Spartipps
Die Weltreise Kosten sind abhängig von vielen Faktoren

Planung & Kosten einer Weltreise: Träume verwirklichen

Veröffentlicht am 24 Feb 2016

Menschen, Kulturen, Sprachen und Landschaften kennenlernen, Abenteuer erleben und den eigenen Horizont erweitern – den Traum einer Weltreise teilen viele. Vor allem Länder wie Australien, Neuseeland oder Thailand sind beliebt. Ist die Reise um die Welt auch Ihr größter Wunsch, sollten Sie den Planungsaufwand nicht unterschätzen. Wichtig ist es außerdem, das eigene Budget optimal auszunutzen, um die perfekte Route zu wählen.

Planung einer Weltreise

Bevor die Reise angetreten werden kann, ist eine detaillierte Planung ratsam. Auch wenn Sie sich vielleicht wünschen, sich von Land zu Land treiben zu lassen, ist ein ungefährer Reiseplan nötig, wenn Budget und Zeit begrenzt sind. Die Weltreise Kosten sind vor allem von Aufenthaltsdauer, gewünschtem Komfort und Aktivitäten, sowie den besuchten Ländern abhängig. Setzen Sie sich eine finanzielle Grenze, bevor Sie mit der Planung beginnen, um Ihre Möglichkeiten besser einschätzen zu können.

Weltreise Kosten

Der Preis einer Weltreise ist kaum pauschal festzulegen, da sich für die Berechnung wichtige Faktoren wie Dauer und Route stark voneinander unterscheiden können. Sind Sie sich über Ihr maximales Reisebudget bewusst, können Sie dementsprechend planen und buchen. Weltreise Kosten hängen vor allem davon ab, welche Länder Sie besuchen und wie Sie sich vor Ort bewegen möchten, ob Sie im Datum gebunden sind, wo Sie übernachten und welchen Standard Sie von Hotels und Unterkünften erwarten.

Wer sparen will, ist möglichst flexibel und erkundigt sich im lokalen Reisebüro oder Internet nach günstigen Flügen und Lebenserhaltungskosten, um sich erst dann für eine Route zu entscheiden. Sogenannte „Round-the-World-Tickets“ können weniger Geld kosten, als die Zusammenstellung einzelner Flüge; hierbei sind Sie allerdings im Reiseziel gebunden. Vor Ort ist die Reise mit Bus und Bahn ratsam, dezentral gelegene Hostels und Campingplätze schonen zusätzlich das Budget. Wer sich in Foren informiert, findet schnell günstige Unterkünfte.

Für den kleinen Geldbeutel ist eine Weltreise allerdings nicht: durchschnittlich kostet der Trip um den Globus zwischen 10.000 und 25.000 Euro. Entscheidet man sich für eine „kleinere Version“ einer Weltreise, kann man allerdings auch weniger Geld ausgeben. Dies ist beispielsweise möglich, wenn man nur zwei Länder bereist, die im Idealfall direkt nebeneinander liegen, oder die Dauer der Reise stark einschränkt. Jedoch ist auch die Inanspruchnahme einer Fremdfinanzierung möglich.

Finanzierung der Reise

Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Weltreise finanzieren sollen? In vielen Fällen reicht das eigene Ersparte nicht aus, um einen längeren Auslandsaufenthalt aus eigener Tasche zahlen zu können. Zum einen kann es sich lohnen, die Reise etwas warten zu lassen und so Geld anzusparen. In fast jedem Haushalt finden sich Sparpotentiale wie Strom, Wasser oder Versicherungen. Vielleicht ist Ihnen die Reise auch so viel Wert, dass Sie sich vorstellen können, Dinge wie das Rauchen oder Ihre Freizeitbeschäftigungen einzuschränken.

Können Sie nicht länger auf Ihre Reise warten, kann sich eine Fremdfinanzierung anbieten. Auch wenn es schwierig ist, bei der Bank einen Weltreise Kredit zu erhalten, gibt es Alternativen wie auxmoney. Hier werden Kreditprojekte durch Privatpersonen finanziert.

