in der Probezeit haben es häufig schwer bei der Kreditvergabe. Private Anleger ermöglichen Ihnen eine Finanzierung auch bei nicht optimaler Schufa oder unregelmäßigem Einkommen. Zudem gestaltet sich die Beantragung des Kredits bei auxmoney deutlich einfacher als bei der Bank. Der gesamte Prozess findet online statt und kommt damit ohne lästigen Papierkram aus. Registrieren Sie sich einfach kostenlos, indem Sie Kreditsumme, Verwendungszweck und Laufzeit auswählen, sowie einige Kontaktdaten angeben. Ihre Bonität wird dann innerhalb weniger Sekunden überprüft und Sie erhalten einen auxmoney-Score, welcher über die Verzinsung Ihres Darlehens entscheidet. Bei guter Bonität kann in vielen Fällen ein Sofortkredit gewährt werden. Durch monatlichen Ratenzahlungen erfolgt, wie beim gewöhnlichen Konsumentenkredit, die Rückzahlung des Darlehens. Diese beginnt im Folgemonat der Auszahlung.

So funktioniert auxmoney

So funktioniert auxmoney

Darlehenskosten bei auxmoney

Der Darlehensrechner hilft Ihnen alle Kreditkosten, die bei auxmoney anfallen, zu betrachten. Zum einen bestehen die Kreditkosten aus den nominalen Zinsen, die anhand der Bonität des Kreditnehmers berechnet werden. Um einen fairen Zins anbieten zu können nutzt auxmoney nicht nur die Schufa zur Bewertung der Kreditwürdigkeit, sondern noch weitere Daten und Auskunftsdateien. Die Bonitätsbewertung ist natürlich kostenlos für Sie. Weitere Gebühren variieren ebenfalls je nach Bonität und Darlehenslaufzeit. Diese werden allerdings nur fällig, wenn der Kredit ausgezahlt wird. Alle Kosten werden von auxmoney transparent kommuniziert, sodass Sie alle Kosten von Anfang an im Blick haben.

  • Bei auxmoney können Sie die Höhe und Laufzeit des Kredits selbst bestimmen
  • auxmoney zeichnet sich durch seine schnelle Auszahlung von Krediten aus
  • Die Chance auf ein Darlehen von Privatpersonen erhalten Sie auch bei nicht optimaler Schufa

Hat jeder die Chance auf ein Darlehen bei auxmoney?

Ja, grundsätzlich hat jeder die Chance auf einen Kredit von privaten Anlegern – auch Personengruppen, die häufig bei der Bank abgelehnt werden, wie beispielsweise Studenten oder Selbstständige. Privatpersonen mit nicht optimaler Bonität erhalten auf dem Kreditmarktplatz eine faire Chance auf ein Darlehen. Stellen Sie jetzt eine kostenlose Kreditanfrage und erfahren Sie, ob Ihr Kreditwunsch schon bald erfüllt wird.