Mehr Platz für die Familie oder ein eigener Garten für die spielenden Kinder – viele Familien träumen von den eigenen vier Wänden. Die Finanzierung der Traumimmobilie kann allerdings schnell zu einer großen Belastung werden. Die Aufnahme eines Kredites ist häufig an zahlreiche Bedingungen geknüpft, die die jungen Familien selten erfüllen können. Wichtig ist es deshalb, den passenden Immobilienkredit zu fairen Konditionen zu finden. Auch aus diesem Grund sollten Eigenheim sowie Baufinanzierung im Vorfeld solide geplant werden. Familien, die sich für eine neue Immobilie interessieren, sollten sich ausreichend über die Möglichkeiten in der Baufinanzierung informieren. Auch die Absicherung der Hausfinanzierung sowie die Einbringung von Eigenkapital sollten gewährleistet sein. Neben den eigenen finanziellen Mitteln gibt es einige Programme, die Familien bei der Baufinanzierung finanziell unterstützen. Mit Fördermitteln und Zuschüssen wird das Baugeld für Familien aufgestockt und lässt den Traum vom Wohneigentum ein Stückchen näher rücken.

Welche Formen der Baufinanzierung für Familien gibt es?

Das Spektrum der Baufinanzierungen für Familien ist recht groß. Typische Formen der Immobilienfinanzierung sind der Bausparvertrag, das klassischen Annuitäten- bzw. Ratendarlehen sowie verschiedene Kombidarlehen. Außerdem haben Familien die Möglichkeit, Zuschüsse für die neue Immobilie zu beantragen.

Die zur Verfügung stehenden Baufinanzierungsarten unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Kosten und den bestehenden Risiken. Welche Form der Baufinanzierung am besten für Ihre Familie geeignet ist, kann pauschal nicht beantwortet werden und hängt von zahlreichen individuellen Faktoren ab. Achten Sie bei der Auswahl auf Zinsen, Laufzeit, monatliche Raten und die Möglichkeiten der Tilgung und gleichen Sie die Konditionen der Finanzierung mit Ihrem Finanzplan ab. Bedenken Sie bei der Wahl der Baufinanzierung nicht nur Ihre gegenwärtige finanzielle Situation. Auch mögliche zukünftige Entwicklungen müssen betrachtet werden.

Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, der es Familien ermöglicht, Geld für eine Immobilie anzusparen und gleichzeitig das Recht auf ein zinsgünstiges Immobiliendarlehen zu erwerben.

Vor dem Beginn der Laufzeit des Bausparvertrages wird ein Mindestgutgaben festgelegt. Erst wenn das zuvor festgelegte Sparguthaben erreicht ist, kann der Betrag zur Baufinanzierung der Familie ausgezahlt werden. Der Betrag setzt sich dabei aus dem eingezahlten Guthaben und dem Bauspardarlehen zusammen. Dieses muss zwingend für die eigene Immobilie verwendet werden, kann aber nicht nur für den Hauskauf bzw. -bau eingesetzt werden. Auch Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen können finanziert werden. Nach der Auszahlung beginnt die Tilgungsphase, in der auch Zinsen zu zahlen sind.

Bausparverträge eignen sich vorwiegend für Familien, die ihr Bauvorhaben erst in einigen Jahren umsetzen möchten. In der Regel wird diese Form der Baufinanzierung auch nur für eine Teilfinanzierung genutzt, was weitere Finanzierungen notwendig macht.

Kombination aus Riester-Darlehen und Bausparvertrag

Das Riester-Kombidarlehen ist ein Förderdarlehen mit einer Kombination aus einem Darlehen und einem Bausparvertrag. Durch ein Vorausdarlehen wird der benötigte Betrag sofort für die Finanzierung einer Immobilie zur Verfügung gestellt. Nach der ausgezahlten Baufinanzierung für Familien sind die monatlichen Zinsen für das Darlehen an die Bausparkasse zu zahlen. Gleichzeitig wird das Guthaben für den Bausparvertrag angespart. Ist genügend Guthaben vorhanden, wird das Vorausdarlehen durch den Bausparvertrag abgelöst. Wird ein solcher Vertrag zur Baufinanzierung abgeschlossen, erhält der Antragssteller die gleichen Zulagen und Steuervorteile wie für einen herkömmlichen Riester-Sparvertrag. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, gibt es je förderberechtigte Person einen Zuschuss von 175 Euro. Für Kinder, die seit dem Jahr 2008 geboren wurden, werden nochmal 300 Euro bezuschusst. Durch das Riester-Kombidarlehen kann die junge Familie bei der Baufinanzierung zusätzlich bis zu 2.100 Euro seiner Tilgungszahlung von der Einkommenssteuer absetzen.

