Gründungsratgeber

Firmennamen finden – so bleibt Ihre Firma im Gedächtnis

Veröffentlicht am 07 Sep 2016
Kommentare: Aus

Der allererste Schritt in der Realisierungsphase besteht oft darin, einen aussagekräftigen und einprägsamen Firmennamen zu finden. Der Name definiert das Unternehmen bzw. das Produkt oder die Dienstleistung maßgeblich und sollte verständlich und einprägsam für den Kunden sein. Genau den Firmennamen zu finden, der in Zukunft einzigartig und als Synonym für das Unternehmen gelten soll, ist ein zeitintensiver und kreativer Prozess.

Lesenswert dazu: Eine eigene Firma gründen

Der Firmenname kommuniziert die Bedeutung

Im Rahmen der Kundengewinnung und Vermarktung eines Produktes oder einer Dienstleistung spielt der Firmenname eine zentrale Rolle. Er stellt Assoziationen her und präsentiert das Unternehmen. Der Firmenname kann Sympathien und Vertrauen schaffen oder Vorurteile bilden. Bei der Auswahl des Namens für das Unternehmen müssen daher zahlreiche Faktoren beachtet werden. Die Prüfung der emotionalen Wirkung verschiedener Namensbezeichnungen bei der Zielgruppe ist eine Voraussetzung für die erfolgreiche Auswahl. Ein weiterer Aspekt ist die Frage, in welchem Umfang das Unternehmen langfristig gesehen außerhalb des regionalen Bereiches tätig sein wird. Dies hat aus mehreren Gründen Bedeutung. Firmennamen mit regionalem Bezug können sich international etablieren, wenn es sich um ein außergewöhnliches Produkt mit regionaler Identität handelt. Als Beispiel dient die österreichische Kräuterlimonade Almdudler mit ihrem Bezug zu traditionellen Gebräuchen des Landes und der ursprünglichen Firmenbezeichnung Almdudler Limonade A & S Klein GmbH & Co. KG. Seit 1957 firmiert der Hersteller unter diesem Namen. Grundsätzlich ist es jedoch wichtig, einen Firmennamen zu finden, der national und international gut verständlich ist.

Kreativität und Zeit sind das A und O

Für eine passende Namensfindung sollte man sich ausreichend Zeit nehmen. Ein gemeinsames Brainstorming mit Geschäftspartnern oder Freunden ist bei diesem kreativen Prozess oft hilfreich. Einzelunternehmen erhalten durch das Gewerberecht eine bestimmte Auflage, die auf den ersten Blick als Einschränkung empfunden wird. Aber auch diese im letzten Absatz beschriebene Vorgabe kann umgangen werden, indem die gesetzlichen Vorgaben mit einem ausdrucksstarken Zusatznamen ergänzt werden. Ein Beispiel anhand des Softwareprogrammierers Hans Mustermann: Nennt er sein Unternehmen „Intelligente Source Codes – Softwareprogrammierung Hans Mustermann“, erfüllt die Namensgebung alle rechtlichen Anforderungen. Der Firmenname prägt sich bei der Zielgruppe ein und enthält die idealen Voraussetzungen für den nationalen und internationalen Gebrauch. Bereits der Begriff „Intelligente Source Codes“ bildet einen Verweis auf das Produkt „lösungsorientierte und flexible Software auf hohem Niveau“. Die Zusatzbezeichnung vermittelt ein Versprechen, ein besonderes Produkt zu liefern. Durch die selbsterklärende Eigenschaft eignet sich „Intelligente Source Codes“ hervorragend als Botschaft für den Einsatz in allen Werbe- und Marketingmaßnahmen.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Wichtige Punkte beim Firmennamen Finden

Um einen Firmennamen zu finden, der alle rechtlichen und marketingspezifischen Anforderungen erfüllt, sind folgende Tipps hilfreich.

  • Der eigene Name als alleinige Firmenbezeichnung sollte nur verwendet werden, wenn er leicht auszusprechen ist. Vor allem für Namen schwierig zu artikulierender Sprachen wie Szarzik oder Grbotzek sollten Alternativen verwendet werden.
  • Ein Firmenname soll langfristig betrachtet ausgewählt werden, aber trotzdem den Unternehmenstyp beschreiben.
  • Viele Unternehmen expandieren nach einigen Jahren. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Firmennamen zu finden, der ergänzt werden kann. Ein reines Installationsunternehmen erhält in den Anfangsjahren die Bezeichnung „Sanitärinstallationen Mustermann“. Wird das Angebot mit Handelsware aus dem Sanitärbereich ergänzt, wird der Name unkompliziert und ohne großen Verlust des Wiedererkennungswertes in „Sanitärinstallationen und Badausstattung Mustermann“ geändert.
  • Ein Firmenname überzeugt durch Einfachheit. Abkürzungen, die für die Zielgruppe nicht eindeutig sind, sollten vermieden werden.
  • Bei der Verwendung von Fantasienamen muss der Name unbedingt auf seine Bedeutung in einer anderen Sprache geprüft werden. Ein Beispiel ist die Kaffeekette „Tchibo“. Ihr Name kann im Japanischen wie „Tod“ oder „Blut“ ausgesprochen werden. Vor einem Markeintritt in ein anderes Land sollte der Firmenname also zwingend entsprechenden Sprachprüfungen und Marktforschungstests unterzogen werden.
  • Um einen Firmennamen zu finden, der sich gut vermarkten lässt, sollte während des Kreativprozesses in Bildern gedacht werden. In welche Bilder lässt sich der gewählte Name gut integrieren und welche Bilder produziert er? Passen diese zum Unternehmen, seiner Philosophie und zum Produkt?

 

Die rechtliche Seite

Wie bereits vorab erläutert, müssen Einzelunternehmer immer den Vor- und Nachnamen sowie die Bezeichnung der Tätigkeit im Firmennamen führen. Nur wenn dies der Fall ist, erfüllt eine Unternehmensbezeichnung die beschreibende Anforderung des Gewerberechts. Ein im Handelsregister eingetragener Firmenname darf aus wettbewerbsrechtlichen Gründen in einer Stadt oder einem Landkreis nur einmal verwendet werden. Beim Prozess, den passenden Firmennamen zu finden, muss diese gesetzliche Vorgabe berücksichtigt werden.