Gründungsratgeber
Pension eröffnen - durch Alleinstellungsmerkmale etablieren

Erfolgreich ein Hotel eröffnen

Veröffentlicht am 20 Jun 2016
Kommentare: Aus

Eine große Lobby, ein exklusives Restaurant und modernste Zimmer – oder doch lieber ein kleiner Frühstücksraum, urige Zimmer und eine familiäre Atmosphäre. Es gibt viele unterschiedlich gestaltete Hotels. Wer ein Hotel eröffnen will, der sollte einige wichtige Dinge beachten. Schließlich ist die Konkurrenz riesig und wer im Gros der Hotelketten nicht untergehen will, muss sein Hotel einzigartig machen. Doch worauf genau ist zu achten, wenn man ein eigenes Hotel eröffnen will?

Klientel und Standort müssen zusammen passen
Komplexität des Hotelgewerbes
Finanzierungsmöglichkeiten
Das gewisse Etwas für Reisende

Klientel finden & binden

Wollen Sie ein besonders familienfreundliches Hotel eröffnen, sollten Sie viel Wert auf kinderfreundliche Atmosphäre legen. Wenn Ihr Hotel überwiegend für Geschäftsleute geeignet sein soll, könnten Sie zum Beispiel einen Reinigungsservice für Hemden und Anzüge anbieten. Eine Spezialisierung macht durchaus Sinn, schließlich ist die Konkurrenz an Hotels ungemein hoch. Wenn Sie ein eigenes Hotel eröffnen müssen Sie sich fragen, welche Klientel das Hotel überwiegend besuchen soll – und welche Zielgruppe ein Standort auf natürliche Weise anzieht. In jedem Fall helfen Ihnen Alleinstellungsmerkmale:

  • Meerblick
  • Kinderbetreuung und Animation
  • Gepäcktransport auf das Zimmer
  • Sauna und Dampfbad, Fitnessstudio

Gerade in der heutigen Zeit sind einige Voraussetzungen jedoch auch selbstverständlich: Reisende erwarten oft eine Parkmöglichkeit, Nichtraucher Zimmer, mit Liebe eingerichtete Zimmer und Internet im ganzen Haus. (W-LAN).

Die Standortanalyse bei der Hotel Eröffnung

Ebenso wichtig wie die Frage nach der möglichen Kundschaft ist die Frage nach dem Standort, an dem Sie Ihr Hotel eröffnen wollen. Folgende Fragen sollten bei einer Standortanalyse unbedingt gestellt werden:

  1. Wie viele Konkurrenten gibt es an diesem Standort?
  2. Wie viele Touristen und Geschäftsreisende gibt es in der Stadt/Region?
  3. Wie ist die Lage des Hotels? Ist das Hotel in der Nähe eines Flughafens, Bahnhofs oder eines Messegeländes?
  4. Wie lang sind die Lieferwege?
  5. Wie ist die Infrastruktur? Gibt es viele Bars, Geschäfte, Restaurants oder andere Attraktionen in der Umgebung?

Stimmen Sie die Standortfaktoren ab mit ihrem Hotel – eröffnen sie kein Hotel für Geschäftsleute, das abgelegen in einem Naturschutzgebiet liegt.

Komplexität des Hotelgewerbes

Achten Sie auf ausreichende Bekanntheit durch Werbung – schon bevor Sie ein Hotel eröffnen. Versuchen Sie mit Eventmanagern und Reisebüros zu kooperieren und wenden Sie sich direkt an Ihre Zielgruppe. Nichts ist schlimmer als ein leeres Hotel ohne Gäste.
Die Leitung eines Hotels gelingt mit kaufmännischen Fähigkeiten, Wissen im Geschäftsfeld Hotel und auch ein wenig Glück. Der Rahmen für die Tätigkeit als Hotelier ist durch Gesetze eingeengt. Sie benötigen

  • Gaststättenerlaubnis
  • Gewerbeanmeldung
  • Erstbelehrung über das Infektionsschutzgesetz

[stextbox id=“info“]Vereinfachen Sie die rechtliche Lage, indem Sie nicht mehr als 8 Betten anbieten. Das geht, indem Sie eine Pension eröffnen.[/stextbox]
Das Gaststättengesetz regelt das Nähere u.a. für Wirte und Leute, die ein Hotel eröffnen. In einem ersten Schritt benötigen Sie als angehenden Hotelier eine Gaststättenerlaubnis. Diese Erlaubnis können Sie vom Ordnungsamt erhalten und erlaubt Ihnen, alkoholische Getränke auszuschenken. Die Einhaltung der Vorschriften wird u.a. vom Veterinäramt überprüft.

