Heizung finanzieren mit auxmoney

Schnelle Finanzierung für Ihre Heizungsanlage

Finanzieren Sie mit auxmoney Ihre Heizungsanlage!

auxmoney bietet Ihnen die Möglichkeit, Finanzierungswünsche jeder Art durch Privatanleger verwirklichen zu lassen. Sparen Sie sich den Gang zur Bank – lassen Sie Ihre Heizung von Privat finanzieren!

  • Kostenlose Registrierung & Kreditanfrage
  • Schnelle Abwicklung
  • Finanzierung bis 25.000 Euro

Heizungskredit wählen

Heizungsfinanzierung mit auxmoney

Ob erstmaliger Einbau im Neubau oder der notwendige Ersatz der in die Jahre gekommenen Heizungsanlage: durch auxmoney können Sie Ihre neue Heizung finanzieren lassen. Registrieren Sie sich hierzu kostenlos und erstellen Sie Ihr Kreditprojekt, um Investitionen von Privatanlegern zur Finanzierung zu erhalten. Die Heizungsfinanzierung wird Ihren individuellen Anforderungen angepasst: Kreditsumme und Laufzeit wählen Sie selbst aus. Der Zins richtet sich nach Ihrer Bonität, die auxmoney kostenfrei und innerhalb von Sekunden online überprüft. Hierzu werden nicht nur Schufa Informationen, sondern auch andere Auskunfteien und bonitätsrelevante Merkmale genutzt und zum auxmoney Score gebündelt. Durch die hauseigene Bonitätsbewertung und die besondere Form der Finanzierung ist ein Kredit für die neue Heizung auch dann zu guten Konditionen möglich, wenn Ihr Schufa Score nicht optimal ist. Der Verwendungszweck für Ihren auxmoney Kredit ist nicht gebunden, sodass Sie nicht nur eine neue Heizung finanzieren, sondern gleich weitere Modernisierungen vornehmen können.

Wie funktioniert auxmoney?

Neue Heizung finanzieren – sinnvolle Modernisierung

Die Heizung ist Kernstück einer jeden Immobilie – und dementsprechend teuer. Gerade in der Bauphase fallen genügend andere Kosten an, um die sich der Bauherr kümmern muss. Hierauf sind zwar die meisten Menschen vorbereitet, wenn Sie ein Haus bauen, trotzdem muss für die Heizung oft mehr Geld ausgegeben werden als geplant. Anders sieht es mit der Vorbereitung aus, wenn die vorhandene Heizung nicht mehr funktioniert oder veraltet ist und plötzlich eine Heizungsfinanzierung nötig ist: die wenigsten Haushalte haben ausreichend Geld gespart, um aus eigener Tasche eine neue Heizung zu finanzieren, sodass für die notwendige Erneuerung der Heizung ein Kredit hermuss.

Die Modernisierung der Heizungsanlage ist auch dann ratsam, wenn das eigene Gerät zwar noch funktioniert, aber bereits in die Jahre gekommen ist. Vor allem Heizungen, die älter als 15 Jahre sind, sollten auf ihren Energieverbrauch geprüft werden. Während alte Heizungen häufig wahre Stromfresser sind, können Sie Ihre monatlichen Heizkosten durch die neue Heizung drastisch verringern und gleichzeitig die Wärme-Leistung steigern. So macht sich der Kredit für die neue Heizung durch den geringeren Verbrauch von Energie schnell bezahlt – und Sie sparen durch das Modernisieren langfristig.

Was kostet eine neue Heizung?

Die Kosten für das Modernisieren Ihrer Heizung hängt davon ab, ob Sie ein neues Gerät benötigen und welches Sie bevorzugen. Auch ist in vielen Fällen eine Förderung durch die KfW möglich, die einen Teil der Heizungskosten übernimmt. Bei nicht allzu alten Anlagen kann bereits das Aufbessern der vorhandenen Heizung ausreichend sein, um Energie und Kosten zu sparen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Einsparpotentiale aufdecken, um Ihren Bedarf zu erkennen. Lassen Sie die Heizungsleistung im Zweifelsfall überprüfen. Mögliche Schwachstellen der Heizung die dazu führen, dass sie nicht energieeffizient arbeitet, sind beispielsweise ein Abgas- oder Wärmeverlust, ein überdimensionierter Kessel oder eine falsche Systemabstimmung. Auch durch den Einbau einer Wärmepumpe oder neuer Heizkörper lässt sich in vielen Fällen Energie einsparen, ohne dass Sie gleich die komplette Heizung sanieren müssen.

Kaufen Sie ein neues Gerät, gibt es auch hier Unterschiede. Möchten Sie beispielsweise eine Gasheizung finanzieren, liegen die Kosten inklusive Installation bei etwa 5.000 bis 10.000 Euro. Der genaue Umfang ist abhängig vom jeweiligen Gerät und der Wahl von optionalem – jedoch sinnvollem – Zubehör wie einem Warmwasserspeicher, das weitere Einsparmöglichkeiten bietet. Zusätzlich fallen 2.000 Euro für den Gasanschluss an. Wer seine Gasheizung mit einer Solarthermie verbindet, welche die Sonne zur Energiegewinnung nutzt, senkt seine Heizkosten um bis zu 30 Prozent. Abzüglich einer einmaligen KfW-Förderung, die Sie für den Einbau der Anlage beantragen können, belaufen sich die Kosten für eine solche Hybridheizung auf etwa 12.000 bis 14.000 Euro inklusive Solarthermie-Anlage und Gasheizung. Finanzierung erhalten Sie durch einen Privatkredit von auxmoney, den Sie kostenlos anfordern können.

