Geldanlage mit Ø 5,0 % Rendite

auxmoney bietet dir eine Online-Geldanlage, durch die du direkt in bonitätsstarke Kreditnehmer investieren kannst. Die hohen Kosten traditioneller Banken fallen weg – und du profitierst von hohen Renditen.

  • 5,0 Prozent durchschnittliche Rendite
  • monatliche Rückzahlungen
  • erhöhte Sicherheit durch Bonitätsscoring

So wirst du Anleger

1. Konto eröffnen und registrieren

Registrieren

Registriere dich kostenlos und unverbindlich.

2. Strategie wählen

Anlagekonto eröffnen

Eröffne online ein Anlagekonto bei unserer Partnerbank: der flatex Bank AG.

Top-Renditen

Strategie wählen

Suche individuell Projekte heraus oder investiere automatisch mit dem Portfolio Builder.

Geldanlage mit auxmoney im Überblick

Privatkredite sind eine moderne Alternative zu den etablierten Geldanlagen. Sie bieten dir im Vergleich zu anderen Anlageformen die Wahl, ob du als Anleger mehr auf Risiko und höheren Gewinn oder auf niedriges Risiko mit etwas weniger Gewinn setzen möchtest. Denn bei der Geldanlage in Privatkredite entscheidest du, welchen Krediten du dein Vertrauen schenkst – so hast du deine Finanzen stets im Griff.

Rendite mit auxmoney im Überblick

auxmoney-Scoreangestrebte Rendite*
AA2,0 %
A4,0 %
B4,5 %
C5,5 %
D6,0 %
E7,5 %

*Die angestrebte Rendite wurde auf Basis der historischen Performance von Krediten berechnet, die den jeweiligen Scoreklassen entsprochen hätte – mögliche Ausfälle sind dabei bereits berücksichtigt.

Geldanlage in Privatkredite

Die Finanzierung von Kreditprojekten privater Kreditsuchender bei auxmoney ist die moderne Art der Geldanlage. Schon ab 25 Euro kannst du Geld anlegen und Zinsen von durchschnittlich 5,0 Prozent erzielen; und das mit höherer Sicherheit als bei Aktien und mit einer viel höheren Rendite als beim Girokonto, Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld. Du entscheidest selbst, in welche Projekte du investieren möchtest. Durch den geringen Mindestanlagebetrag von 25 Euro pro Projekt kannst du als Anleger deine Investition auf viele Projekte streuen. Diese Diversifikation des Portfolios minimiert eventuelle Ausfälle. Dadurch kombiniert auxmoney ideal die beiden wichtigsten Komponenten, die eine gute Geldanlage ausmachen: Überdurchschnittlich hohe Rendite, aber auch ein kalkulierbares und überschaubares Risiko für deine Finanzen – zusätzlich unterstützt du die Finanzierungswünsche anderer Menschen.

Rendite, Scoring, Gebühren

auxmoney nutzt im Vergleich zur Bank ein eigenes Bonitätsscoring, um die Kreditnehmer einzuschätzen. Dieses basiert auf zehn Jahren Erfahrung bei Privatkrediten und umfasst die Scoreklassen AA-E. In die Scoreklassen AA-E kann man mit dem Portfolio Builder automatisch Geld anlegen und so Renditen von durchschnittlich 5,0 Prozent erreichen.

Fakten

5,0 %

Durchschnittliche Rendite

50.000+

Registrierte Anleger

96.000+

Ausgezahlte Kredite

Die klassische Geldanlage

Eine Geldanlage hat das Ziel, eine gute Rendite zu erlangen. Das bedeutet, dass du dein Geld möglichst gewinnbringend anlegen möchtest und solltest. Besondere Aspekte, die für eine optimale Anlage deiner Finanzen beachtet werden sollten, sind Sicherheit, Höhe der Rendite und Liquidität. Je nach Lebenssituation, Anlagebetrag und persönlichen Vorlieben kommen daher verschiedene Formen der Geldanlage in Betracht: zum Beispiel Girokonto, Sparkonto, Aktien, Tagesgeld, Anleihen, Festgeld oder Immobilien. Diese haben verschiedene Vor- und Nachteile hinsichtlich der Konditionen für deine Geldanlagen. In den meisten Fällen macht eine Kombination verschiedener Produkte Sinn, um dein Geld möglichst gewinnbringend und sicher anzulegen.

Edelmetalle als Altersvorsorge für Sparer?

Lange Zeit galten Gold und Immobilien als beste Geldanlagen für die Altersvorsorge, da ihnen Sicherheit und eine gute Rendite zugeschrieben wurden. Allerdings ist Gold für Anleger längst nicht so lukrativ, wie angenommen und bringt im Vergleich zu anderen Geldanlagen eine Reihe von Nachteilen mit sich. Da Gold weder Zinsen noch Dividende bringt, handelt es sich bei der Anlage in Gold um ein rein spekulatives Geschäft, nicht um eine sichere Geldanlage. Zudem unterschätzen viele Sparer die Kosten, die durch die Lagerung entstehen.

