Spartipps
Lernen Sie effektiv Heizkosten sparen.

Heizkosten sparen: wie sie richtig heizen können

Veröffentlicht am 30 Okt 2017
  • Den größten Anteil an Nebenkosten in privaten Haushalten verursachen nach wie vor die Heizkosten
  • Richtiges heizen und lüften, hilft Heizkosten zu sparen und Kosten zu senken
  • Möbel oder Gardinen vor der Heizung kosten bis zu 15 % der abgegebenen Energie

Unsere Spartipps zeigen Ihnen, wie energieeffizientes Heizen mit einfachen Mitteln funktioniert. Wenn man weiß, wie es geht, lassen sich nämlich auch mit wenig Aufwand und geringen Investitionen Heizkosten sparen.

Wie man am effizientesten Heizkosten sparen kann

In jedem Haushalt stecken beim Energieverbrauch Einsparpotenziale. Etwa ein Viertel der verbrauchten Energie geht pro Jahr auf das Konto der Heizung. Daher ist es wichtig, dass die einzelnen Räume richtig beheizt werden. Beim Heizen der Wohnung sollte man sich genau an die verschiedenen Raumtemperaturen halten, die für den jeweiligen Raum ideal sind. Denn schon der Unterschied zwischen 21 und 20 Grad hilft 330 kg CO2 zu vermeiden. Die Reduzierung der Temperatur sollte man aber nicht überspannen.Um Heizkosten zu sparen, müssen Sie lernen mit Energie umzugehen.

→ Wer beispielsweise zu wenig heizt, tut seinem Portemonnaie auch keinen Gefallen

Sinkt die Raumtemperatur nämlich unter 12 Grad, nimmt es zu lange Zeit in Anspruch, um die Räume wieder aufzuheizen. Hinzu kommt, dass Zimmer, die nie richtig beheizt werden und ständig zu kalt sind, von Schimmel befallen werden können. Als Verbraucher sollte man auch Türen zu wenig beheizten Zimmern immer schließen. Denn dadurch kühlen einerseits Zimmer, die eigentlich warm bleiben sollten aus, während andererseits Räume, die kühler sein sollen, erwärmt werden. Wichtig ist auch, dass man Heizkörper nicht mit Möbeln oder Gardinen verdeckt. Wer nämlich Heizkosten sparen möchte, sollte seinen Heizkörpern auch die Chance geben, die Wärme ungebremst abzugeben. Wer neben Heizkosten auch Stromkosten sparen will, sollte keine elektronischen Heizkörper verwenden, da diese sehr viel Strom verbrauchen.

Wunschkredit anfragen

Im Urlaub heizen und Heizkosten sparen

Heizung ausschalten und in den Urlaub fahren, kostet viel mehr als die Heizung über die Urlaubstage bei einer konstanten Wärme laufen zu lassen. Denn einen abgekühlten Raum wieder komplett neu zu wärmen, kostet den Verbraucher viel mehr Geld als das beständige weiterlaufen bei niedriger Temperatur. Auch ist es wichtig, Heizkörper in regelmäßigen Abständen zu entlüften. Ist nämlich zu viel überschüssige Luft in der Heizung, wird das heizen erschwert und die Energie wird verschwendet. Richtiges Entlüften hilft dem Verbraucher seine Heizkosten bis zu 15 % zu senken. Nicht nur das Entlüften des Heizkörpers, sondern auch das richtige Lüften der Räume vermeidet jährlich bis zu einer halben Tonne CO2 und spart bis zu 145 Euro im Jahr. Verbraucher sollten ihre Fenster daher nicht kippen, sondern morgens und abends einmal stoßlüften. Nur dadurch kann effizient ein Luftaustausch stattfinden.

Tipps: Wie kann man noch Heizkosten sparen?

  • Hände mit kaltem Wasser waschen
    • → Um Keime durch bloße Temperatur zu töten, müssten Sie Ihre Hände nicht nur mit warmem, sondern mit kochendem Wasser waschen
    • → Seife entfaltet auch bei kaltem Wasser ihre Reinigungskraft und entfernt bei gründlicher Reinigung fast alle Keime
  • Die Badewanne zum Luxus machen
    • → Während ein Bad 120 Liter Wasser benötigt, fließen unter der Dusche nur etwa 70 Liter ab
  • Wenn das Wasser durch einen Durchlauferhitzer erwärmt wird, vermeiden drei Personen bis zu 140 kg CO2 im Jahr, wenn sie weniger Vollbäder nehmen
    • → Das summiert sich auf jährlich 105 Euro

Wenn Sie dieser Text interessiert hat, dann lesen Sie auch unsere Beiträge zu Wasser und Strom sparen!