auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

tenx kryptowährungen blockchain bezahlen
Veröffentlicht am 08 Jun 2020

Ab sofort einfache Zahlung mit Kryptowährungen möglich

Veröffentlicht am 08 Jun 2020
Von:
Kommentare: Aus

Mit Kryptowährungen wie Bitcoin ganz normal im Alltag zu bezahlen, können sich die meisten Menschen noch nicht vorstellen. Das Blockchain-Unternehmen TenX hat sich vorgenommen, das zu ändern und bietet seine Funktionen nun auch in Deutschland an.

Kryptowährungen in der App kaufen und mit VISA-Karte bezahlen

TenX wurde 2015 gegründet und war 2016 Teil des PayPal Incubator Start-Up Programms. Mittlerweile besteht der Service von TenX aus zwei Teilen: Einem digitalen Wallet in Form einer App und einer VISA-Debitcard. Über die App kann man Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und Ether kaufen und die Karte damit aufladen. Mit der TenX Card können in fast 200 Ländern online und offline Zahlungen abgewickelt und Geld abgehoben werden. Bei der Transaktion werden die Kryptowährungen automatisch in Fiatwährungen konvertiert, die der Händler dann erhält. Als Fiatwährungen bezeichnet man das Geld, mit dem wir normalerweise bezahlen, also zum Beispiel Euro oder Dollar. Bis vor kurzem war die Karte nur in Singapur, Malaysia, Hong Kong, Australien und Neuseeland erhältlich. Ab sofort ist sie auch in Deutschland und Österreich verfügbar. Über die App lassen sich die Ausgaben verfolgen und man kann Kauflimits setzen.

TenX legt Wert auf Sicherheit und Datenschutz

Über mögliche Sicherheitslücken müssen sich Nutzer keine Sorgen machen. TenX hat eine E-Geld-Lizenz von der Finanzaufsicht Lichtenstein, wodurch das Unternehmen den Einsatz von Kryptowährungen im europäischen Wirtschaftsraum vorantreiben darf. Der Betrugsschutz ist unter anderem durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie durch die Möglichkeit, die App mittels Fingerabdrucks oder Gesichtserkennung zu entsperren, gewährleistet. Sollte das Endgerät verloren gehen, können die gekauften Kryptowährungen wiederhergestellt werden.

Bezahlen mit Kryptowährungen soll so leicht werden wie Senden einer Nachricht

TenX hat sich zum Ziel gesetzt, den in-App Kauf von Kryptowährungen, das Aufladen der Karte und den Wechselprozess zwischen Krypto- und Fiatwährungen so einfach zu gestalten, wie das Versenden einer Textnachricht. Kunden, die sich zwar für Kryptowährungen interessieren, aber nicht wissen, wie sie einsteigen sollen, will das Unternehmen mit seinem Geschäftsmodell begeistern. „[TenX möchte] dafür sorgen, dass sie einfach und sicher zu digitalem Geld kommen“, sagt Mitgründer Paul Kittiwongsunthorn. Wir sind gespannt, ob TenX sich gegen die Konkurrenz auf dem Krypto-Markt durchsetzen und Kryptowährungen flächendeckend in den Alltag integrieren kann.

Bildquelle: © TenX Pte Ltd

auxmoney Banner
Michelle Kämpfer
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.