Klassisches Darlehen

Das Annuitätendarlehen bzw. der Ratenkredit sind die am häufigsten genutzten Formen der Baufinanzierung. Bei dieser Art der Finanzierung bleiben die monatlichen Raten gleich, was Ihnen als Familie eine maximale Planungssicherheit ermöglicht. Wer einen Kredit bei der Bank für ein neues Eigenheim beantragen möchte, muss einige Voraussetzungen erfüllen. Neben einem regelmäßigen und ausreichenden Einkommen legt die Bank großen Wert auf die Schufa-Auskunft. Diese wird zur Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit herangezogen. Können Sie keine optimale Schufa-Auskunft vorweisen, wird die Baufinanzierung für Familien häufig verwehrt. Auch, wenn Sie nicht genügend Eigenkapital in die Finanzierung einbringen, verweigert die Bank die Kreditvergabe oder sie erhalten ein Darlehen zu schlechten Konditionen. Wir von auxmoney möchten jedem die Chance auf einen Immobilienkredit geben. Zur Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit verwenden wir unseren eigenen auxmoney-Score, der über 300 Faktoren vereint. Auf diese Weise ist es uns möglich, Familien eine Baufinanzierung zu fairen Konditionen und maximaler Sicherheit zu gewähren.

Gibt es eine Förderung für den Hauskauf von Familien?

Um ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen, können Familien auf verschiedene Baufinanzierungen mit Familienbonus und Fördermittel zurückgreifen. Neben staatlichen Förderungen wie der KfW-Förderung oder der Wohnungsbauprämie, können auch Fördermittel von Bundesländern, Städten und Kommunen beantragt werden. Seit 2018 werden Familien mit Kindern außerdem mit einem Baukindergeld von der Bundesregierung bei der Baufinanzierung unterstützt.

Wichtig ist es, sich so früh wie möglich über die Familienförderung bei der Baufinanzierung zu informieren und bereits einige Zeit vor dem Hauskauf zu beantragen. Wie Sie einen Antrag auf die jeweiligen Fördermittel und Eigenheimzulagen stellen, erklären wir Ihnen in den nachfolgenden Absätzen.

KfW-Förderung als Baugeld für Familien

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt nicht nur zinsbegünstigte Kredite, sondern bezuschusst auch Familien bei der Finanzierung eines Eigenheims. Haben Sie sich für den Bau eines Hauses entschieden, unterstützt Sie die KfW beispielweise mit der KfW Förderung Neubau bei der Finanzierung. Mit der KfW Förderung Hauskauf werden Hauskäufer bezuschusst. Die Förderungen werden dann gewährt, wenn die Immobilie gewisse Effizienzhaus-Standards erfühlt. Außerdem können die Zuschüsse nur an Familien vergeben werden, welche selbst in die Immobilie einziehen möchten.

Einen zinsgünstigen KfW-Kredit können Sie direkt bei der Bank beantragen. Der Antrag auf einen Zuschuss muss dagegen direkt bei der KfW oder beim Finanzierungspartner auxmoney eingereicht werden. Zur Berücksichtigung muss der Antrag für Fördermittel zwingend vor Baubeginn bzw. vor dem Hauskauf gestellt werden.

Baukindergeld als Zuschuss für die Baufinanzierung von Familien

Seit dem Jahr 2018 erhalten Familien mit Kindern einen Zuschuss für die Baufinanzierung. Das Baukindergeld ist als staatlicher Zuschuss definiert, welcher nicht zurückgezahlt werden muss. Der Staat möchte gerade jungen Familien mit Kindern mit zusätzlichem Baugeld finanziell unter die Arme greifen. Das Baukindergeld kann für den Hauskauf oder auch für den Bau des Eigenheims beantragt werden. Insgesamt kann ein Zuschuss von 12.000 € pro Kind in einem Zeitraum von 10 Jahren gewährt werden. Sobald die Familie in die neue Immobilie eingezogen ist und alle Familienmitglieder an der neuen Adresse gemeldet sind, kann der Antrag auf KfW Baukindergeld gestellt werden. Da das Baukindergeld Ende 2020 ausläuft, muss bis spätestens Dezember 2020 der Kaufvertrag unterschieben oder die Baugenehmigung erteilt worden sein. Der Antrag ist dann bis spätestens 31.12.2023 zu stellen. Wer das Baukindergeld des Bundes erhält und eine Immobilie in Bayern erwirbt, kann zusätzliche Förderungen von 300 Euro pro Kind und Jahr über 10 Jahre erhalten. Zusammen mit dem Baukindergeld Plus aus Bayern beträgt der Zuschuss für die Baufinanzierung dann jährlich 1.500 Euro. Über einen Zeitraum von 10 Jahren können Familien mit Wohnsitz im Bayern also einen Bonus von 15.000 Euro erhalten.

Wer hat Anspruch auf Baukindergeld?

