Gründungsratgeber
Mit dem Bioladen selbstständig machen

Bioladen eröffnen

Veröffentlicht am 04 Jul 2016
Kommentare: Aus

Viele Menschen kaufen bewusst nachhaltig produzierte Nahrungsmittel. Ein Bioladen bedeutet zweierlei: Eine solide Einnahmequelle und selbst gemachter Umweltschutz, denn Bio Lebensmittel sind ökologisch verträglich. Ein Selbstläufer ist die Existenzgründung freilich nicht: Es gibt viel zu beachten, wenn Sie einen Bioladen eröffnen.

Richtlinien für Bio-Lebensmittel
Konkurrenz durch andere Bioläden
Finanzielle Aspekte
Potenzielle Schwierigkeiten beim Einkauf

Das macht Bio-Produkte aus

Einen Bioladen zu eröffnen setzt voraus, dass Sie nur Lebensmittel mit Biosiegel verkaufen. Nach den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung dürfen Lebensmittel, auf die einer der folgenden Punkte zutrifft, kein Biosiegel tragen. Es handelt sich um Lebensmittel, bei denen

  • Bestrahlung
  • Gentechnik
  • chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
  • leicht lösliche, mineralische Dünger

Zum Einsatz kamen. Zudem müssen Bio-Produkte, je nachdem ob pflanzlich oder tierisch, folgende Anforderungen erfüllen:

  1. Anbau mit abwechslungsreicher Fruchtfolge
  2. flächengebundene, artgerechte Tierhaltung
  3. nur ökologisch produzierte Futtermittel für Tiere
  4. tierische Nahrung ohne Antibiotika oder leistungssteigernde Mittel

Wenn Sie einen Bioladen eröffnen müssen Sie gewisse hygienische Standards erfüllen. Tragen Sie vor allem auch dafür Sorge, dass Ihre Produkte die Voraussetzungen für ein Biosiegel erfüllen. Welche das sind, entnehmen Sie den Richtlinien der Bundesregierung und der EU unter dieser Seite.

Konkurrenz des Bioladens

Es werden immer mehr nachhaltig produzierte Lebensmittel gekauft, doch da immer mehr Menschen einen Bioladen eröffnen ist auch die Konkurrenz größer geworden. Um erfolgreich zu bestehen, müssen Sie sich von ihren Mitbewerbern abheben und mit ihrem Bioladen gewisse Alleinstellungsmerkmale aufweisen. In der heutigen Zeit sind Bioläden kein alternatives Geschäft mehr und Sie damit längst nicht mehr allein. Vielleicht würde es sich für Sie lohnen, sich zu spezialisieren. Wenn Sie einen Bioladen eröffnen könnten Sie Ihren Schwerpunkt zum Beispiel auf…

  • Vegetarische Lebensmittel
  • Vegane Produkte
  • Regionale und saisonale Lebensmittel
  • Live-Cooking und Tipps für die Zubereitung oder
  • Kostproben von ausgefallenen Produkten legen.

Die Bioladen-Kundschaft gilt als sehr anspruchsvoll und erwartet von einem Ladenbesitzer auch die nötige Authentizität. Sie sollten daher vor allem auf die Details achten wenn Sie einen Bioladen eröffnen. Zeigen Sie ihren Kunden, dass Sie voll und ganz hinter der Idee „Bio“ stehen.

>>Kostenlose Businessplan Vorlage zum Download<<

Bevor Sie einen Bioladen eröffnen sollten Sie sich ehrlich hinterfragen, ob Ihre kaufmännischen Fähigkeiten ausreichen. Gegebenenfalls sollten Sie über eine Weiterbildung nachdenken um sich auf den neusten Stand zu bringen. Wenn Sie einen einen Bioladen eröffnen und langfristig erfolgreich führen wollen müssen Sie natürlich auch die kaufmännische Seite beachten und genug Gewinn erwirtschaften, um sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen.

Finanzielle Aspekte

Die Erstausstattung ist teuer ist und ein Ladenlokal muss häufig zunächst renoviert werden. Fortbildungen kosten unter Umständen viel Geld und um Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern empfiehlt es sich vielleicht auch Werbung machen, zum Beispiel mit einer Zeitungsannonce.

Ein zentrales Problem von Existenzgründern ist die Finanzierung, doch gerade bei Existenzgründungen besteht häufig ein großer Finanzierungsbedarf.

In der Anfangszeit ist Ihr Geschäft noch weniger bekannt und deswegen kann es dazu kommen, dass Sie zunächst wenig Umsatz machen werden. Je mehr zufriedene Kunden Sie jedoch haben, desto mehr wird sich gerade in dieser Branche Ihr guter Ruf positiv auswirken. Sobald Sie die ersten Stammkunden und ausreichend Laufkundschaft begrüßen, haben Sie die schwierige Anfangszeit beim Projekt Bioladen eröffnen gemeistert.
Die Finanzierung des Kapitalbedarfs kann über Banken oder privat erfolgen. Wenn Sie sich an die Bank wenden, um einen Bioladen zu eröffnen, benötigen Sie in aller Regel einen Businessplan. Wenn Sie einen Kredit für Selbständige von auxmoney bevorzugen ist ein solcher Businessplan nicht notwendig.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Vertrauen beim Einkauf

Wenn Sie einen Bioladen eröffnen haben Sie einige Vorteile auf Ihrer Seite:

  • Ökologische Landwirtschaft
  • Genuss von Naturkost
  • Im Trend und zukunftsfähig

Als Anbieter von Bioprodukten brauchen Sie zuverlässige Händler. Wenn Sie Lebensmittel zu Unrecht als biologisch einwandfrei deklarieren, machen Sie sich nicht nur strafbar, sondern verlieren auch das Vertrauen Ihrer Kunden. Gerade bei Bioprodukten ist Vertrauen jedoch ein zentraler Aspekt: Wenn man einen Bioladen eröffnet und nicht sicherstellen kann, dass man korrekt deklarierte Lebensmittel anbietet, kann man es auch gleich lassen. Daneben ist die Frische der Lebensmittel ganz wichtig – auch hier sind Sie auf zufriedene Kunden angewiesen. Viele Kunden sind bereit, auch höhere Preise zu zahlen, solange die Qualität stimmt. Kooperieren Sie zum Beispiel mit Landwirten aus der Region, bei denen Sie eine gewisse Kontrolle haben.

Biolebensmittel von Discountern

Mittlerweile sind auch Discounter und Supermärkte auf den „Bio-Boom“ aufmerksam geworden und führen eine Reihe von Bioprodukten in ihrem Sortiment, doch für viele Menschen ist Bio nicht gleich Bio. Es besteht meist ein qualitativer Unterschied zwischen dem Angebot an Bioprodukten von Discountern und Supermärkten und dem von Bioläden. Daher ist die Nachfrage nach Bioläden noch nicht gestillt und unter Umständen kann es durchaus lukrativ sein, einen eigenen Bioladen zu eröffnen. Wenn Sie sich vielleicht doch nicht auf eine enge Käuferschicht spezialisieren wollen, wäre es für Sie vielleicht interessant einen anderen Laden zu eröffnen.

Foto: Pressmaster/ Shutterstock