auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

die höhle der löwen vorschau folge 4
Veröffentlicht am 20 Sep 2019

Die Höhle der Löwen 2019: Vorschau Folge 4

Veröffentlicht am 20 Sep 2019
Von:
Kommentare: Aus

Die dritte Folge von „Die Höhle der Löwen“ hat die Zuschauer begeistert: 14,1 Prozent der 14- bis 59-Jährigen schalteten bei Deutschlands erfolgreichster Gründershow ein und sicherten VOX damit die Marktführerschaft. Die nächste DHDL-Folge verspricht jedoch nicht minder interessant zu werden:

LaRibollita

dhdl 2019 la ribollita

Foto: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Fabian Zbindens große Leidenschaft ist das Kochen- schon von Kindesbeinen an stand er am Herd. Nach seiner Kochausbildung in einem Schweizer 5-Sterne-Hotel folgten zahlreiche weitere Stationen in renommierten Restaurants im Ausland, sogar der Kronprinz von Katar wollte ihn als Privatkoch gewinnen. Doch der Schweizer wählte einen anderen Weg: Mit seinem Food-Start-up LaRibollita will er die schnelle Verpflegung revolutionieren. Gemeinsam mit einem Freund baute er ein Vespa Car zu einem Foodtruck um und servierte damit seinen Kunden ein selbst kreiertes Eintopfgericht. Aufgrund der großen Nachfrage entwickelte er gemeinsam mit einer Lebensmittelingenieurin ein Instantgericht bestehend aus frischem Gemüse, roten Linsen und Gewürzen. Die LaRibollita-Suppen sind im praktischen Instant-Becher erhältlich, glutenfrei, vegan und ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Mithilfe der Löwen und einer Finanzspritze von 42.000 Euro will Fabian Zbinden nun die Schweiz und Deutschland erobern. Dafür wäre er bereit 20 Prozent seiner Firmenanteile abzugeben.

Bereits erfolgreich gegründet?

Flexible Kredite und passgenaue Finanzierungslösungen für Firmen von auxmoney.

Mehr erfahren

SIRPLUS

dhdl 2019 sirplus

Foto: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

50 Prozent aller Lebensmittel in Deutschland werden verschwendet. Mit ihrem Social-Impact-Start-up SIRPLUS wollen die Gründer Raphael Fellmer und Martin Schott Menschen die Möglichkeit geben, ganz einfach Lebensmittel zu retten und dabei noch Geld zu sparen. „Viele Menschen glauben, wenn das Datum abgelaufen ist, ist das Produkt automatisch schlecht. Das stimmt aber nicht. In der Regel sind Produkte noch Wochen, Monate oder auch Jahre nach Ablauf des MHDs noch genießbar”, erklärt Martin Schott. Ihre Lösung: In ihrem eigenen Onlineshop und in sogenannten „Rettermärkten“ werden bereits abgelaufenen, aber noch verwertbare, Lebensmittel verkauft. Durch die Zusammenarbeit mit Großhändlern und Produzenten können sie nicht nur eine große Menge an Lebensmitteln retten, sondern diese den Endkonsumenten auch zu einem günstigen Preis anbieten. Um ihr Konzept in ganz Deutschland ausrollen zu können benötigen sie 700.000 Euro und bieten den Löwen dafür sechs Prozent ihrer Unternehmensanteile.

Mia Mia

dhdl 2019 mia mia

Foto: © TVNOW / Frank W. Hempel

Davor Petrovic arbeitet als Diplomingenieur an der Optimierung von Rauchmeldern. Eines Tages machte er dabei zufällig eine erstaunliche Entdeckung: Eines der Bauteile, ein Metallgitter, hobelte seinen Fingernagel so glatt, dass das Licht auf der Nageloberfläche reflektierte. Aus dem Entwicklungsingenieur wurde schnell ein Produktentwickler, der viel Zeit damit verbrachte aus dieser Entdeckung eine innovative Nagelfeile zu schaffen. Bisher gibt es erst einen Prototyp der „Mia Mia“-Nagelfeile, für die Marktreife fehlt ihm die Beauty-Expertise und 90.000 Euro. Beides hofft er nun in der Höhle der Löwen für 25 Prozent seiner Firmenanteile zu finden.

Medibino

dhdl 2019 medibino

Foto: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Seit mehreren Jahren betreut die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgin Dr. Dr. Susanne Kluba Babys und Kinder, die unter Kopfverformungen leiden. Dabei ist ihr aufgefallen, dass es keine wirksame Prophylaxe, um Schädelverformungen zu vermeiden oder leichte Verformungen zu lindern, gab. Deswegen hat sie ein Babykopfkissen entwickelt, welches durch gleichmäßige Druckentlastung klagebedingte Kopfverformungen vermieden soll. Die verstellbare Größe des patentierten Kissens ermöglicht ein „Mitwachsen“ mit dem Kopf des Kindes. Dabei kann das Medibino, das seit 2018 als Medizinprodukt zugelassen ist, nicht nur im Kinderbett, sondern auch im Kindersitz oder im Kinderwagen angewendet werden. Nun sucht das Gründerteam nach einem Investor, der Interesse an 20 Prozent der Unternehmensanteile hat und im Gegenzug dafür 350.000 Euro bietet.

deineStudienfinanzierung

dhdl 2019 deinestudienfinanzierung

Foto: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Trotz BAföG, Bildungsfonds, Stipendien und zahlreichen Studienkrediten haben vergangenes Jahr 250.000 Studierende ihr Studium aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln abgebrochen. Das liegt auch daran, dass viele Studenten die Bürokratie scheuen und gar nicht wissen, welche Möglichkeiten der Studienfinanzierung es überhaupt gibt, oder welche zu ihnen passt. Mit deineStudienfinanzierung haben die Gründer David Meyer (30), Alexander Barge (30) und Bastian Krautwald (22) die erste digitale Plattform geschaffen, die Studierende von der ersten Antragsstellung bis zur Rückzahlung bei der Studienfinanzierung unterstützt. In weniger als 30 Minuten kann durch den einfachen und digitalen Prozess ermittelt werden, welche Finanzierungsform und in welcher Höhe einem zustehen würde. Diese kann im Anschluss ganz einfach über die Plattform online beantragt werden und im Erfolgsfall zahlt der Studierende 29,99 Euro. Um die erste Anlaufstelle rund um das Thema Studienfinanzierung zu werden, neue Services anzubieten und das bestehende Produkt weiter zu optimieren benötigen die Berliner Gründer 500.000 Euro und bieten den Löwen dafür 12,5 Prozent ihres Unternehmens.

Bildquellen: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer
© TVNOW / Frank W. Hempel
© MG RTL D

auxmoney Banner
Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.