Je nach Ausrichtung des Hotels können natürlich weitere Kosten anfallen:

  1. Vergnügungssteuer für Spielautomaten
  2. GEMA Gebühren für Musik, wenn Sie einen Partyraum betreiben wollen
  3. Teurere Gaststättentarife für besondere Fernsehangebote (z.B. Sky, Fußball)

Erfahrung mit hotelinternen Zusammenhängen ist von Vorteil, weil die Prozesse in einem Hotel durchaus komplex sind. Unter Umständen kann es sich für Sie lohnen, Mitglied in einem Dachverband zu werden, etwa dem Dehoga.

Die Finanzierung

Wer ein eigenes Hotel eröffnen möchte, muss sich zwangsläufig auch mit der richtigen Finanzierung auseinandersetzen. Dabei gilt es zunächst herauszufinden, was für ein Konzept verfolgt wird. Soll neugebaut, gekauft oder gepachtet werden? Natürlich sind die Kosten bei einem Neubau ungleich höher, doch auch bei einem Pachtverhältnis fallen hohe Kosten an. Auch Einrichtung, Personalkosten und Werbekosten müssen gerade in der Anfangsphase gestemmt werden.
[stextbox id=“info“]Erstellen Sie einen Businessplan, in dem Sie Einnahmen und Ausgaben kalkulieren und eine Zukunftsperspektive zeichnen.[/stextbox]
Um ein Hotel eröffnen zu können, bedarf es deswegen in den meisten Fällen einer Menge an Fremdkapital. Einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen, ist eine Möglichkeit, wenn Sie ein Hotel eröffnen wollen. Eine andere Möglichkeit ist auxmoney, wo Sie keinen Businessplan benötigen.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Das gewisse Etwas für Reisende

Eine Spezialisierung kann definitiv dazu führen, dass Sie ein erfolgreiches Hotel eröffnen. Überlegen Sie sich auch, welche Form der Verpflegung Sie in ihrem Hotel anbieten. Wollen Sie ein eigenes Restaurant in ihrem Hotel eröffnen? Oder bieten Sie lediglich ein reichhaltiges Frühstücksbuffet an? Einen festen Plan für Ihr Hotel gibt es nicht, sodass Sie viele Entscheidungen als Chef selbst treffen müssen.
Ein Hotel zu eröffnen bedeutet, in verschiedenen Bereichen tätig zu werden. Eventuell als

  • Gastronom,
  • Barkeeper,
  • Reinigungskraft,
  • Buchhalter,
  • Personalmanager,
  • Reiseleiter für Ausflüge.

Um diese Herausforderung besser meistern zu können empfiehlt sich eine Ausbildung oder ein Studium, zum Beispiel als Tourismuskaufmann bzw. Tourismuskauffrau oder Hotelfachmann bzw. Hotelfachfrau. Auch wenn eine Hotelfachausbildung Sie viel Zeit kostet, bevor Sie Ihr Hotel eröffnen können, werden Sie vieles lernen, was Ihnen zuvor nicht bewusst war. Auch sollten Sie zuvor in einem gastronomischen oder ähnlichem Beruf Erfahrungen gesammelt haben. Viele eröffnen ohne geeignete Ausbildung ein Hotel und scheitern, da nicht an alles gedacht wird. Die persönliche Eignung ist ebenfalls ein Thema: fragen Sie sich, ob Sie wirklich den Charakter dazu haben, ein eigenes Hotel zu gründen und zu führen. Sie sollten den Umgang mit Menschen beherrschen und lieben; dies wollen Ihre Gäste spüren.
Die Tourismus-Industrie ist ein bedeutendes Geschäftsfeld. Viele Hotels liegen an attraktiven Küstenorten, in den Bergen oder zentral in der Innenstadt, doch diese Hotels werden nicht zwangsläufig Gewinn abwerfen. Viel Konkurrenz geht von Hotelketten aus. Stellen Sie sicher, dass Sie gegen die Konkurrenz eine gute Chance haben mit Ihrem Hotel. Eröffnen Sie nur eine Herberge, wenn die Chancen die Risiken übersteigen und starten Sie dann voller Engagement und Energie in die eigene Selbständigkeit.
Weitere Ideen für die Tätigkeit als Selbständiger sind hier genauer aufgeschlüsselt.