Gründungsratgeber
McDonald's Franchise

Fanclub gründen – Organisation & weitere Tipps

Veröffentlicht am 10 Okt 2016
Kommentare: Aus

Fanclubs gibt es häufig wie Sand am Meer. Immer wieder entwickeln Personen den Wunsch, einen Fanclub zu gründen und die Liebe zu einem Verein oder einer Person mit anderen zu teilen.  Damit der Fanclub wirklich erfolgreich läuft, gibt es einige Dinge, die Sie beachten müssen. So sollten Sie damit rechnen, dass Sie viel Zeit und unter Umständen auch Geld investieren müssen, wenn Sie einen Fanclub gründen. Mit diesen Tipps wird es leichter für Sie, einen Fanclub für Ihren Lieblingsverein oder ein Idol zu gründen.

Eigenschaften, die wichtig sind, wenn Sie einen Fanclub gründen

Falls Sie einen Fanclub gründen und leiten möchten, sollten Sie sich durch folgende Eigenschaften auszeichnen:

  • Sprachgewandtheit
  • Rechtschreibsicherheit
  • Geduld
  • Hingabe

Außerdem ist es hilfreich, ein gewisses Maß an psychischer Stabilität, Interesse am Umgang mit Menschen sowie eine gute Organisation mitzubringen. Des Weiteren sollten Sie bereits volljährig sein, wenn Sie einen Fanclub gründen möchten.

Ein guter Kontakt zum Management ist wichtig

Bevor Sie einen offiziellen Fanclub gründen können, müssen Sie Kontakt zu dem jeweiligen Verein oder den Künstlern aufnehmen, die Sie sie mit Ihrem Fanclub unterstützen möchten. Besuchen Sie dazu zum Beispiel die offizielle Internetseite und schauen Sie im Impressum oder unter Kontakt nach, wie Sie die Verantwortlichen kontaktieren können. Eine solche Erlaubnis ist sehr wichtig für Ihre künftige Arbeit, denn nur wenn die Künstler hinter Ihrem Fanclub stehen, können Sie den Mitgliedern des Fanclubs wirklich gerecht werden. Außerdem vermeiden Sie auf diese Weise rechtliche Probleme, denn es könnte sein, dass die Künstler gar nicht möchten, dass Sie einen Fanclub gründen.

Ihre Ziele, falls Sie einen Fanclub gründen

Sie sollten keinesfalls einen Fanclub gründen, um Ihrem Idol möglichst nah zu sein. Zwar arbeiten Sie eng mit dem Management der Künstler zusammen, da Sie jeden Schritt in Ihrem Fanclub mit dem Management absprechen müssen, aber mit den Künstlern selbst werden Sie eher selten etwas zu tun haben. Anders ist es natürlich mit unbekannten Vereinen oder Bands. Diese schätzen häufig den persönlichen Kontakt. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, sodass es sein kann, dass auch bekannte Künstler gerne bereit sind, mit den Fanclubs zu kommunizieren. Darauf sollten Sie sich aber nicht verlassen.

Startkapital einholen

Eventuell kann es nötig werden, dass Sie die Ausstattung Ihres zukünftigen Treffpunkts mit einem Kredit finanzieren. Vielleicht kostet Sie die Anschaffung bestimmter Fan-Utensilien Geld, oder Sie wollen Werbung schalten, damit Ihr Fanclub schneller wächst. Vermutlich brauchen Sie keine großen Geldsummen, aber manchmal ist es eben doch nötig, sich finanziell ein bisschen abzusichern. Einen Fanclub zu gründen ist eine Herzensangelegenheit und eigentlich kein Grund aufwendige Businesspläne zu erstellen. Banken möchten diese hingegen immer sehen, weswegen eine Finanzierung mit auxmoney eine Alternative ist. Damit sparen sich damit den Aufwand und die Formalitäten, die ein Bankkredit mit sich bringt.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Achten Sie auf Rechtliches

Falls das Management nicht damit einverstanden ist, dass Sie einen Fanclub gründen, sollten Sie diese Entscheidung respektieren. Ansonsten hätte das Management das Recht, Sie zu verklagen. Es kann ein Vorteil sein, wenn Sie bereits vor der Gründung einen gewissen Mitgliederstamm vorweisen können. Präsentieren Sie dem Management beispielsweise eine Unterschriftensammlung der potenziellen Mitglieder inklusive deren Kontaktinformationen. Sofern Sie vorhaben, in Ihrem Fanclub Dinge wie T-Shirts, Mitgliedszeitschriften und andere Artikel zu verkaufen, sind Sie gewerblich tätig. Das bedeutet, dass Sie ein Gewerbe bei Ihrem zuständigen Gewerbeamt anmelden müssen, sofern Sie einen solchen Fanclub gründen. Außerdem ist es erforderlich, dass Sie Ihre Verkaufseinnahmen beim Finanzamt versteuern.

Sofern Sie einen Fanclub gründen wollen, müssen Sie sich einen Namen für den Fanclub überlegen. Beachten Sie dabei, dass viele Namen bereits lizenziert sind und Sie diese gar nicht oder nur mit einer entsprechenden Bezahlung verwenden dürfen. Wenn Sie dies nicht berücksichtigen, verstoßen Sie gegen das Urheberrecht des Namensinhabers und müssen mit Geldbußen rechnen. Sprechen Sie unbedingt mit dem Management ab, ob Sie das Logo und den Namen des Künstlers oder des Vereins verwenden dürfen. Beim Markenpatentamt können Sie erfahren, welche Namen bereits ins Markenregister eingetragen wurden.

Falls Sie einen Fanclub in Form eines eingetragenen Vereins gründen möchten, benötigen Sie mindestens sieben Mitglieder. Einen Fanclub ohne eine offizielle Eintragung dürfen Sie bereits dann gründen, wenn Sie nur zwei Mitglieder vorweisen können. In beiden Fällen ist eine offizielle Satzung sehr wichtig, in welcher Sie beispielsweise festhalten, ob es Mitgliedsbeiträge gibt und wie hoch diese sind. Ein eingetragener Verein gilt vor dem Gesetz als juristische Person. Wenn Sie also einen Fanclub gründen, der sich verschuldet, dann müssen Sie als Vorstand mit Ihrem privaten Vermögen für eventuelle Schulden haften.

Organisation des Fanclubs

Denken Sie auch über die Organisation des Fanclubs nach. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Soll es einen festen Treffpunkt geben, an dem Sie Mitgliederversammlungen abhalten?
  • Welche Ziele soll Ihr Fanclub verfolgen?
  • Wie können Sie Ihren Fanclub für die Mitglieder attraktiv gestalten?
  • Wie halten Sie die Mitglieder und deren mögliche Beiträge fest?
  • Wie verbuchen Sie mögliche Gewinne durch den Verkauf von Fanartikeln?

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn Sie einen Fanclub gründen, ist die Werbung. Mit einem Internetauftritt informieren Sie die Mitglieder über News und machen auf Ihren Fanclub aufmerksam. Vielleicht treten Sie auch sozialen Netzwerken bei, um Ihren Fanclub bekannter zu machen. Des Weiteren ist es immer hilfreich, ein gewisses Kapital vorzuweisen, um in interessante Dinge investieren zu können. Mit diesen Tipps und Ihrer Fanliebe können Sie schon bald einen erfolgreichen Fanclub gründen!