Anspruch auf das Baukindergeld haben grundsätzlich Familien mit mindestens einem Kind, die kürzlich in Ihr neues Eigenheim gezogen sind. Bei der Beantragung des Zuschusses werden alle Kinder unter 18 Jahren berücksichtigt, die im gleichen Haushalt leben.

Was sind die Voraussetzungen für das Baukindergeld?

Die Förderung der Bundesregierung wird für alle Kinder gewährt, die im gleichen Haushalt leben und unter 18 Jahre alt sind. Die Einkommensgrenze liegt bei 90.000 Euro pro Jahr, wenn Sie ein Kind haben. Bei jedem weiteren Kind werden 15.000 Euro pro Jahr hinzugerechnet. Ihre neue Immobilie muss außerdem die einzige Immobilie der Familie sein. Weiterhin darf der Kaufvertrag frühestens am 01.01.2018 unterschrieben worden sein.

Wohnungsbauprämie

Bei der Wohnungsbauprämie handelt es sich um eine staatliche Förderung für den Bau oder den Erwerb von Wohneigentum. Gefördert werden unterschiedliche Sparverträge wie Bausparverträge oder Anteile an Bau- und Wohnungsgenossenschaften. Anspruch auf den Zuschuss hat grundsätzlich jeder, der mindestens 16 Jahre alt und in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig ist. Für ein Ehepaar ist die Einkommensgrenze dabei auf 51.200 Euro festgelegt. Bei der Einkommensgrenze wird allerdings das versteuernde Einkommen und nicht das Bruttoeinkommen herangezogen. Bezuschusst werden die jährlichen Einzahlungen mit 8,8 Prozent. Die Grenze, bis zu welcher 8,8 Prozent gewährt werden, liegt für Ehepaare bei 1.024 Euro. Die bedeutet, dass junge Familien bei der Baufinanzierung eine maximale Förderung von 90,11 Euro erhalten. Erst, wenn der Vertrag über sieben volle Jahre läuft, wird der Betrag ausgezahlt. Für die Wohnungsbauprämie wird der Antrag bei der Bausparkasse gestellt. Dazu haben Sie nach dem Wohnraumförderungsgesetz zwei Jahre Zeit. Das heißt Sie können die Förderung für die Beiträge aus dem Jahr 2018 noch bis Ende 2020 anfragen.

Förderung von Wohneigentum durch das BAfA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) fördert die Nutzung von erneuerbaren Energien zur Wärmerzeugung. Zuschüsse erhalten Familien vor allem, wenn sie ihre alte Heizung im Haus durch erneuerbare Energien ersetzen. Dazu stehen folgende Förderungen zur Verfügung:

  • Förderung für Solarthermien
  • Förderung für energieeffizienten Wärmepumpen
  • Förderung von Biomasseanlagen
  • Förderung für Gas-Hybridheizungen
  • Austauschprämie für Ölheizungen

Je nach Förderung ist ein Zuschuss von bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten möglich. Wichtig ist es, den Zuschuss vor der Auftragsvergabe zu beantragen. Dazu reicht ein Kostenvoranschlag der jeweiligen Maßnahme aus.

Fördermittel von Bundesländern, Städten und Kommunen

Neben der KfW-Förderung und dem Baukindergeld vom Staat stehen den Familien auch Fördermöglichkeiten von Bundesländern, Städten und Gemeinden zur Verfügung. Auch Kirchen stellen Fördermittel für Familien bereit.
Immer mehr Kommunen versuchen, junge Familien mit Kindern in der Baufinanzierung zu unterstützen und diese somit für ihre Gemeinde zu begeistern. Die Art der Förderung sowie die jeweiligen Voraussetzungen hängen von der jeweiligen Stadt bzw. Gemeinde ab. Auch Bundesländer werden mit zinsgünstigen Darlehen und Fördermitteln für Wohneigentum. Informieren Sie sich vor dem Hauskauf ausgiebig über die jeweiligen Angebote in Ihrem Bundesland und lassen Sie sich keinen Zuschuss entgehen.

Auf was sollten Familien bei der Baufinanzierung achten?

Haben Sie ihr Traumhaus gefunden? Jetzt muss nur noch die geeignete Finanzierung für das Haus gefunden werden. Die wenigsten können eine Immobilie aus eigener Tasche bezahlen und müssen deshalb einen Kredit zur Hausfinanzierung beantragen. Bei der Baufinanzierung für Familien sind allerdings einige Dinge zu beachten. Gerade Familien mit Kindern sollten nach der richtigen Baufinanzierung Ausschau halten, um genügend Sicherheit in der Finanzierung zu haben.

