auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

die höhle der löwen 2019 folge 2 startups investoren
Veröffentlicht am 05 Sep 2019

Die Höhle der Löwen 2019: Vorschau Folge 2

Veröffentlicht am 05 Sep 2019
Von:
Kommentare: Aus

Mit 13,9 Prozent Marktanteil bei den 14-59-Jährigen und über drei Millionen Zuschauern legte die erste DHDL-Folge am vergangenen Dienstag einen sehr guten Staffelstart hin. Aber auch in der zweiten Folge warten wieder spannende Start-ups und Produkte auf das Publikum und die Investoren.

rezemo

die höhle der löwen 2019 folge 2 rezemo

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Los geht es mit einem Start-up aus Stuttart, das sich vorgenommen hat, den Markt der Kaffeekapseln zu revolutionieren. Denn bisher bestehen die Kapseln entweder aus Aluminium oder Plastik. Nicht nur die Regenwälder werden bei der Aluminiumgewinnung beschädigt, auch die Weltmeere werden durch den vielen Plastikmüll verseucht. In der Show präsentieren Julian Reitze und Stefan Zender mit rezemo die weltweit erste und einzige Kaffeekapsel aus Holz. Diese besteht vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen, wird in einem umweltfreundlichen Verfahren hergestellt und kann nach dem Gebrauch entweder im Biomüll entsorgt oder verbrannt werden. Ein Patent auf die Erfindung gibt es bereits, bisher läuft der Vertrieb online und in ausgewählten Feinkostläden. Um rezemo groß in den Einzelhandel zu bringen, ist die Unterstützung der „Löwen“ gefragt. Für 500.000 Euro wären die Gründer bereit, zehn Prozent der Firmenanteile abzugeben.

Bereits erfolgreich gegründet?

Flexible Kredite und passgenaue Finanzierungslösungen für Firmen von auxmoney.

Mehr erfahren

SofaConcerts

die höhle der löwen 2019 folge 2 sofaconcerts

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Hinter dem nächsten Start-up verbirgt sich eine Online-Plattform, worüber Musiker für ein exklusives Privatkonzert vermittelt werden. Marie-Lene Armingeon und Miriam Schütt versprechen den „Löwen“, für jeden Anlass mit wenigen Klicks den passenden Künstler zu finden, egal ob für einen Geburtstag, eine Hochzeit oder eine Firmenfeier. Der Kunde kann sich dann auf ein ganz besonderes Musikerlebnis freuen, ohne sich noch um irgendetwas kümmern zu müssen. So haben die Hamburgerinnen bereits über 5000 Konzerte in 19 verschiedenen Ländern ermöglicht. Um weiter wachsen zu können, benötigen sie 350.000 Euro und bieten dafür zehn Prozent ihrer Firmenanteile an.

EVEREST Climbing

die höhle der löwen folge 2 everest climbing

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Hier wird es sportlich. Denn Dariusz Salamonowicz und Piotr Malecki stellen in der DHDL-Show die weltweit erste professionelle Kletterwand mit unendlich langer und sich stetig verändernder Kletterstrecke vor. Das Ganze funktioniert mit fünf Laufbändern, die in unterschiedlichen Geschwindigkeiten rotieren, sodass sich die Position der Klettergriffe immer wieder verändert. Dabei passt sich die Wand dem Tempo des Kletterers an. Für noch mehr Nervenkitzel lässt sie sich außerdem neigen. Damit ist sie sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Das Produkt der Frankfurter kann man für zuhause oder auch für Events leihen und kaufen. Für ein weiteres Wachstum bräuchten die Gründer 220.000 Euro im Austausch für 15 Prozent der Firma.

vetevo

die höhle der löwen 2019 folge 2 vetevo

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Das nächste Produkt entstand gewissermaßen durch einen Schicksalsschlag. Mareile Wölwer musste während ihres Studiums im landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Eltern aushelfen, da ihre Mutter an Leukämie erkrankt war. Insbesondere das sehr papierlastige und dadurch fehleranfällige Gesundheitsmanagement der Tiere stellte sie vor eine große Herausforderung. So entstand die Idee, gemeinsam mit ihrem Studienkollegen Felix Röllecke eine Art digitalen Tierarzt für zuhause zu entwickeln. Mit einer kostenlosen App erhalten die Kunden Test-Kits, Labor-Diagnostik, Medikamente und Gesundheitstracking für die Tiere aus einer Hand. Den „Löwen“ bieten die vetevo-Gründer zehn Prozent ihrer Firma, benötigen dafür allerdings ein Investment von 1.100.000 Euro. Ob die kritischen Juroren für dieses hohe Investment bereit sind?

Soummé

die höhle der löwen folge 2 2019 soummé

Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Seit ihrer Kindheit leidet Sümmeyya Bach an sehr starkem Schwitzen. Nachdem handelsübliche Produkte bei ihr nicht wirkten, entwickelte die Hamburgerin kurzerhand ihr eigenes Antitranspirant. Mit Erfolg, denn ihr Schweißproblem hat sich laut eigener Aussage um 90 Prozent reduziert. Ihr Produkt überzeugt auch Andere, online macht die 31-jährige bereits Umsätze. Doch bislang fehlen die notwendigen Marketingmaßnahmen und Strukturen, um auch den Einzelhandel zu erobern. In der „Höhle der Löwen“ erhofft sich Sümmeyya deswegen eine finanzielle Unterstützung von 150.000 Euro und bietet im Austausch zehn Prozent ihres Unternehmens. Wird dieses Angebot die „Löwen“ überzeugen?

Bildquellen: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer
© MG RTL D

auxmoney Banner
Michelle Kämpfer
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.