Spartipps

5 Tipps, wie Sie jetzt beim Essen zu Hause sparen können

Veröffentlicht am 26 Mrz 2020
Kommentare: Aus

Sie haben beim täglichen Mittagslunch mit den Kollegen immer zu viel Geld ausgegeben? Dann holen es jetzt wieder rein – zu Hause im Home-Office! Hier kommen 5 einfache Tipps, die Ihr Portemonnaie schonen.

 

1) Essen vorkochen

Oft verschwindet mehr Essen in der Mülltonne als Ihnen eigentlich lieb ist. Doch das muss nicht sein. Wenn Sie bewusst etwas mehr kochen, können Sie den Rest ohne Probleme einfrieren und einfach an einem anderen Tag verzehren.

2) Essen einfrieren

Wenn Sie wissen, dass bestimmte Lebensmittel nur für kurze Zeit haltbar sind, dann frieren sie es am besten ein! Besonders lange im Kühlfach halten sich Brot, Obst und Gemüse. Am besten zum Einfrieren eignet sich mageres Fleisch vom Rind oder Schwein (9-12 Monate), mageres Hackfleisch sollte nicht länger als 1-3 Monate eingefroren werden.

3) Einen Smoothie mixen

Lebensmittel sprechen Sie nicht mehr so richtig an? Dann ab damit in den Mixer! Leckere Smoothies sind im Nu gezaubert, gesund und vor allem eins: günstig.

4) Den Wasserhahn aufdrehen

Laut Stiftung Warentest ist kein Wasser gesünder als Leitungswasser – und günstiger ist es allemal. Säfte, Softdrinks und Alkohol sind zwar eine leckere Abwechslung, doch meist viel teurer und weniger nahrhaft.

5) Einen Stift und einen Zettel zur Hand nehmen

Wer diesen Tipp konsequent umsetzt, wird verblüfft sein: Mit einer Einkaufsliste lässt sich tatsächlich eine Menge Geld sparen, denn: Wer zielgerichtet nur die Lebensmittel einkauft, die auf dem Zettel stehen, kauft weniger unnötige Dinge ein.