Gründungsratgeber

Reinigungsfirma gründen: so wird Ihre Firma zum Erfolg

Veröffentlicht am 10 Okt 2016
Kommentare: Aus

Wer eine Reinigungsfirma gründen möchte, sollte umfassendes Knowhow und viel Engagement mitbringen. Wenn Sie sich selbständig machen und erfolgreich in die Gründungsphase starten, werden Sie sicher schon bald Ihre ersten Aufträge mit der eigenen Reinigungsfirma durchführen.

Vorbereitung auf die Selbständigkeit

Welche Art von Selbstständigkeit Sie anstreben und welche Leistungen Sie mit Ihrer Firma im Einzelnen anbieten möchten, können Sie von vielerlei Faktoren abhängig machen. Der wohl wichtigste Aspekt für Sie als Gründer einer Firma: Sie sollten idealerweise bereits umfassende Erfahrungen im Reinigungsbereich gesammelt haben und sich sowohl fachlich als auch betriebswirtschaftlich mit dem Metier vertraut gemacht haben. Folgende Dienstleistungen können Reinigungsbetriebe anbieten:

  • Reinigung von Privathaushalten
  • Reinigung von Büroräumen
  • Generelle Gebäudereinigung
  • Industriereinigung inklusive Anlagenreinigung, Reinigung von Lagerhallen usw.
  • Glasreinigung
  • Fassadenreinigung
  • Textilreinigung
  • Baustellenreinigung
  • Klinkreinigung

Wo Sie wertvolle Tipps und Informationen erhalten

Wer eine Reinigungsfirma gründen möchte, tut gut daran, sich über die Besonderheiten der Branche zu informieren. Dazu zählen beispielsweise:

  • Details zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen für Gebäudedienstleister
  • Informationen zu den technischen Neuerungen in dem für Sie bedeutsamen Bereich der Reinigungsbranche (z. B. neue Reinigungsmaschinen, neue Reinigungsmittel, spezielle Waschmittel u.v.m.)
  • Steuerliche Rahmenbedingungen für die Reinigungsbranche

>> Alles über Steuerpflichten für Unternehmen <<

Sie finden hilfreiche Ansprechpartner zur laufenden Tätigkeit als Reinigungsprofi beispielsweise bei den entsprechenden Fachverbänden. So kennt sich z. B. Ihr Bundesinnungsverband optimal mit allen Themen der Branche aus. Nutzen Sie dieses Wissen und steigern Sie Ihr eigenes Knowhow auf kurzem Wege. Dies wird Ihnen dabei helfen, eine erfolgreiche Reinigungsfirma gründen zu können.

Von Beginn an die Finanzen im Blick behalten

Auch wenn Reinigen und Säubern Ihre Passion ist, sollte doch ein Aspekt im Fokus Ihrer Geschäftstätigkeit stehen: der wirtschaftliche Mehrwert. Wenn Sie also selbst zum Unternehmer werden möchten, sollten Sie sich auch mit den finanziellen Gesichtspunkten der eigenen Existenzgründung vertraut gemacht bzw. die entsprechenden Sachverständigen zurate gezogen haben. Im ersten Schritt gilt es in der Regel, eine Gründungsfinanzierung sicherzustellen. Insbesondere in den ersten Monaten werden Sie unter Umständen noch wenige Kunden und Einnahmen verzeichnen können, aber dennoch laufende Kosten haben. Sie müssen Anschaffungen wie Reinigungsmittel, Arbeitskleidung usw. machen, Personal und eventuelle Büroräume zahlen. Auch von Steuern bleibt Ihr Reinigungsfirma nicht verschont.

Die schwierige Gründungsphase überstehen

Damit Sie Ihre Reinigungsfirma gründen können, ohne in dieser Phase in eine finanzielle Schieflage zu geraten, sollten Sie entsprechend vorsorgen. Ein Businessplan hilft dabei.  Banken benötigen diesen zwingend für eine Kreditvergabe, stellen aber zudem hohe Anforderungen und vergeben Kredite an Selbständige nur selten. auxmoney mit Krediten von Privat ist eine alternative Finanzierung. Auch im laufenden Business wird es Ihnen weiterhelfen, wenn Sie sich mit dem „Zahlenwerk“ auskennen. Wie intensiv Sie dieses Thema angehen müssen, hängt unter anderem von Ihrer Unternehmensgröße ab. Wenn Sie eine Reinigungsfirma gründen und dabei als Einzelunternehmer arbeiten, ist dies etwas anders als bei einem mittelständischen Unternehmen. Die Buchhaltung müssen Sie jedoch in beiden Fällen im Griff haben. Außerdem sollten Sie wissen, wann welche Steuern fällig werden und natürlich auch, wie hoch Ihre Umsätze sein müssen, damit sich das Projekt „Reinigungsfirma gründen“ für Sie wirtschaftlich lohnt.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Das Thema Werbung gezielt angehen

Welche Art von Dienstleistungen Sie im Einzelnen auch anbieten werden – es ist wichtig, dass Ihre potenziellen Kunden davon erfahren. Deswegen sollten Sie dem Thema Marketing besondere Aufmerksamkeit widmen, wenn Sie Ihre Reinigungsfirma gründen. Als sogenanntes Leitmedium, welches auch für viele andere Marketingmaßnahmen maßgeblich sein kann, gilt heute im Allgemeinen die Website. Diese Marketingmaßnahmen können Ihnen weiterhelfen:

  • Internet: Eigene Website
  • Flyer
  • Imagebroschüren
  • Eintragung bei Online-Portalen, Gelbe Seiten usw.
  • Visitenkarten und Geschäftspapier
  • Infokarten zu Ihren Leistungen
  • Informationsmappe für Unternehmenskunden

Die Konzeption der eigenen Website

Es lohnt sich, in deren Konzeption genügend Zeit zu investieren und auch Experten bei der Realisierung hinzuzuziehen – beispielsweise eine spezialisierte Marketingagentur. Ein sinnvoller erster Schritt ist es beispielsweise, eine Sitemap für Ihre Website aufzubauen. Hier skizzieren Sie ganz einfach alle Menüpunkte, die Sie Ihren Kunden später anbieten möchten. Übrigens: Wer eine Website erstellt, sollte heute auch auf den Inhalt viel Wert legen. Dies ist zum einen für Ihre zukünftigen Kunden wichtig, die sich umfassend über Ihr Unternehmen informieren möchten; zum anderen punkten Sie auch bei Suchmaschinen, wenn Sie mit guten Inhalten arbeiten. Die Folge: Wenn darüber hinaus auch das Webmarketing stimmt, können Sie vielleicht einen der begehrten ersten Plätze im Ranking erhalten.

Herausforderungen gut überstehen

Ein Unternehmen oder einen Privathaushalt auf Vordermann bringen und dafür so manches Lob ernten— dies könnte schon bald Ihr Geschäftsalltag sein. Selbstverständlich ist dies aber nicht das Einzige, was Sie als Reinigungsunternehmer im täglichen Geschäft erwartet. Wie in jedem Unternehmen werden Sie auch die eine oder andere Herausforderung menschlicher oder unternehmerischer Art konfrontieren müssen, wenn Sie sich selbstständig machen. Dennoch kann es viel Freude bereiten und auch wirtschaftlich lohnenswert sein, wenn Sie Ihre eigene Reinigungsfirma gründen.

Haben Sie sich dazu entschlossen, eine Reinigungsfirma zu gründen, müssen Sie sich mit den rechtlichen Voraussetzung, der Rechtsform und anderem, für die Gründung einer Firma vertraut machen.

Foto von Andrey_Popov/Shutterstock.com