Die wichtigsten Tipps für die Baufinanzierung von Familien:

  • Ausreichendes Eigenkapital in die Finanzierung einbringen
  • Auf niedrige Zinsen mit Zinsbindung achten
  • Möglichkeit einer Sondertilgung einbeziehen
  • Baufinanzierung ausreichend absichern

Ausreichendes Eigenkapital einbringen

Für eine erfolgreiche Baufinanzierung ist Eigenkapital notwendig. Die meisten Kreditgeber erwarten für das Familiendarlehen einen Eigenkapitalanteil von 20 bis 30 %. Dabei gilt immer: Je mehr, desto günstiger! Ein geringerer Anteil ist zwar möglich, wird aber nur gewährt, wenn eine sehr gute Bonität sowie ein sicheres Einkommen nachgewiesen werden kann. Mit einer geringeren Eigenkapitalquote müssen Sie allerdings auch damit rechnen, dass sich die Kreditbedingungen Ihres Darlehens verschlechtern. Um die monatlichen Raten gut bewältigen zu können, empfehlen wir jungen Familien auf einen höheren Eigenkapitalanteil zu setzen.
Achten Sie bei der Kalkulation des einzubringenden Eigenkapitals darauf, die Nebenkosten beim Hauskauf mit einzubeziehen. In den meisten Fällen sind die Kaufnebenkosten nicht in der Baufinanzierung für Familien enthalten und müssen komplett mit dem eigenen Kapital zu bezahlen. Dies stellt manche Familien vor große finanzielle Herausforderungen. Ist nicht genügend Eigenkapital für den Hauskauf vorhanden, können Sie bei auxmoney auch Kredite mit wenig Eigenkapital beantragen. Wir sorgen dafür, dass das fehlende Kapital Ihrem Traum nicht im Wege steht.

Zinsen, Tilgung & Laufzeit der Baufinanzierung

Gerade für Familien ist die Sicherheit in der Baufinanzierung von großer Bedeutung. Vor dem Abschluss der Baufinanzierung für Familien sollte den Kreditbedingungen deshalb genügend Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wählen Sie eine lange Zinsbindung, können Sie in Zeiten von niedrigen Zinsen Geld einsparen und außerdem von einer langfristigen Planungssicherheit profitieren. Achten Sie auch auf flexible Laufzeiten des Darlehens. So können Sie die Finanzierung an unvorhergesehene Ereignisse und Lebensumstände anpassen. Die Möglichkeiten auf kostenlose Sondertilgungen gibt Ihnen zusätzlich die Option Ihre Restschuld zu verringern und gleichzeitig Zinsen zu sparen.

Baufinanzierung für Familien richtig absichern

Zu einer Baufinanzierung für Familien mit Kindern gehört auch eine gute Absicherung. Einige Versicherungen sind wichtig und helfen Ihnen auch bei der Finanzierung der Immobilie. Mit dem Abschluss einer Risikolebensversicherung können Sie das Todesfallrisiko abdecken. Durch die Versicherung wird es den Hinterbliebenen im Todesfall ermöglicht, die Darlehensraten für die Immobilie weiterhin zahlen zu können. Auch eine Restschuldversicherung kann vor Zahlungsausfällen schützen. Diese schützt auch das Baugeld für junge Familien. Können Sie im Falle einer Scheidung, im Todesfall oder bei Arbeitslosigkeit die monatlichen Raten nicht zahlen, greift die Versicherung. Nicht nur die Finanzierung, auch die Immobilie sollte ausreichend abgesichert sein. Denken Sie auch an Versicherungen wie die Feuerrohbauversicherung, die Hausratsversicherung oder die Gebäudeversicherung.

Baufinanzierung für Familien mit Kindern – So erfüllen Sie sich den Traum vom Eigenheim

Die Suche nach einer geeigneten Baufinanzierung stellt Familien oft vor große Herausforderungen. Der Erwerb einer Immobilie wird schnell zur großen finanziellen Belastung, wodurch die Aussicht auf Baugeld, gerade für junge Familien, vermindert wird. Doch auch Familien müssen nicht auf die eigene Immobilie verzichten. Die am meisten genutzten Familiendarlehen sind der Ratenkredit, der Bausparvertrag oder das Riester-Kombidarlehen. Familien, die sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten, stehen außerdem viele Fördermöglichkeiten sowie staatliche Zuschüsse zur Verfügung. Auch die KfW-Bank, Landesförderbanken sowie Kommunen unterstützen Familien in ihrem Vorhaben. Für die Beantragung der Baufinanzierung sowie der Fördermittel ist eine genaue Planung unerlässlich. Achten Sie zudem genau auf die Kreditbedingungen und bringen genügend Eigenkapital in die Finanzierung ein, steht Ihrem Traumhaus nichts mehr im Weg. Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei der Realisierung Ihres Traums und finden gemeinsam mit Ihnen die passende Baufinanzierung. Mit unseren fairen Kreditkonditionen können Sie sich bei der Baufinanzierung für Familien, ob mit oder ohne Kinder, vollkommen auf uns verlassen.