Im Ausland den Restaurantbesuch, den Mietwagen oder die Shoppingtour bezahlen – mit einer Kreditkarte ist das ohne großen Aufwand möglich. Was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihre Kreditkarte im Ausland nutzen, damit Sie nach Ihrem Urlaub keine bösen Überraschungen erleben – wir verraten es Ihnen.

1. Kartenzahlung

Wenn Sie in Europa Urlaub machen, fallen in der Regel keine zusätzlichen Gebühren für Zahlungen mit der Kreditkarte an. Anders ist es, wenn Sie in Ländern außerhalb Europas mit der Kreditkarte zahlen möchten: Hier werden meist Gebühren zwischen einem und zwei Prozent des Umsatzes erhoben. Diese sogenannte Fremdwährungsgebühr entsteht, weil eine ausländische Währung beim Zahlungsprozess umgerechnet werden muss.

2. Bargeld abheben

Ähnliche Regelung auch am Automaten: Abhebungen in Europa sind in der Regel kostenlos, im Rest der Welt meistens nicht. Hier können Zusatzkosten zwischen ein und fünf Prozent Ihres Umsatzes anfallen, die für Auslandseinsatz- und Abhebegebühren erhoben werden. In einigen Ländern wird außerdem noch eine sogenannte Automatengebühr fällig. Diese Gebühr gibt es zum Beispiel in vielen Teilen Südamerikas und Südostasiens.

3. Einige Händler lehnen Kreditkarten ab

Aus Angst vor Betrug lehnen viele Geschäfte im Ausland Kreditkarten ab. Packen Sie sich also lieber zusätzlich Ihre Girocard ein und versorgen Sie sich mit ausreichend Bargeld. Halten Sie auch Ausschau nach alternativen Zahlungsmethoden wie Paypal, Apple Pay, Alipay oder Klarna.

4. Jahresgebühr

Die Jahresgebühr müssen Kreditkarteninhaber jedes Jahr unabhängig von ihrer Kreditkartennutzung bezahlen. Die gute Nachricht: Nicht alle Anbieter verlangen eine solche Gebühr. Machen Sie sich also lieber im Vorfeld Gedanken darüber, welche Kreditkarte für Sie in Frage kommt.

5. Sollzinsen

Sollzinsen gibt es nur bei sogenannten Revolving Cards. Hier zahlen Sie als Kreditkarteninhaber Ihre Umsätze in Raten zurück, wofür meist 10 bis 20 Prozent Sollzinsen anfallen.

Fazit

Sie fahren bald in Urlaub? Dann informieren Sie sich am besten im Vorhinein über folgende Punkte, um unnötige Kosten und Stress zu vermeiden:

  • Inwieweit wird meine Kreditkarte im Ausland akzeptiert?
  • Welche Konditionen bietet meine Kreditkarte im außereuropäischen Ausland?
  • Wie hoch ist mein derzeit festgelegter Verfügungsrahmen?
  • Ist meine Kreditkarte über den gesamten Reisezeitraum überhaupt gültig?
  • Gibt es im Urlaubsland eine Automatengebühr für Bargeldabhebungen?

Übrigens: Mit der praktischen auxmoney Kreditkarte können Sie gebührenfrei weltweit Geld abheben und bargeldlos bezahlen. Doch das Beste: Um Ihnen ein stressfreies und unabhängiges Shopping-Erlebnis zu garantieren, haben Sie die Möglichkeit eines zinsfreien Zahlungsziels von bis zu 7 Wochen. Obendrauf gibt es zahlreiche Vergünstigungen: Zum Beispiel 5 % Mietwagenrabatt und 5 % Reisegutschrift mit Bestpreisgarantie. Alle Infos zur neuen auxmoney Kreditkarte finden Sie auch hier.

AUF SOCIAL MEDIA FOLGEN

Facebook

Ich brauche
für
  • Bitte wählen
  • Möbel /Umzug
  • Urlaub
  • PC / HiFi / TV / Video
  • Existenzgründung
  • Ausbildungsfinanzierung
  • Umschuldung
  • Ausgleich Girokonto / Dispo
  • Auto
  • Sonstiges