Der Dispositionskredit, umgangssprachlich auch kurz Dispokredit oder Dispo genannt, ist eine Lösung, wenn sehr kurzfristig über einen kurzen Zeitraum Geld benötigt wird, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Langfristig verursacht ein Dispokredit allerdings hohe Kosten. Sie möchten Ihren teuren Dispo mit einem Kredit ablösen? Das geht bei auxmoney einfach und schnell mit einem Privatkredit.

Stellen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihre Kreditanfrage und profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Dispo einfach ausgleichen & Privatkredit einfach online anfragen
  • Dispo umschulden und mit auxmoney Geld sparen
  • Ratenkredit mit flexibler Laufzeit und faire Konditionen

Dispokredit – was ist das?

Der Dispokredit ist per Definition ein Verbraucherdarlehen, das dem Kreditnehmer erlaubt, sein Girokonto in einer bestimmten Höhe zu überziehen. Diese Kreditlinie wird dem Kontoinhaber von der Bank meist ohne formellen Kreditantrag gewährt. Dem Kontoinhaber steht damit bis zu einer festgesetzten Grenze über das Guthaben des Kontos hinaus Geld zur Verfügung. Auch im Falle eines nicht ausreichend gedeckten Kontos lassen sich so Zahlungen und Überweisungen vornehmen, wobei das Konto einen geduldeten Minusstand erreicht.

Gewährt eine Bank oder Sparkasse dem Bankkunden diesen Überziehungsrahmen, ist die Inanspruchnahme des Dispokredits zu jedem Zeitpunkt kurzfristig und flexibel möglich. Das Geld steht dem Kontoinhaber damit jederzeit zur Disposition, woraus sich der Name des Dispokredits ableiten lässt. Eine Rückzahlung des Geldes in vollem Umfang oder in Raten ist nicht vorgesehen, jedoch ist ein Dispokredit in der Regel mit hohen Zinsen verbunden. Der Überziehungskredit sollte deshalb nur in Ausnahmefällen und über einen kurzen Zeitraum genutzt werden. Wird das eingeräumte Limit vom Kontoinhaber überschritten, fallen zusätzlich noch Überziehungszinsen an.

Dispokredit ablösen

Dispokredit ablösen

Jetzt Kreditanfrage stellen und Überziehungskredit ablösen!

Wann ist ein Dispokredit sinnvoll?

Ein Dispokredit kann dann sinnvoll sein, wenn kurzfristig über einen absehbaren kurzen Zeitraum Geld benötigt wird. Die Inanspruchnahme des Dispos ist jedoch vor allem dann zu raten, wenn absehbar ist, dass die Kontoüberziehung direkt danach wieder ausgeglichen werden kann. Das ist z. B. dann der Fall, wenn Sie im Ausland in ein Krankenhaus müssen und die Krankenhausrechnung vor Ort in bar begleichen werden soll. Reicht der Kontostand dafür nicht aus, kann ein Dispokredit in Anspruch genommen werden. Nach dem Einreichen der Rechnung bei der Krankenkasse erfolgt die Rückzahlung des Betrages durch die Auslandskrankenversicherung, womit das Konto ausgeglichen werden kann.

Ein Dispokredit kann auch dann sinnvoll sein, wenn unvorhergesehene Ausgaben kurzfristig gedeckt werden müssen. Ist in absehbarer Zeit mit dem monatlichen Gehalt zu rechnen, kann die Kontoüberziehung im nächsten Monat direkt beglichen werden. Bevor der Kreditrahmen des Kontos ausgeschöpft wird, lohnt es sich allerdings mit einem der online verfügbaren Dispokredit Rechner die entstehenden Kosten kurz durchzurechnen.

Die Kontoüberziehung muss normalerweise nicht schriftlich beantragt werden, ein Gespräch mit einem Bankmitarbeiter reicht hier aus. In der Regel kann man den Dispokredit deshalb nicht online beantragen. Bewilligt die Bank den Antrag nach kurzer Prüfung der Bonität, ist der Dispokredit sofort verfügbar, und das Geld kann direkt genutzt werden. Die hohe Flexibilität und die sofortige Inanspruchnahme des Geldes macht diese Form des Kredits so attraktiv für viele Kreditnehmer.

Möchte man einen Dispokredit einrichten, funktioniert dies bei den meisten Banken vergleichsweise unkompliziert und schnell, was diese Kreditlinie für viele zunächst bequem erscheinen lässt. Außerdem braucht es für den Dispokredit nicht viele Voraussetzungen, damit dieser genutzt werden kann. Als Dauerlösung sollte der Dispokredit jedoch nicht angesehen werden, da er so zu den teuersten Kreditformen gehört. Die Konditionen des Dispokredits sind im Vergleich zu denen eines Rahmenkredits oft schlechter – insbesondere was die Höhe der Kreditsumme und Zinsen betrifft.

