Ein Warenkredit, auch Lieferantenkredit, besteht zwischen einem Lieferanten (Kreditor) und seinem Kunden (Debitor). Durch einen Kaufvertrag ist der Kunde dazu verpflichtet Zug um Zug den Kaufpreis an den Lieferanten beziehungsweise den Verkäufer zu entrichten. Der Lieferant hat die Möglichkeit, seinem Kunden eine Zahlungsfrist einzuräumen. Diese umfasst in der Regel eine Zeitspanne von 30 bis 60 Tagen. Rechtlich gesehen handelt es sich um ein Darlehen, da dem Abnehmer durch einen Zahlungsaufschub ein Kredit in Güterform gewährt wird.

Bei einem Warenkredit unterliegt das Unternehmen einem Delkredererisiko, falls der Kunde das Zahlungsziel nicht erreicht. In diesem Fall kann sich der Lieferant im Vorfeld mit einer Delkredereversicherung schützen. Lieferantenkredite können auch Kunden im Ausland gewährt werden, was sie zu Exportkrediten machen würde.
In der Bilanz des Kreditors tauchen Warenkredite als Forderungen auf. In der Regel dienen Warenkredite der Absatzförderung. Zum Einen ermöglichen sie eine Preisdifferenzierung und einen Ausgleich der saisonalen Nachfrageschwankung. Zum Anderen kann man Käuferschichten erreichen, die ansonst nicht die Mittel hätten, Waren zu beziehen. Aus diesem Grund sind Lieferantenkredite die wichtigste Quelle der Finanzierung mithilfe von Fremdkapital durch Nichtbanken in Deutschland.

  • Schnelle Kreditentscheidung und Auszahlung
  • Warenkredite für GmbH und AG
  • Persönliche Beratung
  • Flexible Sondertilgung möglich

Warenkredit und Skonti

Ein Skonto ist ein Preisnachlass, den der Verkäufer dem Käufer gewähren kann. Bedingung ist, dass der Käufer beziehungsweise Debitor seine Zahlungspflicht vorfristig innerhalb einer vereinbarten Skontofrist erfüllt.
Da ein Firmenkredit im Vergleich zu einem Warenkredit deutlich günstigere Konditionen aufweist, sollten Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, mithilfe eines Firmenkredites den Warenkredit zügig abzubezahlen – oder es durch einen Direkterwerb gar nicht erst zu einer Schuldlast gegenüber dem Lieferanten kommen lassen. Der auxmoney Firmenkredit bietet sich in beiden Fällen für Sie an! Sie können zwischen einer Laufzeit von 6 Monaten bis fünf Jahren wählen und haben die Möglichkeit zu einer flexiblen Sondertilgung. So kommen Sie nicht in die unangenehme Lage, dass Ihr Verkäufer die Ware zurückverlangen kann, wenn Sie nicht pünktlich zahlen. Mit dem auxmoney Firmenkredit lösen Sie Ihren alten Warenkredit unkompliziert ab und haben dann genug Zeit, um den Betrag in Raten zurückzuzahlen, die besser zu Ihrer finanziellen Situation passen.

Firmenkredit von auxmoney statt Warenkredit

In vier einfachen Schritten zum Unternehmenskredit

warenkredit firmenkredit

firmenkredit warenkredit

warenkredit firmenkredit

warenkredit firmenkredit

Fragen Sie jetzt ganz einfach und bequem Ihren Firmenkredit von bis zu 750.000 Euro an und erhalten Sie bereits nach kurzer Zeit Ihr unverbindliches Konditionsangebot per E-Mail. Im Anschluss wird Sie Ihr persönlicher Berater telefonisch kontaktieren, um mögliche offene Fragen zu beantworten und Ihnen das weitere Vorgehen zu erläutern. Möchten Sie das Angebot annehmen, müssen Sie uns nur noch die notwendigen Dokumente zusenden und sich ganz einfach online per VideoIdent identifizieren – das funktioniert bequem von zu Hause aus. Danach wird die Auszahlung Ihres Firmenkredits sofort veranlasst und Sie haben innerhalb weniger Tage Ihren Wunschbetrag auf dem Konto.

Unternehmenskredit: Ihre Vorteile bei auxmoney

  • Unbürokratische Kreditanfrage
  • Flexible Sondertilgung möglich
  • Ablösung Ihres Warenkredits möglich
  • Firmenkredit bis 750.000 Euro
  • Persönliche Beratung
  • Schneller Kreditabschluss

Transparentes Gebührensystem

LeistungGebühr
Registrierungkostenlos
Einholung Crefokostenlos
Änderung Rateneinzugsterminkostenlos
Beratungsgesprächkostenlos

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.