Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Benzinpreis-Apps helfen Ihnen, die günstigste Tankstelle im Umkreis zu finden
  • Lieber nicht am Wochenende oder vor Feiertagen tanken
  • Morgens und abends sind die Preise tendenziell am niedrigsten

Schnell informieren - günstig tanken

So hilft Ihnen die Markttransparenz beim Sparen

Noch vor wenigen Jahren waren Tankstellenkunden den scheinbar willkürlichen Schwankungen der Spritpreise ausgesetzt. Seit dem 1. September 2013 gelten Regeln, welche den Verbrauchern bessere Vergleichsmöglichkeiten bieten. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe. Mehr als 14.500 Tankstellen in Deutschland melden ihre Preise für die Kraftstoffe Super E5, Super E10 und Diesel an diese Stelle, auch die Preisänderungen in Echtzeit. Die Markttransparenzstelle leitet diese Daten an verschiedene Informationsdienste weiter. Diese veröffentlichen sie jeweils auf ihrer Website. Die meisten stellen ihren Nutzern Smartphone-Apps zur Verfügung, sodass Sie als Kunde auch unterwegs immer informiert sind, wo Sie günstig tanken können.

Günstige Tankstellen finden mit Benzinpreis-Apps

Günstig tanken ist mit Smartphone-Apps ohne großen Recherche-Aufwand möglich. Sie können alle Tankstellen in einem bestimmten Umkreis in die Überprüfung einbeziehen. Dabei erhalten Sie auch andere wichtige Informationen wie Adressen und Öffnungszeiten. Bei Preisänderungen an ausgewählten Tankstellen können Sie sich in Echtzeit benachrichtigen lassen. Im Durchschnitt ändern sich die Preise vier- bis fünfmal pro Tag. Die meisten dieser Apps erhalten Sie kostenlos, einige sind werbefinanziert. In diesen Fällen existieren meist auch werbefreie Kaufversionen. Welche Smartphone-Betriebssysteme die einzelnen Apps unterstützen, ist unterschiedlich. Beispielsweise gibt es die Clever Tanken App kostenlos sowohl für iOS als auch für Android und Windows-Phone.

Benzinpreise und ihre typischen Schwankungen

Günstig tanken ist einfacher, wenn Ihnen bewusst ist, wie die Kraftstoffpreise im Jahres-, Wochen- und Tagesverlauf schwanken. Auch wenn nicht jede Preisänderung vorhersehbar ist, so gibt es doch typische Entwicklungen.

  • Tanken an Feiertagen: Besonders vor Feiertagen wie Ostern und Weihnachten und vor den Ferien steigen die Preise, da zu diesen Zeitpunkten viele Menschen verreisen und die Nachfrage entsprechend höher ist.
  • Tanken unter der Woche: In der Woche sind Schwankungen nicht besonders groß. Vor einigen Jahren war es noch üblich, dass man montags günstig tanken konnte und am Wochenende mit den höchsten Preisen rechnen musste. Aktuellere Untersuchungen zeigen jedoch, dass es kaum noch typische Unterschiede zwischen den Wochentagen gibt.
  • Tanken am Wochenende: Nur am Wochenende sind die Preise leicht erhöht.
  • Tanken zu einer bestimmten Uhrzeit: Die Uhrzeit spielt durchaus eine Rolle, wenn Sie günstig tanken möchten. Erfahrungsgemäß sind die Preise in den frühen Morgenstunden am höchsten, während Sie zwischen 18 und 20 Uhr besonders günstig tanken können.

Wo günstig tanken – weitere Tipps

Wo sich die Tankstelle befindet, hat auch Auswirkungen auf den Preis.

  • In ländlichen Regionen ist dieser meist niedriger als in Großstädten.
  • Direkt an der Autobahn zu tanken, ist generell teuer.
  • Oft können Sie an sogenannten Discount-Tankstellen besonders günstig tanken. Sie müssen sich nicht sorgen, dass Sie minderwertigen Kraftstoff erhalten, denn die Qualität ist normiert.
  • Wenn Sie an einer Grenze wohnen, kann es sich lohnen, im Ausland zu tanken. Das hängt aber vom Nachbarland und von der Kraftstoffsorte ab. Beachten Sie bei der Wahl der günstigsten Tankstelle auch immer die Entfernung.

 

Generell gilt: Profitieren Sie von der Markttransparenz und finden Sie mit einer Benzinpreis App-Anbieter, bei denen Sie günstig tanken können!

Ich brauche
für