Ob Familie besuchen oder Freunde treffen: Viele Studenten pendeln regelmäßig zwischen ihrem Heimatort und der Universität. Leider stößt das Semesterticket, mit dem man in bestimmten Gebieten kostenlos mit dem Zug fahren kann, schnell an seine Grenzen, wenn der Heimatort in einem anderen Bundesland liegt.

Hier kommt die My BahnCard der Deutschen Bahn ins Spiel: Hiermit können junge Menschen unter 27 Jahre ermäßigte Zugfahrten wahrnehmen, insbesondere Langstreckenfahrten. Geeignet ist das Angebot vor allem für junge Leute, die im angrenzenden Ausland studieren: Studenten, die beispielsweise in den Niederlanden zur Uni gehen und kein Semesterticket besitzen, können mit dem Ticket trotzdem günstig in Deutschland mit dem Zug reisen.

Auf einen Blick

  • vorher die eigenen Pendelkosten pro Jahr kalkulieren
  • häufig lohnt sich die My BahnCard nach nur einer Fahrt
  • empfehlenswert vor allem für Studenten, die über Bundeslandgrenzen hinweg pendeln
  • jedes Jahr lassen sich durch die My BahnCard für alle unter 27 Jahre mehrere hundert Euro sparen

Welche Angebote bietet die Deutsche Bahn für junge Leute?

Für alle unter 27 Jahre hat die Deutsche Bahn günstige BahnCards im Angebot:

  • My BahnCard 25: Sie kostet 34,20 Euro im Jahr und eignet sich optimal für Gelegenheitsfahrer. Beim Kauf eines Tickets erhält man durch die My BahnCard einen Rabatt in Höhe von 25 Prozent auf das jeweilige Ticket.
  • My BahnCard 50: Die optimale Lösung für Studenten, die viel mit dem Zug unterwegs sind. Sie kostet 60,70 Euro im Jahr und ermöglicht einen Rabatt von 50 Prozent auf den Normalpreis für Zugverbindungen in Deutschland.

Beide BahnCards können online auf der Website der Deutschen Bahn erworben werden. Wichtig: Die BahnCards gelten jeweils für das Ticket der 2. Klasse. Für 71,50 bzw. 221,80 Euro sind die BahnCards auch für die 1. Klasse erhältlich.

Geld sparen und Finanzen im Blick behalten mit dem auxmoney Guide – dem kostenlosen Newsletter von auxmoney. Jetzt anmelden und lossparen!

Wann lohnt sich eine My BahnCard für Studenten?

Auf den ersten Blick wirkt selbst der ermäßigte Preis für die My BahnCard 50 hoch. Im Vergleich zum Normalpreis von 255 Euro entpuppt sich der Rabatt von 69 Euro jedoch als ziemlich günstig.

Ein Rechenbeispiel:
Wer als Student nur einmal im Jahr von München nach Hamburg und zurück reist, bezahlt für das Ticket zum Normalpreis zweimal 153 Euro (derzeitiger Preis laut bahn.de; Stand: Mai 2019), also 306 Euro.
Mit der My BahnCard 50 werden die Kosten halbiert – also 153 Euro für die Hin- und Rückfahrt. Addiert man die reduzierten Anschaffungskosten der My BahnCard 50 von 60,70 Euro, kommt man zu einem Ergebnis von knapp 213,70 Euro.
Somit hat sich die BahnCard schon bei einmaliger Nutzung bezahlt gemacht.

Wir empfehlen: Bevor man die My BahnCard kauft, sollte man unbedingt vorher prüfen, ob sich die BahnCard überhaupt lohnt. Manche Strecken werden nicht von der Deutschen Bahn, sondern von anderen Privatunternehmen bedient. Liegen Wohn- und Studienort allerdings weit auseinander und sind sie durch Strecken der Deutschen Bahn verbunden, sollte man jedoch über eine BahnCard 50 nachdenken.

Weitere Vergünstigungen der BahnCard 50

Neben Rabatten beim Einkauf auf bahnshop.de lassen sich auch Bonuspunkte bei vielen Bahnpartnern sammeln, die man gegen Prämien eintauschen kann. Ebenso kann die Karte bei Bedarf mit einer Zusatzfunktion als Kreditkarte versehen werden. Weitere Rabatt-Aktionen werden übrigens auch regelmäßig auf dem offiziellen Facebook-Auftritt der Deutschen Bahn bekanntgegeben.

Weitere Spartipps

Mehr erfahren

10 Spartipps für Studenten und Azubis

Die Miete, das Handy, Lebensmittel: Geld ist manchmal ganz schön knapp – das wissen vor allem Studenten oder Azubis. Hier kommen 10 hilfreiche Tipps zum Geld sparen.

10 kostenlose Streamingportale

Tschüss Netflix & Co.: Diese Streamingdienste sind völlig kostenlos.

Die Umschlagmethode

Nie mehr Geld ausgeben, als zur Verfügung steht.

Ich brauche
für