Gründungsratgeber

Modelabel gründen & erfolgreich führen

Veröffentlicht am 20 Jun 2016
Kommentare: Aus

Ein eigenes Modelabel gründen — nicht wenige junge Modedesigner träumen von diesem Schritt in die Selbstständigkeit. Damit Ihr Traum auch eine wirtschaftlich rentable Entscheidung wird, sollten Sie einige wesentliche Erfolgsfaktoren beachten.

  1. Das benötigen Sie
  2. Kapitalbeschaffung
  3. Businessplan
  4. Onlinevertrieb nutzen

Was Sie zum Modelabel gründen benötigen

Es gibt sicherlich viele Fähigkeiten und Eigenschaften, die Ihnen dabei helfen, wenn Sie ein Modelabel gründen. Das Wichtigste ist mit Sicherheit Ihre Begeisterung, mit der Sie sich ans Werk machen. Darüber hinaus sollten aber auch die fachlichen Kompetenzen stimmen. So ist es von Vorteil, wenn Sie eine Schneiderlehre absolviert haben und / oder bei einem größeren Modelabel tätig waren. Auch im kaufmännischen Bereich sollten Sie zumindest Grundkenntnisse vorweisen können. Fehlen Ihnen noch Kompetenzen, so können Sie Kurse belegen und sich an verschiedenen Stellen mit den notwendigen Informationen versorgen. Ein Modelabel zu gründen, bedeutet streng genommen, die eigene Kreativität zu vermarkten. Hierbei sollten Sie sich darauf einstellen, dass es mitunter etwas dauern kann, bis Sie Kunden von Ihren Fähigkeiten überzeugen.

Eine gesunde Portion Frustrationstoleranz ist wichtig, denn oftmals ist und bleibt es Geschmackssache, wenn die Entscheidung für oder gegen die eigene Konzeption fällt. Dies gilt sowohl für die Ansprechpartner auf Seiten des Einzelhandels als auch für Kunden aus dem Endverbraucherbereich. Gehen Sie am besten nach einem fundierten Plan vor. Der sogenannte Businessplan ist idealerweise nach einem festen Schema aufgebaut, das Sie unter anderem bei Gründungsberatern erhalten können. Von der Marktanalyse bis zur genauen Beschreibung Ihrer eigenen Geschäftsidee werden hier viele Fakten festgehalten. Übrigens: Ein ausgereifter Businessplan kann nicht nur Sie selbst anleiten, wenn Sie ein Modelabel gründen. Er ist auch bestens dafür geeignet, um potenzielle Investoren zu überzeugen.

Beschaffung von Kapital

Wenn Sie ein Modelabel gründen, benötigen Sie in der Regel auch ein gewisses Maß an Eigen- bzw. Startkapital. Sie möchten vielleicht eine neue Nähmaschine oder andere Gerätschaften anschaffen, Sie benötigen hochwertige Stoffe oder planen eventuell bereits die Einstellung von einigen Mitarbeitern: Sollte sich bei Ihrer Kalkulation ein Finanzierungsbedarf ergeben, den Sie nicht aus Eigenmitteln decken können, so müssen Sie nicht gleich verzagen. So gibt es beispielsweise bei der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, folgende Förderprodukte, die Sie nutzen können:

  • ERP-Kapital für die Gründung
  • ERP-Gründerkredit „Universell“
  • ERP-Gründerkredit „StartGeld“
  • ERP-Regionalförderprogramm

Welche Möglichkeiten aktuell angeboten werden erfahren Sie unter anderem bei Gründungsberatern der KfW oder den zuständigen Kammern und Berufsverbände. Nicht jeder hat  bei der Kfw jedoch gute Chancen, und auch Banken gewähren Selbstständigen oft keine Kredite. Eine Finanzierung über auxmoney ist eine moderne Alternative und mit weniger Hürden verbunden.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Diese Aspekte sollte Ihr Businessplan berücksichtigen

Der Businessplan ist ein wichtiges Dokument für die kaufmännische Seite. Darin werden unter anderem folgende Aspekte festgehalten:

  • Beschreibung der Geschäftsidee: Welche Art von Modelabel gründen Sie und was zeichnet Ihr Label gegenüber anderen Labels aus?
  • Unternehmerteam: Beschreiben Sie, welche Vorkenntnisse Sie selbst in der Modebranche und im Designbereich vorweisen können und berücksichtigen Sie auch die Fachkompetenzen Ihres Teams
  • Markt und Wettbewerb: Welche anderen Labels stehen in Konkurrenz? Welche Marktnische möchten Sie mit Ihrem Modelabel nutzen?
  • Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen: Welche Faktoren sind bedeutsam, wenn Sie Ihr Modelabel gründen?

Eine Businessplan Vorlage zum Download finden Sie hier (Klick).

Klein anfangen und sicher wachsen — den Onlinevertrieb nutzen

Wenn Sie ein Modelabel gründen, müssen Sie nicht zwingend ein mittelständisches oder großes Unternehmen aufbauen. Auch ist es nicht essenziell notwendig, dass Ihre Entwürfe umgehend bei einem großen Kaufhauskonzern in das Sortiment aufgenommen werden. So stehen Ihnen heute eine Reihe vielversprechender Möglichkeiten offen, einen eigenen Onlinevertrieb ins Leben zu rufen. Wenn Sie also ein Modelabel gründen und klein anfangen möchten, haben Sie mit einer eigenen Internetpräsenz die Chance dazu. Viele Anbieter von Hostinglösungen oder Content Management Systemen stellen beispielsweise einfache Shoplösungen für Onlinehändler zur Verfügung. Mit einem solchen System bauen Sie im Handumdrehen einen kleinen Webshop auf und verfügen zudem über eine schlagkräftige Website, um Ihre Angebote zu vermarkten.

Insbesondere dann, wenn Sie ein Modelabel gründen möchten, das vor allem eine junge Zielgruppe anspricht, sollten Sie auch die Vorteile der sozialen Medien nutzen. Mit einer Präsenz bei Facebook oder Twitter können Sie mit etwas Glück und Geschick innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Empfehlungen, Tweets und Likes generieren und sorgen so für eine entscheidende Reichweite. Ihre Mode können Sie so schnell einem breiten Publikum bekannt machen. Über einen professionell umgesetzten Onlineshop gehen die Bestellungen gut strukturiert bei Ihnen ein. Nun können Sie sich Ihrer eigentlichen Tätigkeit widmen und Ihre Kunden mit selbst entworfenen Kleidungsstücken begeistern.

Foto von catwalker/Shutterstock.com