Wunschkredit anfragen

Vereinbarkeit von Arbeit und Weltreise

Sind Sie in einem Unternehmen angestellt, gestaltet sich die Planung und Durchführung einer Weltreise meist schwierig. Selbst wenn Sie Ihre Weltreise auf wenige Wochen beschränken, erlauben viele Arbeitgeber es nicht, den gesamten Jahresurlaub auf einen Schlag zu nehmen. Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzen und erfragen Sie, ob sich auch Überstunden auf Ihren Urlaub anrechnen lassen.

Einige Arbeitgeber erlauben auch die Inanspruchnahme von unbezahltem Urlaub, welcher mehrere Monate dauern kann. Können Sie während Ihrer Weltreise jedoch nicht aufs Gehalt verzichten und möchten trotzdem Ihre Reisezeit nicht einschränken, ist ein sogenanntes „Sabbatjahr“ eine Option für Sie. Bei dieser Vereinbarung arbeiten Sie über einen bestimmten Zeitraum, meist zwei Jahre, so viel mehr, dass Ihnen ein Jahr bezahlter Urlaub gewährt werden kann.

Vor Ort arbeiten

Ist Ihr jetziger Beruf örtlich gebunden, ist die Weiterarbeit von Unterwegs kaum eine Möglichkeit. Jedoch können Sie, wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihren Job aufzugeben, die Reise zum „Work & Travel“ nutzen. Besonders Australien-Reisende nutzen diese Form der Finanzierung. Hierauf hat sich eine ganze Reiseindustrie spezialisiert, die nicht nur bei Buchungen, sondern auch beim Finden neuer Jobs und Unterkünfte behilflich ist. Das Jobben auf einer Farm kann so zum Beispiel den Vorteil haben, dass man nicht nur das Land, sondern auch die Leute und deren Arbeitsweise kennenlernt, eine Unterkunft in einer einheimischen Familie hat und gleichzeitig die Urlaubskasse aufbessert. Wollen Sie in Ihrem Zielland arbeiten, sollten Sie sich jedoch zuvor informieren – wahrscheinlich müssen Sie vor Abreise eine Arbeitserlaubnis beantragen.

Die Route um die Welt

Weltreise Kosten sind abhängig von den UnternehmungenBeliebt unter Weltreisenden sind vor allem Länder wie Australien und Neuseeland. Doch auch Reisen nach Vietnam, Malaysia, Thailand, Indien und Südamerika sind der Traum vieler Backpacker. Für ein kleineres Budget bieten sich vorrangig asiatische Länder an, da hier die Lebenserhaltungskosten relativ gering sind. Als Alleinreisender sollten Sie ebenfalls darauf achten, welche Gebiete eine sichere Weltreise garantieren, und wo es gefährlich sein könnte. Geheimtipps wie verlassene Strände oder preiswerte Unternehmungen finden Sie am besten im Gespräch mit den Einheimischen.

Für Personen, die trotz der finanziellen und organisatorischen Vorteile keine feste Route wollen, bietet es sich trotzdem an, wenigstens das letzte Land ihrer Reise festzulegen. Somit kann schon vor Abreise ein günstiger Rückflug gebucht werden; zudem vermeiden Sie das Problem, eventuell keinen Flug mehr zu bekommen und können trotzdem relativ spontan reisen.

Auf ins Abenteuer!

Haben Sie sich an die Planung gemacht, Preise verglichen und sind sich Ihrer Sache sicher, kann die Weltreise beginnen. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten, pulsierende Städte und interessante Menschen erwarten Sie.

Um Ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen, überdenken Sie vor allem Ihr Budget in jeder Einzelheit. Wie hoch sind die Kosten für Flug oder Schiff? Welche weiteren Transportkosten fallen an? Wie viel darf eine Unterkunft kosten? Wie viel Geld benötigen Sie für Unternehmungen, Mahlzeiten und Einkäufe? Können Sie vor Ort etwas dazuverdienen? Benötige ich einen Urlaubskredit?

Lassen Sie den Traum von der Weltreise hinter sich – verwirklichen Sie Ihn!