Gründungsratgeber

Ich AG gründen – raus aus der Arbeitslosigkeit

Veröffentlicht am 21 Nov 2016
Kommentare: Aus

Die Existenzgründung in Form des Ich AG Gründens ist ein ebenso mutiger wie lohnender Schritt, den pro Jahr rund 140.000 Menschen wagen. Doch es gilt auch vieles zu beachten, damit der Schritt aus der Arbeitslosigkeit in die Selbständigkeit gelingt.

Dieser Ratgeber hilft Ihnen bei den folgenden Themen:

Vorausetzungen für die Förderung einer Ich AG
Förderungsleistungen
Alternative Förderungen
Typen von Ich AG Gründern
Tendenzen und Aussichten

Die Voraussetzungen für einen Existenzgründungszuschuss

Eine Ich AG ist ein Einzelunternehmen, für dessen Gründung der Unternehmer einen Zuschuss erhält. Natürlich kann nicht jeder Existenzgründer eine Förderung erhalten; nur bestimmte Personen kommen für einen Existenzgründungszuschuss in Frage.

Den eigentlichen Begriff der Ich AG gibt es offiziell nicht mehr, er wurde vom sogenannten Gründungszuschuss abgelöst, welcher die Leistungen von Ich AG und Überbrückungsgeld vereint.

Um eine Förderung als Ich AG bzw. einen Existenzgründerzuschuss zu erhalten, darf zuvor kein Arbeitsverhältnis bestanden haben – der Zuschuss ist lediglich als Hilfe zum Ausstieg aus der Arbeitslosigkeit gedacht. Die Förderung ist ausschließlich Beziehern von Arbeitslosengeld I vorbehalten, Langzeitarbeitslose können nicht auf eine solche Unterstützung hoffen, sondern auf das sogenannte „Einstiegsgeld“. Die Arbeitslosigkeit darf also in der Regel erst seit weniger als zwei Jahren bestehen; wie lange die Arbeitslosigkeit mindestens bestehen muss, ist allerdings nicht vorgegeben.

Existenzgründer müssen vor der Gründung zudem einen Businessplan bzw. ein Konzept vorlegen, um ihre Geschäftsidee vorzustellen. Es sollte also bereits bevor ein Antrag gestellt wird ein konkretes Geschäftsmodell vorliegen, welches Ideen zu Themen wie Finanzierung, Werbung, Arbeit bzw. Tätigkeit und anderen Themen enthält. Auch die Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen muss der Gründer der Agentur für Arbeit bestmöglich beweisen. Besitzt der potentielle Gründer nicht die notwendige Qualifikation, kann er auf die Existenzgründung vorbereitet werden, indem er an speziellen Maßnahmen teilnimmt oder die Hilfe von Experten sucht.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Ausgeschlossen sind Personen, die bereits eine Tätigkeit ausüben, Gründer die bereits das 65. Lebensjahr überschritten haben oder wenn kurz zuvor schon ein Existenzgründerzuschuss gewährt wurde. Auch wenn alle Forderungen erfüllt werden können, muss der Gründungszuschuss nicht gewährt werden. Ermittler entscheiden jeden Einzelfall individuell, weshalb ein stimmiger Businessplan sehr wichtig ist, um die eigenen Chancen zu steigern. Geben Sie sich in jedem Fall größte Mühe – schließlich können Sie durch den Zuschuss einiges ans Geld sparen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Ihnen der erste Versuch, einen Existenzgründungszuschuss zu erhalten, misslingt, sondern überarbeiten Sie Ihren Businessplan und stellen Sie einen zweiten Antrag.

 >> Kostenlose Businessplan Vorlage zum Download (PDF) <<

Ich AG gründen: Förderungsleistungen der Agentur für Arbeit

Die Gründung einer Ich-AG bietet in erster Linie finanzielle Vorteile, denn für die Förderung gilt:

  • Steuerfreies Geld: die Förderung wirkt sich nicht auf die zu zahlenden Steuern aus
  • Auszahlung als Zuschuss: Die Förderung muss nicht erstattet / zurückgezahlt werden
  • Existenzgründungszuschuss wird gestaffelt ausgezahlt: Die Höhe des Zuschusses beträgt zum Beispiel 600 Euro im zu Beginn der Förderung und 300 Euro zu einem späteren Zeitpunkt

Die Förderung durch den Existenzgründungszuschuss beträgt maximal 15 Monate, wobei in der ersten Phase (sechs Monate) neben dem individuell festgelegtem Betrag, der durch die Agentur für Arbeit bestimmt wird, zusätzlich 300 Euro zur sozialen Absicherung gewährleistet werden. In der zweiten Phase (neun Monate) werden lediglich noch 300 Euro ausgezahlt; diese Phase wird aber nicht in jedem Fall gewährt: nur wenn sich der Businessplan als stimmig erwiesen hat, wird weiter gefördert.

Während der Zeit, in der Existenzgründerzuschuss empfangen wird, ist die Mitgliedschaft in einer Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Rentenversicherung übrigens wie für jeden Selbstständigen freiwillig. Auch eine Arbeitslosenversicherung ist nicht vorgeschrieben, allerdings empfehlenswert.

