Umweltschutz geht jeden etwas an. Wer selbst aktiv werden will und einen kleinen Beitrag zum Schutz unseres Planeten leisten möchte, muss nicht viel dafür tun: Zum Weltumwelttag am 5. Juni haben wir 9 Tipps für Dich bereitgestellt, wie Du nachhaltig mit Ressourcen umgehen und die Umwelt schützen kannst.

9 Tipps, wie Du im Alltag die Umwelt schützen kannst

Sagen dem Coffee-to-go auf Wiedersehen

Der tägliche Coffee-to-go ist nicht nur ein ordentlicher Geldschlucker, sondern auch extrem umweltschädlich. Die Alternative: Kaffee einfach zuhause zubereiten und in einen Mehrwegbecher füllen. Wer ein ganzes Jahr auf seinen Coffee-to-go verzichtet, spart aufs Jahr gerechnet satte 650 Euro!

Kontoauszüge nicht ausdrucken

Verzichte auf Kontoauszüge aus Papier und nutze lieber Onlinebanking, um Kontobewegungen anzusehen. Damit sparst Du sagenhafte 3 Kilo Papier im Jahr. Speichern kannst Du Deine Kontoauszüge trotzdem, indem Du sie auf dem Handy, PC oder Laptop archivierst.

Eigene Tragetasche benutzen

Benutze zum Einkaufen lieber einen eigenen Korb, eine Tragetasche aus Stoff oder einen Rucksack. Auch auf die dünnen Tüten für einzelne Obst- und Gemüsesorten solltest Du verzichten. Verwende stattdessen einen kleinen Stoffbeutel, den Du in den Supermarkt mitnimmst.

Für den Umweltschutz: Werbung verbannen

Unerwünschte Prospekte verstopfen den Briefkasten und sorgen nur für unnötigen Papiermüll. Tipp: Verwende einen Aufkleber mit der Aufschrift „keine Reklame“ und klebe ihn gut sichtbar auf den Briefkasten. So bleibst Du von der Werbung verschont und kannst die Umwelt schützen.

Verzichte auf Batterien

Akkubetriebene Geräte sind umweltfreundlicher als batteriebetriebene. Der Grund: Einmalbatterien, die man nicht wieder aufladen kann, verbrauchen während der Herstellung um ein Vielfaches mehr Energie.

Stoßlüften, um die Umwelt zu schützen

Anstatt das Fenster stundenlang auf Kipp zu stellen, solltest Du lieber alle 2 bis 3 Stunden stoßlüften. 5 bis 10 Minuten sind genug, damit die Luft zirkulieren kann und genug frischer Sauerstoff in den Raum gelangt. Laut WWF lässt sich durch regelmäßiges Stoßlüften fast 70 Euro in der Winterzeit sparen. Wow!

Wasser sparen

Ob beim Zähneputzen, Geschirr spülen oder beim Waschen von Obst und Gemüse: Lass das Wasser nie unnötig laufen und dreh den Hahn so schnell wie möglich zu. Das hilft, Wasser zu sparen und die Umwelt zu schonen. Weitere hilfreiche Tipps zum Wasser sparen findest Du hier.

Wasserkocher benutzen

Wer heißes Wasser haben möchte, sollte öfters den Wasserkocher benutzen. Sinnvoll ist es beim Kochen, das Wasser zunächst im Wasserkocher zu erhitzen und danach in den Kochtopf zu füllen. Das verbraucht weniger Energie und CO2.

Lebensmittel länger haltbar machen

Du musst weniger Lebensmittel wegwerfen, wenn Du sie länger haltbar machen. Stülpe zum Beispiel eine Tüte über den Kräutertopf. So hältst Du die Kräuter länger frisch. Wie Du die Haltbarkeit von anderen Lebensmittel erheblich verlängern kannst, erfährst Du hier.

Auf Social Media folgen

Ich brauche
für
  • Bitte wählen
  • Möbel /Umzug
  • Urlaub
  • PC / HiFi / TV / Video
  • Existenzgründung
  • Ausbildungsfinanzierung
  • Umschuldung
  • Ausgleich Girokonto / Dispo
  • Auto
  • Sonstiges