Gründungsratgeber

Food Truck eröffnen – die Imbissbude als Trend

Veröffentlicht am 21 Nov 2018
Kommentare: Aus

Damit aus dem Traum nicht schnell ein Albtraum wird, ist es empfehlenswert, sich vorher gründlich zu informieren. Vorschriften und Genehmigungen, versteckte Kosten wie Standgebühren und nicht zuletzt die langen und ungewöhnlichen Arbeitszeiten – all diese Faktoren können aufgrund der anfänglichen Begeisterung über das neue Projekt unterschätzt werden.

Das Essensangebot

Wer einen Food Truck eröffnen möchte, sollte einige planerische Details beachten. Die wichtigste Frage ist natürlich: welches Essen steht im Fokus und damit schlussendlich auf der Menükarte? Bevor der Food Truck eröffnet wird, sollten folgende Schritte befolgt werden:

  • Eine genaue Marktanalyse, am besten mit gewünschten regionalen Bezug – welche Art von Food Trucks sind bereits zur Genüge vorhanden und wo herrscht ein Mangel?
  • Eine Kalkulation über die Kosten, die die ausgesuchten Lebensmittel verursachen – Einkaufspreise, Aufbewahrungsart, Kühlung, Zubereitungsart und welche Gerätschaften werden dazu benötigt?
  • Eine Kalkulation über den denkbaren Verkaufspreis der Speisen, anschließend auch diesbezüglich ein Marktvergleich.

Natürlich müssen bei der Auswertung dieser Analysen und Kalkulationen persönliche Kenntnisse in der Zubereitung der Speisen berücksichtigt werden. Der Idealfall ist sicherlich, wenn es möglich ist, ein preiswertes und gut haltbares Lebensmittel durch einen geringen Arbeitsaufwand in der Verarbeitung dann möglichst hochpreisig anbieten zu können. Dann kann das Vorhaben „Food Truck eröffnen“ gelingen.

auxmoney Kredit für Selbstständige

Vorschriften und Genehmigungen – eine wichtige Projektgrundlage

Der Behördendschungel in Deutschland ist besonders undurchdringlich, wenn es um die Zubereitung und den Verkauf von Lebensmitteln geht. Es ist daher dringend anzuraten, hier eine angemessene Recherche- und Bearbeitungszeit zu investieren, bevor es dazukommt, den Food Truck zu eröffnen. So lassen sich unangenehme Folgen vorher verhindern. Von der einfachen Ermahnung über eine Erteilung von empfindlichen Bußgeldern bis hin zu einer Schließung des Trucks – alles dies können Folgen sein, die mit einer nachlässigen Vorbereitung einhergehen. Die wichtigsten Dokumente (teilweise mit Kosten verbunden), die es zu beantragen gilt, sind:

  • Gewerbeschein für Gaststätten und Imbisswägen
  • Schanklizenz (bei Ausschank von alkoholischen Getränken)
  • Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
  • Antrag für die Bewirtung im Freien
  • steuerliche Unbedenklichkeitserscheinung
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Genehmigung im Rahmen des Immissionsgesetzes
  • Gewerbeversicherung(en)

Neben den oben aufgeführten Berechtigungen muss beim Food-Truck-Eröffnen auch ein Nachweis geführt werden über (teils kostenpflichtige) abgelegte Schulungen und Belehrungen:

  • der Gaststättenunterrichtungsnachweis
  • das Gesundheitszeugnis und die Hygienebelehrung
  • die Lebensmittelhygieneschulung

Food Truck eröffnen – der Kostenfaktor Standgebühr

Nicht alleine das Essensangebot und die Qualität der Speisen entscheidet über den Erfolg des Projektes ‚Food Truck eröffnen‘. Eine der wichtigsten Rahmenbedingungen ist außerdem der Standort und die damit verbunden Kosten. Ohne Frage ist die Menge der Laufkundschaft ein maßgeblicher Faktor. Genauso sollte aber auch berücksichtigt werden, wie viele andere Angebote für das ‚Essen auf die Hand‘ im näheren Umkreis des gewünschten Standplatzes vorhanden sind. Ist ein geeigneter Standort gefunden, muss beim zuständigen Bauamt eine Genehmigung beantragt werden. Dies kann einen nicht zu unterschätzenden Zeitaufwand bedeuten und ein Antrag führt auch oft zur Ablehnung. Ratsam ist es vor dem Food-Truck-Eröffnen, geeignete Veranstaltungen zu suchen, um dort die Köstlichkeiten an den Kunden zu bringen, beispielsweise:

  • Flohmärkte
  • Konzerte
  • Food Truck Festivals
  • Sommerfeste
  • Weihnachtsmärkte

Die Standgebühren schwanken stark. Um erfolgreich einen Food Truck zu eröffnen, ist es daher dringend zu empfehlen, diese Kosten vorher einzuholen, um sie in die Gesamtkalkulation integrieren zu können.

Ansprechendes Design zieht neugierige Kundschaft an

Bei der Außenausstattung sollte aus dem Vollen geschöpft werden. Nichts ist ansprechender als ein schicker und gepflegter Imbisswagen, dem man ansehen kann, welches Gericht dort angeboten wird. Wenn das Vorhaben, einen Food Truck zu eröffnen, gelingen soll, sollte beachtet werden, dass die Gestaltung des Trucks der Schlüssel zur Aufmerksamkeit ist. Diese ermöglicht es auch, zahlende Kundschaft zu generieren. Im Innenbereich sollte das Hauptaugenmerk auf einer sorgsamen Planung liegen. Da meist auf wenig Raum viel Arbeits- und Lagerplatz unterzubringen ist, muss genau gemessen werden. Ein wichtiger Hinweis dürfte auch sein, dass der Zustand und die Sauberkeit des Innenbereiches die Visitenkarte für die fahrende Gaststätte darstellt. Um den Food Truck zu eröffnen und zum Erfolg zu führen, sollte dieser zweckmäßig eingerichtet sein und mit hochwertigen Materialien gearbeitet werden. Inzwischen haben sich auf dem Markt schon einzelne Ausbauspezialisten etabliert, die den Gründer bei der Planung unterstützen und den Ausbau professionell und schnell bewerkstelligen.

Bildquelle: Shutterstock.com