auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

auxmoney start-up fintech insurtech banken digitalisierung
Veröffentlicht am 25 Jun 2019

Nur noch wenige Plätze für auxmoney Start-up Pitches

Veröffentlicht am 25 Jun 2019
Von:
Kommentare: Aus

Bald endet die Bewerbungsfrist für die auxmoney Start-up Pitches. Nur noch bis zum 28. Juni können sich Start-ups und FinTechs mit einem vielversprechenden Konzept kostenlos hier bewerben. Und damit die Chance nutzen, ihr Netzwerk an potenziellen Kooperationspartnern aus der Banken- und Versicherungsbranche zu erweitern. Wir stellen einige interessante Kandidaten vor, die bereits bestätigt wurden.

Per Chatbot den Kundenservice digitalisieren

Künstliche Intelligenz eröffnet vielfältige Möglichkeiten für eine schnelle, automatisierte und zielgerichtete Erfüllung der Kundenbedürfnisse. Das Start-up e-bot7 hat einen Algorithmus entwickelt, der eingehende Nachrichten an die zuständigen Personen weiterleitet, passende Antworten generiert und Kundendaten analysiert. Dadurch werden Kosten und Bearbeitungszeit reduziert. Die Mitarbeiter können sich komplexeren Aufgaben zuwenden.

Die zahlreichen Einsatzbereiche von KI nutzt auch FinanzRitter. Das Insurtech vereint so eine schnelle Versicherungsberatung mit einer automatisierten Vertragsverwaltung. Dies kann auch auf spezielle Produkte von potenziellen Versicherungspartnern zugeschnitten werden.

Doch neben Chancen birgt die fortschreitende Digitalisierung auch Gefahren. Dieses Potenzial hat das Start-up AWARE7 erkannt und eine Cybersecurity-Plattform entwickelt. Anhand einer vorgenommenen Risikoanalyse deckt sie technische und menschliche Sicherheitslücken auf und erarbeitet entsprechende Gegenmaßnahmen.

Finanzierungslösungen für unterschiedliche Zielgruppen

Das BaFin-registrierte FinTech LINUS Capital bietet erfahrenen Investoren einen digitalen Marktplatz mit einem Schwerpunkt auf dem Immobiliengeschäft. Um den Investoren zu zeigen, dass man an die Qualität der angebotenen Projekte glaubt, finanziert LINUS Capital mindestens 25 Prozent jedes Deals aus eigenen Mitteln.

Für kleine und mittlere Unternehmen, die von Banken nicht unbedingt einen Kredit erhalten würden, hat fundflow verschiedene Angebote aus dem Bereich Factoring.

Ohne Börsenmakler mit Kryptowährungen zu handeln, macht margin möglich. Ursprünglich hat das Start-up im B2C-Bereich angefangen, baut sein Angebot jetzt aber auch auf den B2B-Bereich aus.

Ihr Start-up möchte ebenfalls die exklusive Möglichkeit nutzen, sich auf der Pitch-Bühne einer hochkarätigen Jury und einem Fachpublikum zu präsentieren? Dann noch schnell bewerben.

Bildquelle: © Euroforum Deutschland 2019

auxmoney Banner
Michelle Kämpfer
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.