Nicht nur finanzielle Förderung

Die Förderung erfolgt aber nicht nur in finanzieller Hinsicht. Nehmen Sie Unterstützungsangebote wie beispielsweise eine professionelle Gründungsberatung an, damit Sie neben Ihrer kreativen und durchdachten Geschäftsidee auch Kenntnisse erlangen über die öffentlichen Fördertöpfe, Rechtsformen und das notwendige Marketing, damit Ihre Ich-AG sich auf dem Markt behaupten kann. Kontaktieren Sie Fachleute und profitieren Sie von deren Informationen und Know-how.

Alternative Förderungen

Sollten Sie die Voraussetzungen für eine Ich AG nicht erfüllen, stehen Ihnen als Existenzgründer viele weitere Förderprogramme zur Verfügung, die aus dem Bereich der allgemeinen Förderung der Wirtschaft stammen. An einigen Stellen, zum Beispiel der Industrie- und Handelskammer (IHK) können Sie Informationen zur Förderung erhalten.
Das Einstiegsgeld bietet zudem einen Zuschuss. Es handelt sich hier ebenfalls um eine Sozialleistung, die Empfängern von Arbeitslosengeld II vorbehalten ist. Auch dieser Gründungszuschuss wird nach Ermessen gewährt.

Welche Typen von Ich AG Gründern gibt es?

Der Global Entrepreneurship Monitor (GEM) unterscheidet zwischen zwei Gründertypen:

  • Push-Gründer: Push-Gründer sind laut GEM Existenzgründer, die ein Unternehmen gründen, da ihnen keine bessere Erwerbsalternative zur Verfügung steht. Diese Gründung als „Notlösung“ kann sich negativ auf das gegründete Unternehmen auswirken, weshalb eine Geschäftsidee und eine Vision als Motivation besser geeignet sind.
  • Pull-Gründer: Pull-Gründer nehmen die Gelegenheit einer Geschäftsidee wahr. Dies wirkt sich laut GEM positiv auf die Existenzgründung aus. Diese Art von Gründer hat eine durchdachte Idee, einen Plan und behält so einen Durchblick. Pull-Gründer erfüllen sich mit der Gründung oft einen lange gehegten Traum. Ihm fällt es ebenfalls leichter, Werbung für seine Geschäftsidee zu machen, sodass er schneller Umsatz macht und so auch eher Geld bewilligt bekommt.

Laut GEM sind also Pull-Gründer klar im Vorteil. Ist die Arbeitslosigkeit Ihre Gründungsmotivation, lassen Sie sich trotzdem nicht entmutigen. Sie können nicht vorhandene Ressourcen durch Netzwerkarbeit ergänzen, sich Berater suchen und so neue Kompetenzen aneignen. Suchen Sie Informationen zu Verkauf und Marketing und eignen Sie sich kaufmännisches Wissen an.  Auch müssen Sie die für Sie relevanten Steuerfragen und Rechtsfragen, für die Rechtsform etc., gründlich kennen. Beachten Sie dabei auch das Problem der Scheinselbständigkeit.
Auch als Frau mit Kind sollten Sie nicht vor der Förderung durch eine Ich AG zurückschrecken. Wenn Sie aufgrund der Kinderbetreuung aus Ihrem vorherigen Beruf ausgestiegen sind, können Sie die eigene Selbstständigkeit eventuell mit den Zeiten der Kindertagesstätte vereinbaren.

Ich AG Gründen: Tendenzen

Eine Ich AG gründen kann man seit 2003, wobei auch schon zuvor ein ähnlicher Zuschuss möglich war. Die Ich AG kam mit der Hartz IV Gesetzgebung, woraufhin sich die Zahl der geförderten Personen, die eine Ich AG gründen, auf 250.000 Gründer verdoppelte. 2006 lief die eigentliche Förderung der Ich AG zwar aus, sie wurde allerdings lediglich formell durch den Gründungszuschuss ersetzt, sodass die Gründung einer Ich AG heute immer noch möglich ist. Seit 2009 gibt es etwa 140.000 Ich AG Gründer pro Jahr, weshalb das Ich AG Gründen auch vom DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsförderung) als bedeutsamer Wirtschaftsfaktor bezeichnet wird.

Die gute Entwicklung des Systems ist durch die zeitliche und örtliche Flexibilität zu erklären, welche es bietet. Außerdem ermöglicht es vielen Menschen den Traum von Selbstverwirklichung und die Möglichkeit zu einem höheren Einkommen und einem gesicherten Lebensstandard. Außerdem hat es eine relativ hohe Erfolgsquote: nur die wenigsten, die einen solchen Zuschuss erhalten, müssen wieder auf Geld vom Amt zurückgreifen und bleiben in der Selbstständigkeit.

Bereits während Sie Idee des Ich AG Gründens im Businessplan entwickeln, sollten Sie sich einen klaren Überblick verschaffen, welche Risiken und Chancen das Ich AG Gründen birgt. Lernen Sie Ihre Branche gründlich kennen. Mitbewerber und konkurrierende Produkte sind auch für die Entwicklung Ihres eigenen Produktes von Bedeutung, denn sie helfen Ihnen bei der Entwicklung Ihres Alleinstellungsmerkmales. Haben Sie also keine Angst, sondern nehmen Sie die Herausforderung an, das Abenteuer Ich AG gründen und machen Sie sich selbständig.