Gründungsratgeber

Nagelstudio eröffnen

Veröffentlicht am 15 Aug 2016
Kommentare: Aus

Selbst Nägel zu lackieren, Styling-Tipps zu geben und eigene Designs zu gestalten, ist für viele ein Traum. Doch damit Sie ein eigenes Nagelstudio erfolgreich eröffnen können, sollten Sie einige Kriterien beachten.

Ein Nagelstudio eröffnen: Planung

Bevor das Nagelstudio eröffnet werden kann, ist einiges an Planung nötig. Zunächst einmal können Sie nicht einfach so ein Nagelstudio eröffnen. Sie benötigen dazu eine umfassende Ausbildung und am besten auch Berufserfahrung. Ein Lehrgang zur Nageldesignerin etwa wäre eine gute Basis, um sich die richtige Erfahrung zu verschaffen. Der Nachweis einer Ausbildung ist nicht nur für das Vertrauen der Kunden wichtig, sondern auch für das Amt, bei dem Sie den Gewerbeschein beantragen. Da Sie vorhaben, ein Gewerbe auszuführen, können Sie dies nicht ohne Schein tun. Die nötigen Unterlagen dafür können Sie im Internet herunterladen und gegen ein kleines Entgelt beim Amt einreichen. Achten Sie auch auf den Nachweis relevanter Aspekte wie Ausbildung und Berufserfahrung. Darüber hinaus ist es von großer Bedeutung, dass Sie eine genügende Menge an Startkapital mitbringen. Wenn Sie ein Nagelstudio eröffnen wollen, sollten Sie in jedem Fall vor der Eröffnung die Ausgaben kalkulieren, um zu ermitteln, ob Sie die Summe stemmen können. Zu den laufenden Kosten eines Nagelstudios gehören unter anderem:

  • Mietkosten
  • Nebenkosten
  • Kosten für Material
  • Gehälter für Mitarbeiter
  • Werbekosten

Wenn Sie bedenken, dass Sie das Studio auch noch ansprechend einrichten wollen und gerade am Anfang ausreichend Werbung zum Aufbau eines Kundenstammes nötig ist, kommt einiges an Geld zusammen, das sie allein als Startkapital benötigen. Ein Kredit oder ein Gründerzuschuss kann helfen, das nötige Geld aufzubringen. Allerdings sollten Sie sorgfältig kalkulieren, ob das Studio wirtschaftlich realisierbar ist, sodass Sie den Kredit zeitnah zurückzahlen können. Bevor Sie das Nagelstudio eröffnen, sollten Sie in jedem Fall einen Plan für die nächsten fünf Jahre erstellen, der sämtliche potenziellen Einnahmen und Ausgaben kalkuliert.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Standort und Einrichtung

Gerade bei einem Nagelstudio ist eine ansprechende Optik sehr wichtig für den Kunden. Sie sollten diesen Aspekt also auf keinen Fall vernachlässigen. Zunächst einmal ist es, wenn Sie das Nagelstudio eröffnen, wichtig, einen geeigneten Standort zu wählen. Befindet sich das Studio an einem eher unbelebten Ort, haben Sie trotz guter Werbung schlechte Chancen, Kunden zu gewinnen. Wenn möglich sollte sich das Studio in einer belebten Einkaufspassage befinden, in der es nicht nur Stammkundschaft, sondern auch Laufkundschaft gibt. Sie sollten darauf achten, dass bereits die Schaufenster ansprechend gestaltet sind und einen Einblick in Ihr Angebot geben. Auf einer Tafel können Sie Beispielpreise oder Sonderangebote listen. Im Inneren des Studios ist Hygiene das allerhöchste Gebot. Auch dem Kunden wird es wichtig sein, dass seine Nägel in einer sauberen Umgebung designt werden. Sinnvoll kann es darüber hinaus sein, eine Warteecke einzurichten. Hier kann der Kunde sich gemütlich hinsetzen, Kaffee trinken und vielleicht in einer Zeitschrift blättern. Kleine Details wie ein gemütliches Sofa oder eine kostenlose Tasse Kaffee machen das Studio gleich viel ansprechender und können bei der Kundengewinnung wahre Wunder wirken. Achten Sie auch bei der restlichen Einrichtung auf eine warme, liebevolle Ausstattung. So kommt der Kunde gerne wieder.

Umgang mit Kunden

Wenn Sie ein Nagelstudio eröffnen und auf Anhieb genügend Kundschaft haben wollen, ist auch der Umgang mit dem Kunden von größter Bedeutung. Dabei geht es nicht nur darum, freundlich zu sein und auf die Wünsche des Kunden einzugehen. Denn in einem Nagelstudio verbringt der Dienstleister viel Zeit mit dem einzelnen Kunden und sollte diese Zeit nutzen, um dem Kunden ein gutes Gefühl zu geben. Das beginnt beim Telefonat und der Terminvergabe. Achten Sie darauf, dass Sie bei Terminen stets strukturiert sind. In keinem Fall sollten Sie Termine vergessen oder Uhrzeiten durcheinanderbringen. Wenn der Kunde kommt, sollte es keine langen Wartezeiten geben. Um erfolgreich ein Nagelstudio zu eröffnen, ist auch der richtige Umgang während des Termins entscheidend. Viele Kunden erzählen gern, während sie die Nägel gemacht bekommen. Hören Sie zu und seien Sie aufmerksam. Führen Sie bei zurückhaltenderen Kunden Smalltalk, um für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen. Ein zufriedener Kunde wird allein durch seine Schilderungen neue Kunden werben. Ebenfalls wichtig: Wenn der Kunde wiederkommt, zeigen Sie ihm, dass Sie ihn wiedererkennen. Versuchen Sie, sich an Themen vom letzten Mal zu erinnern und bauen Sie eine gemeinsame Gesprächsbasis auf.

Ausstattung Ihres Studios

Wenn Sie ein Nagelstudio eröffnen wollen, ist eine hochwertige Ausstattung ein absolutes Muss. Es kann daher hilfreich sein, bevor Sie das Nagelstudio eröffnen, mit Händlern in Kontakt zu treten und Fixpreise zu vereinbaren. Sie benötigen nicht nur Nagellack, sondern auch Nagelpflege, Nagelfeilen, Scheren und Schablonen. Gewinnen Sie das Vertrauen der Kunden dadurch, dass Sie ihnen nur solche Produkte verkaufen, die sie wirklich benötigen.