auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Mobile-Payment-Saturn
Veröffentlicht am 13 Dez 2018

Bezahlen ohne Kasse: Saturn testet neue Art von Mobile Payment

Veröffentlicht am 13 Dez 2018
Von:
Kommentare: Aus

Weihnachten steht vor der Tür und es herrscht Hochbetrieb im Einzelhandel. In dieser Zeit testet der Elektronikhändler Saturn eine neue Art von Mobile Payment, die das Bezahlen ohne Kasse ermöglicht.

Kunden, die den Saturn in der Hamburger Altstadt besuchen, können sich jetzt langes Schlange stehen sparen, indem sie per Smartphone-App „SATURN Smartpay“ ganz bequem schon am Regal bezahlen. Rund 100.000 verschiedene Produkte stehen dem Kunden dabei zum Selbstbezahlen zur Verfügung. Ausgenommen davon sind lediglich Großgeräte und Produkte mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren.

So funktioniert SATURN Smartpay

Mobile-Payment-Saturn

© MediaMarktSaturn Retail Group

Das Bezahlen mit „SATURN Smartpay“ soll ganz einfach und schnell gehen, teilte Saturn in der Pressemitteilung am Mittwoch, den 05.12. mit. Die App ist für Android- und iOS-Geräte in den jeweiligen App-Stores verfügbar. Nachdem der Kunde die App geöffnet hat, scannt er seine gewünschten Produkte ein und zahlt mit dem Smartphone. Danach braucht er die Ware nur noch am Smartpay Express Schalter entsperren lassen.

Getestet wird das neue Bezahlsystem bis Ende Februar, unter den harten Alltagsbedingungen im umsatzstarken Weihnachtgeschäft. Saturn verfolgt damit das Ziel, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln, um das System anschließend auch in anderen Märkten einführen und testen zu können. „Das Smartphone ist für viele Menschen heute die Fernbedienung fürs Leben. Daher ist es nur konsequent, dass es zukünftig auch zum Bezahlen genutzt werden kann, zumal neue Mobile Payment-Angebote wie Google Pay und Apple Pay diese Entwicklung noch beschleunigen werden“, erklärte Martin Wild, Chief Innovation Officer der MediaMarktSaturn Retail Group.

Mobile Payment im Einzelhandel

Der Elektrohändler ist somit Vorreiter für ein kassenloses Bezahlsystem im deutschen Einzelhandel. Viele Kunden und auch Händler stehen dem kontaktlosen Bezahlen noch skeptisch gegenüber. Dabei bringt die Zahlungsart beiden viele Vorteile. Durch die entfallenden Warteschlangen spart der Kunde Zeit, durch das Wegfallen der Kassierer-Stellen sinken die Kosten des Händlers. Die Chancen stehen also gut, dass sich das neue System auch für zukünftige Tests qualifiziert und in naher Zukunft ganz durchsetzen wird.

Fraglich ist jedoch, ob „SATURN Smartpay“ schon alle Voraussetzungen für einen solchen Durchbruch erfüllen kann. Wenn viele Kunden die App nutzen, kommt es dennoch zu Wartezeiten an den Smartpay Express Schaltern. Ein Problem, das eigentlich gelöst werden sollte. Und: Sind die Kunden bereit, sich eine weitere App herunterzuladen, mit der sie nur bei einer Kette bezahlen können? Es bleibt abzuwarten, welche Ergebnisse Saturn erhalten wird und in welcher Form der Verbraucher „Saturn Smartpay“ zukünftig erleben kann.

Bildquelle: © MediaMarktSaturn Retail Group

auxmoney Banner
Markus Kosmalla
Über den Autor
Markus Kosmalla berichtet vornehmlich aus der Welt der Firmen & Finanzen. Seine weiteren Schwerpunkte liegen bei Ratgeber-Themen wie auch Produkttests.