Dispokredit: welche Höhe ist üblich?

Der Dispokreditrahmen wird von der Bank festgelegt und hängt in der Regel von regelmäßigen Geldeingängen wie dem Gehalt und der Kreditwürdigkeit ab. Da die Bank ein Interesse daran hat, an den recht hohen Dispozinsen zu verdienen, sind Kredite in Höhe von bis zu drei Monatsgehältern keine Seltenheit. Neukunden wird, wenn sie einen Dispokredit beantragen, meist ein Limit von einem Monatsgehalt für ihr Girokonto gewährt. Die Höhe des Dispokredit ist abhängig von der Bonität. Bevor die Bank die Kontoüberziehung bewilligt, wird eine Bonitätsabfrage bei der Schufa getätigt. Das Rating der Schufa und die regelmäßigen Geldeingänge auf das Konto sind für die Höhe des Überziehungsrahmens und den Zinssatz entscheidend. Darüber hinaus sind für einen Dispokredit keine zusätzlichen Sicherheiten nötig.

Der Dispokredit verursacht keine Kosten in Form einer Bearbeitungsgebühr oder ähnlichem. Allerdings wird die kostenlose Beantragung in Form der hohen Dispozinsen letztendlich doch gezahlt. Auch besteht bei diesem Kredit keine feste Laufzeit, in der eine Rückzahlung des Kontominus erfolgt sein werden muss. Jedoch kann die Bank den Dispokredit jederzeit kündigen oder den Überziehungsrahmen reduzieren, wenn sich die finanzielle Situation des Kreditnehmers verändert. Die Bank ist in bestimmten Fällen sogar befugt, zur Tilgung des Dispokredites auf andere (Giro-) Konten zuzugreifen, wenn diese entsprechend gedeckt sind.

Dispokredit – wie hoch sind die Zinsen?

Der Dispokredit zeichnet sich besonders durch seine hohe Flexibilität aus, die jedoch mit einem erhöhten Zinssatz ausgeglichen werden muss. Der Zinssatz wird von der Bank selbst bestimmt, da bisher noch keine gesetzlich geregelte Höchstgrenze besteht. Für die Nutzung werden tageweise Sollzinsen berechnet, die sich variabel nach den aktuellen Marktzinsen richten. Die fälligen Zinssätze können je nach Überziehungsrahmen bereits ab 7 Prozent losgehen, jedoch auch die Marke von 15 Prozent weit übersteigen – aufgrund dieser Variabilität lohnt sich ein Vergleich der Konditionen unterschiedlicher Banken und Sparkassen oder generell die Betrachtung anderer Finanzierungsmöglichkeiten. Die Belastung der Kreditkarte kann bei kurzfristigem Geldbedarf bereits günstiger sein, da Ausgaben erst später verrechnet werden. Je nach Höhe des benötigten Kreditrahmens bietet sich über einen längeren Zeitraum auch ein Ratenkredit an, der im Vergleich zum Dispokredit deutlich günstigere Konditionen besonders in Bezug auf den Zinssatz aufweisen kann.

Wird der Dispokredit tatsächlich in Anspruch genommen, wird das Girokonto durch die Kontoüberziehung zumeist quartalsweise belastet. Wird das eingeräumte Dispolimit ebenfalls überzogen, fallen zusätzlich zu den Dispozinsen weitere Überziehungszinsen an, die noch einmal deutlich höher ausfallen. Für diese Überziehung wird in der Regel keine Obergrenze festgelegt.

Welche Nachteile hat der Dispositionskredit?

Zu den größten Nachteilen des Dispokredits zählen die hohen Zinsen. Diese liegen bei vielen Bankinstituten im Bereich zwischen 7,5 % und 16,75 % und stellen für den Kreditnehmer eine außerordentliche Belastung dar. Dazu kommt, dass die Obergrenze für den Überziehungsrahmen, der sogenannte Dispokreditrahmen, von den meisten Banken sehr eng gesetzt wird. Hat der Kreditnehmer diese Grenze erreicht, ist es sehr schwierig, den Dispokredit zu erhöhen.

Die dauerhafte Überziehung des Girokontos erschwert den Überblick über den tatsächlichen Rückstand, der aus kontinuierlichen Zahlungseingängen und -ausgängen sowie Kontoabhebungen resultiert. Dazu entsteht bei der Nutzung des Dispokredits oft ein Gewöhnungseffekt. Nach der ersten Inanspruchnahme ihres Dispos überziehen viele ihr Konto dauerhaft. Durch fehlende Zahlungsaufforderungen und ein stetiges Ungleichgewicht zwischen Ausgaben und Einnahmen kommen viele Disponutzer nicht mehr aus dem negativen Kontostand heraus.