Transparentes Gebührensystem

Leistung Gebühr
Registrierung, Erstellung und Veröffentlichung eines Kreditprojektes kostenlos
Ident-Verfahren (OnlineIdent o. PostIdent) kostenlos
Ermittlung des auxmoney-Scores kostenlos
Ermittlung von Schufa-Score, CEG-Score, Arvato Infoscore kostenlos
Kfz-Wertermittlung (optional) kostenlos
Vermittlungsgebühr bei Zustandekommen des Kredites 2,95% des Kreditbetrages (bereits in mtl. Kreditrate enthalten)

Bevor Sie eine Heizungsfinanzierung anfragen

Möchten Sie einen Kredit für die neue Heizung aufnehmen, sollten Sie sich zunächst über Ihren Finanzierungsbedarf informieren. Die Kosten der neuen Heizungsanlage hängen im großen Maße davon ab, für welche Heizung Sie wählen – und diese Entscheidung sollte nicht leichtfertig gefällt werden. Sowohl Gas- als auch Öl- oder Hybridheizungen haben ihre Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt, um Investitions- und Heizkosten in der Balance zu halten. Während Gasheizungen mit guten Umweltwerten und niedrigen Anschaffungskosten glänzen können, sind die Betriebskosten vergleichsweise hoch. Das Heizen mit Öl eignet sich vor allem für Immobilien mit hohem Energiebedarf, Ölheizungen benötigen allerdings mehr Platz als andere Modelle. Auch sind Sie vom steigenden Preis des Brennstoffs abhängig, wenn Sie eine Ölheizung einbauen. Die Anschaffungskosten für eine Hybridheizung, die mit Solar-Energie arbeitet, sind trotz Förderung sehr hoch. Sie ist jedoch sehr umweltfreundlich und senkt gleichzeitig Ihre Abhängigkeit vom Gas- und Ölpreis. Wer vor allem auf letzteres viel Wert legt, für den kann sich auch das Heizen mit Holzpellets anbieten. Eine solche Heizung ist jedoch ebenfalls kostspielig und hat einen hohen Platzbedarf. Die richtige Heizungsanlage für Ihre Bedürfnisse hängt also auch von Ihren individuellen Wünschen und Gegebenheiten ab: Wie viel Platz haben Sie für den Heizkörper? Wie ist Ihre Dämmung? Ist ein Anschluss für Gas vorhanden oder müsste dieser erst gelegt werden? Möchten Sie nur Wärme oder auch Strom erzeugen? Wie viel Energie benötigt Ihr Haushalt?

Informieren Sie sich, wie Sie die neue Heizungsanlage möglichst energieeffizient in Betrieb nehmen können und was Sie dazu benötigen. Beachten Sie außerdem, dass Ihre Immobilie unter Umständen eine neue Dämmung benötigt, damit auch wirklich Energie eingespart werden kann und Sie die maximale Effizienz Ihrer neuen Heizung ausnutzen können. Auch der Einbau der Heizung und aller damit verbundenen Komponenten kostet Geld – Fachbetriebe können Ihnen Auskunft geben, was Sie für die Heizungsmodernisierung verlangen.

Wissen Sie, wie hoch Ihr Kredit sein muss, um Ihre Heizung zu finanzieren, entscheiden Sie sich für die richtige Monatsrate. Um herauszufinden, wie viel Geld Sie monatlich für die Rückzahlung aufbringen können, genügt in der Regel der Blick auf die Kontoauszüge der letzten Monate. Prüfen Sie außerdem, ob Sie eine Förderung durch KfW oder andere Stellen erwarten können, bevor Sie den Heizungskredit beantragen.

Wohnanlagen & Gewerbebetriebe: BHKW Finanzierung

Für gewerbliche Immobilien und Mehrfamilienhäuser bietet sich ein Blockheizkraftwerk, kurz BHKW an. Dieses erzeugt gleichzeitig Wärme und Strom. Da das BHKW mit Gas arbeitet, muss vor Einbau ein Gasanschluss vorhanden sein. Sind folgende Punkte zutreffend, lohnt sich ein BHKW:

  • Der Stromverbrauch liegt bei über 32.000 kWh im Jahr
  • Wärme und Strom werden gleichzeitig verbraucht
  • Eine Kesselleistung von über 60 kW wird benötigt / der jährliche Gasverbrauch liegt bei über 90.000 kWh

Lohnenswert ist der Einbau auch dann, wenn der erzeugte Strom an das öffentliche Netz abgegeben werden kann – so generieren Sie sogar Einnahmen durch Ihre Heizung. Möchten Sie ein BHKW finanzieren, sollten Sie je nach Gerät mit Gesamtkosten von 15.000 bis 25.000 Euro rechnen.

Kann jeder einen Kredit von auxmoney erhalten?

Grundsätzlich ist die Finanzierung über auxmoney für jeden möglich – auch für Personengruppen wie Selbstständige, welche die Bank kategorisch ablehnt. Harte Negativmerkmale führen jedoch auch bei auxmoney zum Ausschluss von der Plattform. Stellen Sie eine kostenfreie Kreditanfrage und erfahren Sie innerhalb von wenigen Minuten, ob Ihr Kredit gewährt werden kann!