auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

dhdl vorschau folge 3
Veröffentlicht am 14 Sep 2018

Die Höhle der Löwen: Vorschau Folge 3

Veröffentlicht am 14 Sep 2018
Von:
Kommentare: Aus

Drei Millionen Menschen verfolgten die zweite Folge von „Die Höhle der Löwen“ vergangenen Dienstag vor ihren Fernsehern – Kein Wunder, denn es gab wieder spannende Pitches zu sehen. Doch auch in der dritten DHDL-Folge kann man sich erneut auf interessante Produkte freuen:

Smartsleep

die höhle der löwen folge 3 vorschau

© MG RTL D / Frank Hempel

Ein Drittel ihres Lebens verbringen Menschen durchschnittlich mit Schlafen. „Das zeigt, wie wichtig Schlaf ist. Und wir wissen ja auch alle wie schlecht es uns geht, wenn wir unausgeschlafen sind“, erklärt Smartsleep-Gründer Dr. Markus Dworak (37). Darum hat der Harvard-Absolvent und Schlafforscher 14 Jahre lang an einer Nährstoffkombination getüftelt, die die natürlichen Erholungsprozesse während des Schlafs optimieren und beschleunigen soll. Smartsleep ist eine Kombination aus Mineralstoffen, Vitaminen, Kreatin und Aminosäure, die im Gegensatz zu anderen Mitteln, nicht beim Einschlafen hilft, sondern die Regeneration im Tiefschlaf verbessern soll. Um durchzustarten benötigt der Gründer 250.000 Euro und bietet dafür 10 Prozent seiner Firma.

Dot on Art

dhdl folge 3 vorschau

© MG RTL D / Frank Hempel

Die drei Schwäbinnen Annette Siegle (41), Tanja Haller (45) und Julia Habermaier (41) haben eine Technik entwickelt, mit der jeder zum Künstler werden kann. Mit Dot on Art kann man mithilfe von Klebepunkten auf einem Punkteraster selber kreativ eigene Kunstwerke anfertigen. Den Löwen haben die drei Working Mums eine Auswahl ihrer Do-it-yourself-Kunst mitgebracht, die hoffentlich überzeugt. Mit einem Investment von 100.000 Euro wollen die Gründerinnen ihre Marke weiter aufbauen und wachsen. Für die Unterstützung eines oder mehrerer Löwen sind sie bereit 20 Prozent ihres Unternehmens abzugeben.

Bugfoundation

vorschau folge 3 die höhle der löwen

© MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Baris Özel aus Osnabrück und Max Krämer aus Bremen präsentieren und servieren den Löwen Deutschlands ersten Insektenburger, bestehend aus Buffalowürmern sowie vegetarischen Zutaten. Die Idee haben die zwei Freunde von einer gemeinsamen Asien-Reise mitgebracht, wo der Verzehr von Insekten gang und gäbe ist. Beim Probieren hat ihnen zwar nicht alles geschmeckt, aber der Großteil konnte sie überzeugen. Deswegen haben sie sich dazu entschlossen Insekten in der westlichen Welt ebenfalls alltäglich zu machen. „Außerdem ist unser Burger Dank der vielen Proteine gesünder“, erklärt Krämer. Für 225.000 Euro würden sich die Gründer von 7,5 Prozent ihrer Firma trennen.


Plankpad

plankpad die höhle der löwen folge 3

© MG RTL D / Frank W. Hempel

Diplom-Designer André Reinegger (40) leidet, wie viele andere Menschen auch, an Rückenschmerzen. Das einzige, was dem gebürtigen Aachener in dem Fall wirklich hilft, ist die Plank-Übung. Der Aachener findet die Übung auf Dauer jedoch total langweilig und hat deshalb das Plankpad entwickelt: Ein Balance-Board mit dazugehörigen App, die die Übung dynamisch mit Spielen und Workouts verbindet. In der Höhle der Löwen erhofft sich der Technik-Fan ein Investment von 50.000 Euro und bietet dafür 15 Prozent seiner Unternehmensanteile.

Sim Characters

die höhle der löwen vorschau folge 3

© MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Im letzten Pitch machen die Löwen Bekanntschaft mit Baby Paul: Dem weltweit kleinsten Patientensimulator. Bei Paul handelt es sich um eine Art Puppe, die in fast jeder Hinsicht einem Frühgeborenen in der 27. Schwangerschaftswoche entspricht. Mit ihm sollen Ärzte unter realistischen Bedingungen die Versorgung von Frühgeborenen trainieren können. Mit ihrer Firma Sim Characters verfolgen die Wiener Jens Schwindt und Michael Hoffmann das Ziel, mehr Kinderleben zu retten, denn der Bedarf sei groß: Weltweit kommen 15 Millionen Kinder zu früh auf die Welt. Um ihr Hochtechnologie-Produkt weiter voranzutreiben, benötigen die Gründer eine Million Euro und bieten den Löwen dafür 10 Prozent ihres Unternehmens.

Bildquellen: © MG RTL D / Frank W. Hempel
© MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

auxmoney Banner
Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.