Spartipps
Kleidung günstig kaufen

Kleidung günstig kaufen – super Styling für wenig Geld

Veröffentlicht am 30 Okt 2017

Günstig Kleidung kaufen und gut aussehen, dass muss sich nicht ausschließen. Denn modisches Styling, das zum individuellen Look passt, muss nicht viel kosten. Für jede Fashionista gibt es einen eigenen Weg, um bei den Trends mitzuhalten und dabei nicht den Notgroschen zu opfern. Sind Sie…

  • Der Discount-Shopper?
  • Der Schnäppchenjäger?
  • Der Second-Hand-Shopper?

Ab zum Discounter

Wer Kleidung besonders günstig kaufen möchte, findet bei bekannten Lebensmittel-Discountern, wie Aldi oder Lidl, aber auch bei größeren Märkten wie Real und dem Kaffeeröster Tchibo, häufig wöchentliche Angebote vor. Neben schlichter Freizeitkleidung für Erwachsene und Basic-Unterwäsche, trotzdem sind dort in vielen Fällen modische Stücke dabei. Vor allem wenn es um Sachen für Kinder geht lässt sich dort passende Kleidung günstig kaufen. Wer jedoch in Unmengen von Klamotten stöbern und dabei beraten werden möchte, ist beim Discounter falsch und sollte lieber zu den Modeketten gehen.

Günstige Ketten

Die großen und günstigen Modeketten können durch Massenproduktion, Großaufträgen und einer schlanken Logistik Kosten sparen – die sie in der Regel an die Kunden weitergeben. Das fängt bei Läden wie KiK und Takko an, geht über Forever21 und Primark und endet bei H&M und C&A. Preislich günstig sind immer Basics, umso umfangreicher und modischer es wird, desto teurer auch meistens. Schnäppchenjäger warten jedoch die Zeit des WSV und des SSV ab und schlagen dann in eben jenen preiswerten Läden zu um auch noch die letzten Euro zu sparen. Die gesetzliche Schlussverkaufsregelung wurde in Deutschland zwar offiziell abgeschafft, doch die meisten Händler orientieren sich mit ihrem Sortimentswechsel weiterhin an den alten Terminen. Anfang Januar beginnt also bei den meisten Geschäften der Winterschlussverkauf, im Juli folgt dann der Sommerschlussverkauf. Zu diesem Zeitpunkt ist die jeweilige Jahreszeit noch nicht ganz abgeschlossen, sodass sich die neu gekauften Sachen direkt tragen lassen. Bei Rabatten um die 50% auf den Normalpreis kann man so nicht nur günstig Kleidung kaufen – sondern oft auch Modisches bei sonst teureren Marken ergattern.

Outlets

Wer im eingeschränkten Sortiment der Discounter nicht das Richtige für sich findet oder wenn es Markenklamotten sein müssen, hat mehrere Möglichkeiten, günstig Kleidung zu kaufen, selbst wenn es Designerlabel sind. Der Modehändler limango gehört zu den bekanntesten Vorreitern im Bereich Online-Outlet, hier gibt es vor allem reduzierte Markenware zu kaufen. Preisreduzierungen von bis zu 70 % sind bei diesem Anbieter keine Seltenheit, auch der Blick auf die aktuellen Tagesdeals kann sich für passionierte Schnäppchenjäger lohnen. Ansonsten wird das Outlet-Prinzip in Deutschland immer weiter ausgebaut, so dass ein Werksverkauf fast immer irgendwie in der Nähe (also bis zu 100 Kilometern) ist.

Hochwertige Kleidung günstig kaufen: Second Hand

Wenn es nicht neu sein muss, sondern auch (gut) gebraucht sein darf, ist Second-Hand eine Alternative. Dazu gibt es spezielle Second-Hand Geschäfte und auch Flohmärkte in jeder größeren Stadt. In Großstädten gibt es zudem spezielle Flohmärkte nur mit gebrauchter Kleidung. Dort ist die Wahrscheinlichkeit am größten, modische Sachen zum Schnäppchenpreis abzustauben.
Das Internet hat die Möglichkeiten des Second Hand Handels zudem erweitert: Wer Kleidung günstig kaufen möchte, kommt sowohl bei eBay als auch in zahlreichen Facebook-Gruppen auf seine Kosten. Die bekannte Auktionsplattform lockt noch immer zahlreiche private Verkäufer und Käufer an, die nicht nur per Auktion, sondern auch über Festpreisangebote und Preisvorschläge ins Geschäft kommen. Wenn Sie hier Markenware zu Schnäppchenpreisen kaufen möchten, empfiehlt es sich, stets die neusten Angebote im Blick zu halten und bei Auktionen erst im letzten Moment zu bieten, um den Preis nicht künstlich hochzutreiben. Regionale Facebook-Gruppen mit dem Namenszusatz „Flohmarkt“ oder „Fundgrube“ bieten daneben reichlich Gelegenheit, live mit dabei zu sein, wenn andere Leute ihren Kleiderschrank ausmisten.

Kaufen und tauschen im Kleiderkreisel

Der Kleiderkreisel stellt eine weitere Möglichkeit dar, preiswert und manchmal sogar kostenlos an neue Kleidungsstücke zu gelangen. Die stark wachsende Online-Plattform lädt private Anbieter nicht nur zum Verkaufen ein, sondern auch zum Verschenken oder Tauschen. Nach der kostenlosen Registrierung können Sie nach Lust und Laune Kleidung günstig kaufen und Ihre nicht mehr benötigten Schätze verkaufen.

Einkauf im Urlaub: In welchem Land kann man günstig Kleidung kaufen?

Günstige Kleidung kann man eigentlich in jedem Land der Erde kaufen, man muss nur wissen, wie und wo. Thailand ist der Spitzenreiter unter den Billigländern im Kleidungsbereich: Oft kosten bestimmte Kleidungsstücke dort nur einen Bruchteil von dem, was man daheim für sie bezahlen würde. Allerdings ist es wichtig, beim Einkauf gut darauf zu achten, dass Sie wirklich Originalprodukte erwerben.
Begeben Sie sich auf die Schnäppchenjagd – und staunen Sie, wie viel Kleidung schon für wenig Geld zu haben ist.

Wunschkredit anfragen