Der Dispokredit bietet einige Nachteile, die die Ablösung durch einen normalen Ratenkredit sinnvoll machen. Wird der Dispokredit durch einen normalen Kredit abgelöst, reduzieren sich die Kosten und auch der Druck auf den Kreditnehmer spürbar. Anders als beim Dispokredit kann beim Privatkredit die Kreditsumme abhängig von den persönlichen finanziellen Verhältnissen problemlos angehoben werden, um so einen Engpass zu vermeiden. Zusätzlich zu den wesentlich geringeren Kosten gewährt der Ratenkredit durch die monatlich gleichbleibende Ratenzahlung einen besseren Überblick über die eigene finanzielle Situation und erleichtert so die finanzielle Planung. Ein Privatkredit kann so helfen die Schulden zu tilgen und den damit verbundenen teuren Zinsen langfristig zu entgehen.

Dispokredit umschulden mit Privatkredit

Im Vergleich zum Dispokredit ist ein Privatkredit meistens die kostengünstigere Lösung. Deshalb kann es sich lohnen den Dispokredit mit einem Ratenkredit umzuschulden. Auch wenn die Bank den Dispokredit gekündigt hat, kann ein Ratenkredit zur Absicherung der finanziellen Situation sinnvoll sein.

Bei auxmoney finanziert keine Bank die Kredite, sondern mehr als 50.000 private Anleger, die im Rahmen des Social Lending ihr privates Vermögen zur Verfügung stellen, um Kredite zu finanzieren. Entscheiden Sie sich Ihren Dispo mit einem privaten Kredit abzulösen, müssen Sie sich dafür nicht noch weiter bei Ihrer Bank verschulden.

Die Vermittlung unserer Kredite erfolgt über den Online-Kreditmarktplatz. Im Idealfall ist Ihr Kredit bereits nach 24 Stunden auszahlungsbereit und Sie können Ihren teuren Dispokredit sofort ablösen. Vor allem für bestimmte Berufsgruppen, wie Selbstständige, freiberuflich tätige Personen oder Studenten ist die Entscheidung für ein privat finanziertes Darlehen durch die Privatinvestoren bei auxmoney die ideale Lösung. Bei auxmoney werden die Voraussetzungen für eine Kreditvergabe anhand einer Vielzahl von Kriterien geprüft, während Banken die Bonität lediglich anhand der Schufa-Abfrage bewerten.

So funktioniert der Kreditmarktplatz

Dispo umschulden: Darum lohnt es sich

Ein Privatkredit ist einem Dispokredit in den meisten Fällen zu bevorzugen. Neben den besseren Konditionen bietet der Ratenkredit auch eine bessere Übersicht über die eigene finanzielle Situation. Die Antragstellung für einen Kredit bei auxmoney ist unkompliziert und mit wenig Zeitaufwand verbunden. Sie selbst entscheiden darüber, für wie viele Monate Sie einen Kredit benötigen und können die Kreditsumme flexibel festlegen. Damit können Sie Ihren Dispokredit mit einem Privatkredit ablösen, der zu Ihren persönlichen Voraussetzungen passt.

Vor allem für bestimmte Berufsgruppen, wie Selbstständige, freiberuflich tätige Personen oder Studenten ist die Entscheidung für ein privat finanziertes Darlehen durch die Privatinvestoren bei auxmoney die ideale Lösung. Die Umschuldung des Dispos kann sich zudem auch positiv auf die Kreditwürdigkeit auswirken. So können Sie für zukünftige finanzielle Engpässe vorsorgen.

Profitieren Sie von der Umschuldung in einen Ratenkredit und nutzen Sie die Vorteile von auxmoney, mit denen Sie Ihren Dispo ausgleichen:

  • vorzeitige Tilgung des Dispokredites
  • Dispo umschulden ohne Papierkram
  • niedrigere Zinsen beim Privatkredit
  • fester Zinssatz und gleichbleibende Raten
  • bei auxmoney verdienen Privatanleger – nicht die Bank
  • Bequem von zu Hause aus Dispo ausgleichen
  • Kredit auch bei nicht-optimaler Schufa möglich
  • unverbindliche Anfrage beim Marktführer

Das transparente Gebührensystem von auxmoney

LeistungGebühr
Registrierung, Erstellung und Veröffentlichung eines Kreditprojekteskostenlos
Ermittlung des auxmoney-Scoreskostenlos
Ermittlung von Schufa-Score, CEG-Score, Arvato Infoscorekostenlos
Vermittlungsgebühr bei Zustandekommen des Kreditesdurschnittl. 3,5% des Kreditbetrages (bereits in mtl. Kreditrate enthalten)

