auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

alipay solarisbank kooperation mobile payment
Veröffentlicht am 27 Mrz 2019

Alipay und die solarisBank – Was bringt die Kooperation?

Veröffentlicht am 27 Mrz 2019
Von:
Kommentare: Aus

Der chinesische Dienstleister für Mobile Payment und das Berliner FinTech haben bekannt gegeben, dass sie demnächst zusammenarbeiten werden. Was erhoffen sich die Beteiligten davon?

Alipay – mehr als nur Mobile Payment

Der chinesische Bezahldienstleister Alipay zählt seit seiner Gründung im Jahr 2004 über 700 Millionen Nutzer. In China kann man mit der App des Unternehmens nicht nur seine Einkäufe zahlen, sondern auch ein Taxi rufen, Arzttermine vereinbaren, Hotelzimmer buchen und sonstige Rechnungen begleichen. In Deutschland ist es in Geschäften wie Breuninger, Kaufhof, Müller und Timberland bereits möglich, mit Alipay zu bezahlen. Man benötigt dafür allerdings ein chinesisches Konto, weshalb sich die Zahlungsplattform außerhalb von China hauptsächlich an chinesische Touristen richtet.

Mobile Payment auch in Europa weiterverbreiten

Um sich in noch mehr deutschen und europäischen Shops etablieren zu können, kooperiert Alipay jetzt mit der Berliner solarisBank. Bisher wickelt das FinTech vor allem Zahlungen für Start-ups ab. Nun soll die Banking-as-a-service Plattform als Acquirer für Alipay in Europa agieren. Sie kümmert sich also um die Transaktionen und bekommt dafür von Alipay eine Gebühr, die vom Umsatz abhängt. Somit bietet die solarisBank die notwendigen technischen und regulatorischen Voraussetzungen, damit Chinesen während ihres Europa-Urlaubs ihre gewohnte Bezahlmethode in noch mehr Geschäften nutzen können.

Wie profitieren Alipay und die solarisBank von der Kooperation?

Beide Seiten versprechen sich davon ein lukratives Geschäft. „Mit Alipay gewinnen wir eine der wichtigsten internationalen Zahlungsplattformen als Partner.“, so Roland Folz, CEO der solarisBank. Alipay geht wiederum davon aus, dass die solarisBank für den Ausbau seines europäischen Händlernetzes maßgeblich sein wird.

Warum hat Alipay überhaupt ein so großes Interesse am europäischen und deutschen Markt?

Der Grund dafür ist die hohe Zahlungsbereitschaft der chinesischen Touristen. Weltweit haben diese alleine im Jahr 2017 rund 220 Milliarden Euro auf Reisen ausgegeben. Und Europa wird als Urlaubsziel immer attraktiver: 12,7 Millionen Chinesen bereisten den europäischen Kontinent im Jahr 2017. Dennoch sind chinesische Kreditkarten vor allem hierzulande kaum verbreitet. Deshalb ist es für Chinesen deutlich bequemer, ihre Einkäufe einfach mit dem Smartphone zu bezahlen. Da kommt Alipay ins Spiel – und in Zukunft auch die solarisBank.

Bildquelle: shutterstock.com

auxmoney Banner
Michelle Kämpfer
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.