auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

die höhle der löwen 2019 startups investments
Veröffentlicht am 26 Sep 2019

Die Höhle der Löwen 2019: Vorschau Folge 5

Veröffentlicht am 26 Sep 2019
Von:
Kommentare: Aus

Man sagt, alle guten Dinge sind Drei. Ob das auch für Marvin Kruse gilt? Der Gründer wagt sich in dieser Staffel zum dritten Mal in die „Höhle der Löwen“. Wird dieses Mal ein Deal für ihn dabei herausspringen?

Brad Brat

die höhle der löwen 2019 brad brat

Foto: © TVNow / Bernd-Michael Maurer

Seinen ersten Pitch in der „Höhle der Löwen“ hatte Marvin Kruse aus Bremen bereits 2015. Doch ein Onlineshop, bei dem es alles für 0 Euro geben sollte, konnte die Investoren nicht überzeugen. Bei Pitch Nummer zwei wollte er mit einer Bratwurst, die so dick ist, dass man sie zuerst in Scheiben schneidet, bevor sie auf den Grill kommt, eine Bratwurstrevolution einläuten. Auch wenn erneut kein Deal zustande kam, ließ sich der Gründer nicht unterkriegen. Stattdessen entwickelte er sein Start-up Brad Brat weiter und betreibt in Bremen und Oldenburg mittlerweile eigene Geschäfte. Dort werden selbstgemachte Bowls und Burger mit seinen Bratwurstscheiben angeboten. Mit einem Investment von 200.000 Euro möchte er einen weiteren Store eröffnen und ins Franchisesystem einsteigen. Im Gegenzug bietet er zehn Prozent seiner Firmenanteile an.

Bereits erfolgreich gegründet?

Flexible Kredite und passgenaue Finanzierungslösungen für Firmen von auxmoney.

Mehr erfahren

Protect Pads

die höhle der löwen 2019 protect pads

Foto: © TVNow / Bernd-Michael Maurer

Die Idee für das nächste Start-up entstand beim Staubsaugen. Gründerin Jill Audrit ärgerte sich immer wieder über die dabei entstehenden Schrammen und Macken an Türrahmen und Möbeln. Zusammen mit ihrem Lebenspartner Adel Adrovic entwickelte sie ein Stoßschutzpolster, welches die Stöße dämpfen und die Möbel schützen soll. Um mit ihrer Erfindung den deutschen und europäischen Markt zu erobern, benötigen die Luxemburger 85.000 Euro. Dafür wären sie bereit, 15 Prozent der Firmenanteile abzugeben.

 

AER

die höhle der löwen 2019 aer

Foto: © TVNow / Bernd-Michael Maurer

Wer beeindruckende Luftaufnahmen machen will, musste bislang viel Geld für teure Drohnen in die Hand nehmen. AER soll die günstige und praktische Alternative für spektakuläre Fotos und Videos aus der Vogelperspektive sein. Dazu legt man einfach eine Kamera in den Wurfpfeil. Dieser stabilisiert die Kamera in der Luft, schützt sie beim Aufprall und ist wasserdicht. Das Produkt des Stuttgarter Start-ups ist schon in der Bundesliga, bei Werbespots und einem Filmdreh für eine Actionszene zum Einsatz gekommen. Mithilfe der Löwen soll das Stuttgarter Start-up nun DIE Marke für innovatives Kamerazubehör werden.

 

GoBunion

die höhle der löwen gobunion

Foto: © TVNow / Frank W. Hempel

Nach einem langen Tag in hohen Schuhen können die Füße am Abend schon mal schmerzen, im schlimmsten Fall kann das ungesunde Schuhwerk sogar zu einer Verkrümmung des großen Zehs führen. Auch Gründerin Sarita Bradley hat eine Tendenz zu dieser Zehenverkrümmung, findet alle Produkte, die sie bisher ausprobiert hat, allerdings unpraktisch, ineffektiv oder unschön. Deshalb hat die Münchenerin GoBunion entwickelt. Optisch erinnert das Produkt an ganz normale Strümpfe, aber im Inneren befindet sich ein Softgel-Zehentrenner. Dieser soll den Schmerz lindern und die Krümmung entlasten. Um GoBunion breitflächig an die Frau zu bringen, benötigt die Gründerin 150.000 Euro und bietet dafür 15 Prozent ihrer Firmenanteile an.

Camping Butler

die höhle der löwen 2019 camping butler

Foto: © TVNow / Frank W. Hempel

Campen könnte so schön sein, wäre da nicht die Camping-Toilette, die irgendwann zwangsläufig sauber gemacht werden muss. Dr. Simon Freutel und Ralf Winkelmann wollen mit ihrer Erfindung diese Aufgabe ein wenig angenehmer machen. Sie haben einen Vollautomaten entwickelt, der die Reinigung von Camping-Toiletten-Kassetten übernimmt. Beim Austausch der Kassetten soll man so keinen unangenehmen Gerüchen und Fäkalien mehr ausgesetzt sein. Für die Produktion brauchen die beiden Gründer ein Investment von 200.000 Euro. Können sie die Löwen von ihrer Idee begeistern?

Bildquellen: © TVNow / Bernd-Michael Maurer
© TVNow / Frank W. Hempel
© MG RTL D

auxmoney Banner
Michelle Kämpfer
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.