auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

fintech auxmoney startups düsseldorf
Veröffentlicht am 22 Jan 2019

Start-up-Szene Düsseldorf: digihub Ignition Breakfast bei FinTech auxmoney

Veröffentlicht am 22 Jan 2019
Von:
Kommentare: Aus

Vergangenen Donnerstag fand das 13. Ignition Breakfast im Office des Düsseldorfer FinTechs auxmoney statt. Neben Kaffee und belegten Brötchen gab es für die Teilnehmer spannende Insights in die Geschichte und Unternehmenskultur von auxmoney. Im Anschluss bot sich für die Gründer und Gründungsinteressierten die Möglichkeit mit Mitarbeitern des digihub und den Ignition Teams zu networken.

Was ist das digihub Ignition Programm?

Ignition ist ein 2017 vom digihub gegründetes Accelerator Programm, das neuen Start-ups in Düsseldorf und Umgebung Unterstützung bietet. Den Ignition Teams wird nicht nur ein Netzwerk aus Unternehmen, Investoren und Business Angels bereitgestellt, sondern auch Arbeitsplätze in einem Coworking Space und Budget für die Entwicklung eines MVPs (most viable product), also eines minimal überlebensfähigen Produkts. Außerdem erhalten die Gründer Coachings, Mentorings und Zugang zu maßgeschneiderten Seminaren und Workshops.

Jetzt Idee zünden
Wer sein digitales Innovationsprojekt vorantreiben will kann sich auf der digihub-Webseite über das Ignition-Programm informieren und sich für eine Förderung bewerben.

Einmal im Monat findet das Ignition & friends Breakfast für alle Ignition Teams und Interessierte an wechselnden Locations statt. Dort bietet sich an einem gemütlichen Vormittag für alle Teilnehmer die Möglichkeit spannende Einblicke in Düsseldorfer Start-ups zu erhalten und sein Netzwerk zu erweitern.

digihub fintech auxmoney

Der Ablauf des Ignition Breakfasts bei auxmoney

Gastgeber des Ignition & friends Breakfast #13 war das Düsseldorfer Unternehmen auxmoney. Das 2007 von Raffael Johnen, Philip Kamp und Philipp Kriependorf gegründete FinTech ist mittlerweile der größte Kreditmarktplatz in Kontinentaleuropa und hat bereits mehr als 170.000 Darlehen mit einem Gesamtvolumen von über einer Milliarde Euro ausgezahlt. Mit mehr als 250 Mitarbeitern ist auxmoney zudem eines der größten Start-ups in Düsseldorf.

Bei dem Ignition Breakfast bekamen die Teilnehmer die Möglichkeit die auxmoney-Gründungsgeschichte von Co-Founder Philip Kamp persönlich zu hören. Für die anwesenden Gründer und Interessenten hielt der Vortrag spannende Einblicke bereit. Im Anschluss bot sich auch die Chance, dem Mitgründer selbst Fragen zu stellen.

auxmoney fintech startups düsseldorf

Mitgründer Philip Kamp erzählt die auxmoney-Erfolgsgeschichte.

digihub ignition breakfast auxmoney

Das digihub Ignition-Team und die Organisatoren von auxmoney.

düsseldorfer startup auxmoney

Führung durch das Office vom Düsseldorfer FinTech auxmoney.

Darauffolgend beschrieb Dr. Yasmin Kurzhals, Head of HR, die Unternehmenskultur bei auxmoney. Dabei beantwortete sie nicht nur die Frage, ob es im Office auch den obligatorischen Tischkicker gibt, sondern auch, wie es ihr und ihrem Team im vergangenen Jahr angesichts des rasanten Unternehmenswachstums gelang, den HR-Bereich weiter zu professionalisieren und gemeinsam mit dem Management die Organisationsentwicklung weiter voranzutreiben. Nach dem offiziellen Programm konnten sich Interessierte beim Office-Rundgang selbst einen Eindruck vom Arbeitsalltag bei auxmoney machen.

auxmoney Banner
Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.