Dispo ablösen – So geht’s

In vielen Fällen kann es sich lohnen, den Dispokredit durch einen Privatkredit abzulösen. Da Sie bei auxmoney einen Kredit genau über die Summe aufnehmen können, die Sie benötigen, ist die Umschuldung denkbar einfach. Die Kredithöhe Ihres Privatkredits sollte der Höhe Ihres Dispokredits entsprechen. Nach Auszahlung des Rahmenkredits können Sie die erhaltene Kreditsumme auf das mit dem Dispo belastete Girokonto einzahlen und es damit ausgleichen. Im Anschluss daran zahlen Sie Ihren Privatkredit mit monatlich festgelegten Raten und einem fairen Zinssatz ab. Durch die monatliche Ratenzahlung behalten Sie einen besseren Überblick über Ihre finanzielle Situation und gelangen nicht wie mit einem Dispokredit unbemerkt tiefer in die Schuldenfalle.

Entscheiden Sie sich für die Ablösung Ihres Dispokredits durch einen privaten Rahmenkredit von auxmoney, können Sie dies schnell und einfach erledigen. Eine Kreditanfrage bei auxmoney ist immer kostenlos und unverbindlich. Die darauffolgende Antragstellung für einen Kredit ist unkompliziert und kann mit nur wenig Zeitaufwand online erledigt werden. Dank VideoIdent muss für die Dispo Umschuldung nicht einmal mehr das Haus verlassen werden. Nach der kostenlosen Kreditanfrage erfolgt umgehend die interne Vorprüfung der Bonität anhand des auxmoney-Scores. Durch die Berücksichtigung vieler unterschiedlicher Kriterien bekommen bei auxmoney auch Menschen mit einem negativen Schufa-Score die Chance auf einen Kredit. Auf der Bonität basierend werden dann die individuellen Kreditkonditionen, wie der Zinssatz, ermittelt. Nach der Übermittlung des Kreditangebotes kann sich der Antragsteller für die Veröffentlichung auf dem Kreditmarktplatz auxmoney entscheiden und innerhalb einer kurzen Frist erfolgt die Finanzierung.

Dispokredit ablösen trotz negativer Schufa

Wenn Sie einen Dispokredit beantragen, holt sich die Bank zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit Auskünfte bei der Schufa ein. Diese Auskunft ist neben dem regelmäßigen Geldeingang auf das Girokonto ein wichtiges Kriterium für die Höhe des Limits. Zusätzliche Sicherheiten verlangt das Kreditinstitut bei einem Dispositionskredit in der Regel nicht – da an dieser Stelle das Pfandrecht besteht, darf die Bank im Notfall auf das Guthaben anderer Konten zurückgreifen.

Reicht Ihnen das von der Bank gewährte Dispolimit nicht aus oder wollen Sie Ihren bereits genommenen Dispokredit umschulden, können Sie auch bei nicht-optimaler Schufa eine unverbindliche Anfrage bei auxmoney stellen. Die Vorprüfung der Bonität bezieht neben der Schufa-Auskunft über 300 weitere Kriterien mit ein. Anhand dieser wird der auxmoney-score bestimmt, der ausschlaggebend ist für Laufzeit und Zinssatz des angefragten Kredites. Die Schufa-Auskunft ist damit für die Vermittlung eines Kredits kein Hindernis und Sie können Ihren Dispokredit trotz Schufa mit einem Ratenkredit ablösen. Auch die Selbstständigkeit stellt bei auxmoney kein Ausschlusskriterium dar – anders als bei Banken haben Existenzgründer und Selbständige eine faire Chance auf einen Kredit. Mit dem Kredit ohne Schufa ist auch für diese Berufsgruppen ein Privatkredit bei auxmoney möglich.

Dispokredit

Fazit: Dispokredit vs. Privatkredit

Der Dispositionskredit lockt viele zunächst mit schnell verfügbarem Geld und hoher Flexibilität. Bei Inanspruchnahme des Dispokredits wird die Höhe der Zinsen jedoch häufig vergessen. Diese können zwischen 7,5 % und 16,75 % liegen und sind eine große Belastung für den Kreditnehmer. Die Aufnahme eines privaten Ratenkredites kann hier helfen, sich von hohen Zinsen und langjährigen Schulden zu befreien. Bei auxmoney können Sie Ihren Dispokredit schnell und einfach mit einem privaten Kredit umschulden. Mit dem Ratenkredit können Sie das überzogene Girokonto ausgleichen. Durch die flexibel wählbare Laufzeit und Kreditsumme bei auxmoney können Sie Ihren Kredit zu fairen Konditionen abbezahlen. Und behalten damit einen besseren Überblick über Ihre Finanzen, da Sie die monatliche Rate fest in Ihre Ausgaben integrieren können. Durch das einfache Online-Verfahren befreien Sie sich schnell und unkompliziert von den hohen Kosten Ihres Dispokredits.

Jetzt Dispokredit ablösen

Kreditanfrage starten