Natürlich ist die klassische Weihnachtsgans die Luxus-Variante zum Fest-Essen. Denn schließlich kann eine wohlgenährte Gans locker bis zu 50,00 € kosten. Außerdem ist die Zubereitung sehr aufwändig und vor allem langwierig. Doch es muss ja nicht immer Gans sein. Hier stellen wir Alternativen vor, wie man ohne viele Mühen ein günstiges Weihnachtsessen zubereitet.

Vegetarisch oder vegan

Fleisch ist immer der teuerste Teil bei einem Gericht. Selbst wenn man nicht komplett auf Fleisch an Weihnachten verzichten möchte: an den anderen beiden Tagen, besteht dazu immer noch die Möglichkeit. Ohne Fleisch entfällt also ein kostspieliger Teil der Mahlzeit. Doch man sollte auch im Sinne der Nachhaltigkeit darauf achten, das Gemüse saisonal zu kaufen. Denn so kann man noch mal richtig viel Geld sparen. Einen guten Überblick dazu bietet unser Saisonkalender.

Wir haben Ihnen hier ein weihnachtliches Menü zusammengestellt:

  • Vorspeise: Pastinaken-Cremesuppe
  • Hauptspeise: Tofu-Cashew-Braten mit Rotkohl und Knödeln
  • Nachspeise: Vanillekipferl-Parfait

Die passenden Rezepte dazu sowie weitere vegetarische Menüvorschläge findest Du hier: https://utopia.de/ratgeber/vegetarisches-weihnachtsmenue-rezepte-ideen/

Fleisch

Auch für Fleischliebhaber lässt sich mit wenigen Mitteln ein leckeres Menü zaubern:

  • Vorspeise: Feldsalat mit Brotcroutons und Speckwürfeln
  • Hauptspeise: Kartoffelsalat mit Würstchen
  • Nachspeise: Tiramisu

Kartoffelsalat mit Würstchen – Ein Klassiker schlechthin und auf jeden Fall sehr günstig. So kosten beispielsweise ein Kilogramm Kartoffeln und 2 Dosen Würstchen nur etwa 5,00 Euro. Damit hat man schon eine Mahlzeit für eine 5-köpfige Familie. Auch die Kartoffeln gehören zum saisonalen Gemüse. Das Gericht ist nicht nur beliebt, weil es so geldsparend ist, sondern weil es schnell zuzubereiten ist. Zudem kann man das Gericht perfekt vorbereiten Und ein gut durchgezogener Kartoffelsalat schmeckt noch viel besser.

Fisch

In vielen Regionen durfte an Heiligabend kein Fleisch gegessen werden. Daher wird besonders in Süddeutschland der Weihnachtskarpfen immer noch traditionell am 24. Dezember serviert. Meistens kommen dazu Knödel mit auf den Teller. Im Menü könnte das so aussehen:

  • Vorspeise: Shrimp-Cocktail
  • Hauptspeise: Karpfen mit Wurzelgemüse und Kartoffelknödeln
  • Nachspeise: Mousse au Chocolat

Weitere günstige und festliche Variationen

Entenbraten

Zugegeben ist diese Variante nicht sehr sparsam: Doch wer nicht viel Zeit und Lust auf eine aufwändige Weihnachtsgans hat, der ist mit einem Entenbraten bestens beraten. Es geht weitaus schneller und ist mindestens genauso lecker. Ganz viele Rezepte für jeden Geschmack findest Du hier.

Raclette mal günstig

Ein Klassiker, bei dem man gar nicht viel ausgeben muss. Anstelle des teuren Raclettekäses eignet sich dafür auch der abgepackte Gouda. Oft finden sich dazu in der Kühltruhe oder -Fach Hackfleisch oder Geflügelfleischreste. Dazu nimmt man Champignons (frisch oder aus der Dose), Mais, Gewürzgurken, Ananas, Zwiebeln, Tomaten, gekochte Kartoffeln oder was sich sonst noch im hauseigenen Vorrat findet. Dazu Baguette-Brot reichen und voilà.

Nicht ganz günstig, aber bequem

Wer in diesem besonderen Jahr überhaupt keine Lust hat, sich an den Herd zu stellen, bestellt einfach sein Menü bei einem Restaurant und lässt sich das Weihnachtsmahl liefern oder holt es selbst ab. Viele Betriebe bieten diesen Service in Zeiten der Corona-Pandemie an. Du hast keine Arbeit und unterstützt dabei noch die örtliche Gastronomie. Frohe Weihnachten!

Auf Social Media folgen

Ich brauche
für
  • Bitte wählen
  • Möbel /Umzug
  • Urlaub
  • PC / HiFi / TV / Video
  • Existenzgründung
  • Ausbildungsfinanzierung
  • Umschuldung
  • Ausgleich Girokonto / Dispo
  • Auto
  • Sonstiges