Immobilien

Auch die klassische Geldanlage in Immobilien dient aufgrund hoher Kosten und fallender Preise nur bedingt als Altersvorsorge – häufig reicht das Geld, welches man für den Verkauf des Eigenheims erhalten könnte, kaum für die Finanzierung des Lebensabends und gesicherte Finanzen. Für Personen, die innerhalb der nächsten Jahre Geld sparen möchten, ist der Hausbau oder -kauf ohnehin nicht geeignet.

Girokonto und Sparkonto

Das Girokonto ist wohl das am häufigsten genutzte Bankprodukt. Jedoch bietet es keine bis kaum Zinsen auf das eingesetzte Kapital. Da lediglich ein Geldautomat oder eine Bank benötigt wird, um über das Geld zu verfügen, ist die Liquidität von einem Girokonto allerdings entsprechend hoch. Diese wird durch Neuerungen wie das Online-Banking noch erhöht. Die Zinsen sind jedoch im Vergleich zu anderen Formen der Geldanlage extrem gering und gleichen den Verlust durch die Inflation nicht aus. Natürlich ist ein Konto bei der Bank deines Vertrauens trotzdem wichtig, um Geld aufzubewahren; allerdings solltest du hier nur Kapital speichern, welches du für deinen Lebensunterhalt benötigst – zum Sparen ist es nicht geeignet.

Ein Sparkonto ist ebenfalls eine Geldanlage bei der Bank und bietet eine gute Sicherheit bei ebenfalls extrem niedriger Rendite von unter einem Prozent. Die Liquidität ist jedoch geringer als beim Girokonto, da immer nur ein Maximalbetrag pro Monat abgehoben werden kann und die Abhängigkeit von einem Bankschalter besteht. Zwar liegt die Rendite über einem Girokonto, kann zurzeit jedoch ebenfalls nicht die Inflation ausgleichen. Das bedeutet wie auch beim Bankkonto, dass dein Vermögen schleichend entwertet wird – und du beim Sparen Geld verlierst.

Tagesgeld und Festgeld

Tagesgeld ist eine weitere mögliche Geldanlage, die vor allem durch das Aufkommen des Internets populär wurde und online getätigt werden kann. Es funktioniert ähnlich wie ein Sparbuch und bietet eine leicht geringere Garantie mit einer relativ hohen Liquidität. Die Zinsen eines Tagesgeldkontos können stark schwanken und innerhalb kürzester Zeit an den Markt angepasst werden, da es flexibel verzinst wird. Die Rendite auf Tagesgeld kann damit mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter sinken. Bereits heute liegt sie weit unter 1 Prozent. Tagesgeld eignet sich aufgrund seiner Konditionen vor allem dazu, Geld für unerwartete Anschaffungen zu sparen. Für eine renditeorientiere Geldanlage ist es jedoch ungeeignet.

Festgeld bietet eine Rendite die leicht über der von einem Tagesgeldkonto liegt und ist zudem im Vergleich zum Tagesgeld fest verzinst. Jedoch ist es auch mit einer geringeren Liquidität verbunden, da das Geld über einen festen Zeitraum zum festen Zins angelegt wird. Für die meisten Anleger eignet sich daher eher die Geldanlage in Tagesgeld, als in Festgeld.

Aktien und Fonds

Wer über die Geldanlage in Aktien nachdenkt, begibt sich in ein spekulatives Geschäft. Sowohl Liquidität als auch Sicherheit deiner Finanzen sinken, auch wenn die Rendite unter Umständen weit über der anderer Anlageformen wie Tagesgeld und Festgeld liegt. Für Anleger, die etwas Geld sparen möchten, ist das riskante Tauschgeschäft zwischen Garantie und Rendite kaum geeignet. Der Ausgang für die eigenen Finanzen ist aufgrund schwankender Kurse der Aktien kaum vorhersehbar – vor allem für Laien ist das Einarbeiten in die Welt des Aktienhandels mühsam. Zudem ist die Investition in Aktien mit einem relativ hohen Zeitaufwand verbunden. Eine sichere Geldanlage stellen Aktien somit nicht dar.

Bei einer Investition in Fonds wird das investierte Geld in verschiedene Posten gestreut. Für Anleger, die Sicherheit suchen, bieten sich zwar Renten- und Immobilienfonds an, diese sind jedoch mit einer extrem niedrigen Rendite verbunden. Spekulativere Möglichkeiten wie Aktienfonds bieten zwar eine höhere Rendite, aber auch ein höheres Risiko des Verlusts. Fonds können somit Personen, die das Risiko nicht scheuen und in Aktien investieren, allerdings weniger Zeit dafür aufwenden möchten, nutzen. Jedoch ist es im Vorhinein wichtig, sich mit den jeweiligen Fonds zu beschäftigen.

Investieren bei auxmoney kurz und knapp

  • Monatliche Rendite durch Rückzahlungen von Investitionen
  • Durchschnittlich 5,0 Prozent Rendite
  • Automatische Investitionen und Streuung
  • Alternative zu Aktien, Fonds, Anleihen und anderen Geldanlagen

Geldanlage starten

Jetzt registrieren