auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Cringle Partnerschaft DVAG
Veröffentlicht am 23 Aug 2017

Cringle zapft die Crowd an und gibt neue Partnerschaft bekannt

Veröffentlicht am 23 Aug 2017
Von:
Kommentare: Aus

Das Berliner Startup Cringle gibt die Zusammenarbeit mit der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) bekannt und startet eine neue Crowdinvesting-Kampagne über Companisto.

Cringle-Technologie wird in der DVAG-App integriert

Das 2014 gegründete Payment-Startup Cringle ermöglicht P2P-Zahlungen innerhalb Europas und wird bereits von einigen Banken als Zahlungsmöglichkeit angeboten. Hauptsächlich fand der Geldtransfer bisher jedoch über die eigene Cringle-App statt – Nach eigenen Angaben wurden bereits 3,5 Millionen Euro von 75.000 Nutzern per App überwiesen (Stand August 2017). Mit der Integrierung von Cringle in die DVAG-App „MeineApp“ werden nun weiteren sechs Millionen Kunden Peer-to-Peer-Payments über das Smartphone ermöglicht. Mit der Partnerschaft will die DVAG, Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung, das Versenden von kleinen Geldbeträgen via Smartphone für ihre Kunden vereinfachen.

Die Entwicklung einer API-Schnittstelle macht dies möglich. Darüber kann die Cringle-Technologie nun auch von weiteren Anbietern integriert werden. Im Gegenzug dafür erhält Cringle Lizenzgebühren.

Cringle Partnerschaft DVAG

„Mit unserer Cringle App haben wir bereits eine Möglichkeit für alle Privatkunden geschaffen, schnell Geld an Freunde mit dem Smartphone senden zu können. Dank unserer Cringle API können wir P2P Zahlungen nun direkt über unsere API Partner zum Use-Case bringen. Wir freuen uns, mit der DVAG solch einen starken Partner gefunden zu haben, der mit uns die Digitalisierung des Zahlungsverkehrs unter Privatpersonen weiter nach vorne treibt.“

– Joschka Friedag, CEO & Co-Founder Cringle GmbH in einer Pressemitteilung vom 22.08.17

Crowdinvesting-Kampagne soll 600.000 Euro einbringen

Cringle will innerhalb von 60 Tagen 600.000 Euro von privaten Investoren einsammeln. Genutzt wird dazu die Plattform Companisto, über die das Unternehmen bereits 2016 800.000 Euro von rund 1.400 Investoren erhielt. Im Gegenzug für ihre Investition erhält die Crowd 10 Prozent der Unternehmensanteile, woraus sich eine Unternehmensbewertung von aktuell sechs Millionen Euro ergibt. Das Kapital der Crowdinvestoren soll zum Ausbau der API-Schnittstelle genutzt werden. Die Gründer gehen damit aber auf die hohe Nachfrage bestehender Companisten ein, die ihre Beteiligung am Unternehmen gerne erweitern würden.

Über Cringle

Cringle Partnerschaft DVAGCringle wurde 2014 von Joschka Friedag, Alexander Nehls, Malte Klussmann, Frane Bandov und Konrad Maruszewski gegründet. Das Startup ist in Berlin beheimatet und beschäftigt mittlerweile bereits 16 Mitarbeiter.

Bei Cringle handelt es sich um eine Mobile-Payment App mit der sich ganz einfach und schnell Geld an Freunde versenden lässt. Der Transfer erfolgt dabei mittels SEPA-Lastschriftverfahren und erfordert daher kein virtuelles Zwischenkonto. Das Geld kann an Freunde, die ebenfalls Cringle verwenden, gesendet werden, aber auch an Handynummern. Damit ist auch ein Versenden von Geld an Nicht-Cringle-Nutzer möglich. Das Eingeben von langen IBANs entfällt somit, ebenso wie die Nutzung eines TAN-Verfahrens. Durch die Kooperation mit der solarisbank und der DKB werden zudem Bankenstandards gewährleistet.

Bilderquelle: https://cringle.net/de/press

Finanzierung für Ihr Start-up gesucht?
Wollen auch Sie mit Ihrer Idee und Ihrem Start-up richtig durchstarten? auxmoney unterstützt Sie bei der Umsetzung mit der passenden Finanzierung. Jetzt Kredit anfragen!
auxmoney Banner
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.