auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Bestes Fintech Startup des Jahres
Veröffentlicht am 26 Mai 2017

Bestes FinTech Startup 2017: cashpresso

Veröffentlicht am 26 Mai 2017
Von:
Kommentare: Aus

Das Wiener Fintech Startup cashpresso sicherte sich auf Anhieb bei seiner ersten Teilnahme am BankingCheck und eKomi Award den ersten Platz als bestes FinTech Startup 2017.

BankingCheck und eKomi Awards: Die Verleihung

Verliehen wurde der Award am 17. Mai 2017 im Rahmen des Banking and Insurance Summit 2017, welcher von den beiden Bewertungsportalen BankingCheck und eKomi initiiert wurde. Rund 230 Vertreter der Versicherungs- und Bankenbranche nahmen an der Ganztagsveranstaltung teil, die im Berliner Spreespeicher stattfand. Eine Besonderheit des BankingCheck und eKomi Awards ist, dass die Unternehmen in den Kategorien Banking und Prozesse, sowie Service, Beratung und Support nicht von einer Jury bewertet werden, sondern von den Kunden selbst. Im Abstimmungszeitraum vom 01. Januar bis zum 30. April 2017 bewerteten knapp 120.000 Kunden die 184 teilnehmenden Unternehmen der Versicherungs- und Finanzbranche – ein neuer Rekord. cashpresso erzielte in den Kundenbewertungen 4,9 von 5 möglichen Punkten und sicherte sich somit den Titel bestes FinTech Startup 2017.  

„Wir sind mit cashpresso seit Ende letzten Jahres am Markt vertreten und freuen uns daher umso mehr, dass wir direkt im ersten Jahr diesen Preis entgegennehmen dürfen. Die gute Bewertung zeigt, dass unser auf absolute Fairness und Transparenz ausgelegter Kredit bei unseren Kunden sehr gut ankommt.“

-Daniel Strieder, CEO und Co-Founder von cashpresso in der Pressemitteilung vom 22.05.17.

Das Geschäftsmodell von cashpresso

Über die cashpresso-App oder das Online-Portal können Kunden einen Rahmenkredit von bis zu 1.500 Euro aufnehmen. Laut Angaben des Unternehmens kann dieser innerhalb von 10 Minuten beantragt und bewilligt werden. In dieser kurzen Zeit erfolgt auch die Bonitätsüberprüfung anhand gängiger Auskunftsdateien, wie der Schufa. Das Besondere: Der einzige Kostenfaktor ist der effektive Jahreszins von 9,99 Prozent, weitere Gebühren fallen nicht an. Einzige Bedingung des cashpresso-Kredits ist, dass monatlich mindestens 3 Prozent des Dispos, bzw. mindestens 10 Euro, zurückgezahlt werden müssen.

Bildquelle: shutterstock.com

auxmoney Banner
Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.