NRW-Wirtschaftsminister beruft auxmoney-Gründer Philipp Kriependorf in Beirat Digitale Wirtschaft NRW

Veröffentlicht am 01 Okt 2015
Kommentare: Aus

Nach einem Besuch bei auxmoney beruft NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin Philipp Kriependorf, Geschäftsführer des deutschen Crowdlending-Marktführers, in den Beirat Digitale Wirtschaft NRW. Ziel des Beirats ist unter anderem die Schaffung idealer Voraussetzungen für Gründungen digitaler Unternehmen in Nordrhein-Westfalen.

Düsseldorf, 01. Oktober 2015 – NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat Philipp Kriependorf, Mitgründer und Geschäftsführer der Düsseldorfer auxmoney GmbH, in den Beirat Digitale Wirtschaft NRW berufen. Damit kommt Kriependorf eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Gestaltung des digitalen Umbaus der Wirtschaft in NRW zu. Minister Duin und der Beauftragte für die Digitale Wirtschaft NRW, Prof. Tobias Kollmann, hatten auxmoney am Unternehmenssitz auf der Düsseldorfer Königsallee besucht, um mit Kriependorf über dieses Thema zu diskutieren.

„Mit der neuen Strategie Digitale Wirtschaft Nordrhein-Westfalen will die Landesregierung Anreize für den konsequenten Umbau der Wirtschaft und Unternehmensgründungen in den Digitalbranchen schaffen. Wie grundlegend der Wandel ist, zeigen erfolgreiche Start-ups in der Finanzindustrie“, erklärt Duin.

Kriependorf in Beirat Digitale Wirtschaft NRW berufen

Im Beirat Digitale Wirtschaft NRW werden die Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels für die nordrhein-westfälische Wirtschaft diskutiert. Gleichzeitig ist erklärtes Ziel, die Schnittstellen zwischen Industrie, KMU, Start-ups, Finanzwelt und den Universitäten in NRW zu verbessern. „Der Berufung in den Beirat Digitale Wirtschaft NRW bin ich gerne gefolgt“, so Philipp Kriependorf. „NRW braucht ein geeignetes Ökosystem, um die Gründung und Entwicklung von Start-ups voranzutreiben. Wir brauchen Menschen, die bereit sind, ein Start-up zu gründen, und wir brauchen Talente, die in Start-Ups arbeiten wollen. Wenn das Land an die digitale Spitze will, braucht es ein Um- und Neudenken in der Bildungspolitik. Mit der klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann kommen wir dabei einfach nicht weiter“, so der auxmoney-Geschäftsführer weiter.

Der Beirat Digitale Wirtschaft NRW besteht aus Branchenexpertinnen und -experten aus den Bereichen Mittelstand, Großunternehmen, Startups, Venture Capital, Wissenschaft sowie Multiplikatoren aus Verbänden und Vereinen. Kriependorf freut sich bereits auf einen weiteren Austausch: „Digitale Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft gibt es nicht nur in der Bundeshauptstadt. Es gibt viele, die, wie wir Gründer von auxmoney, der Heimat treu bleiben und ihre Ideen dort entwickeln und umsetzen, wo ihre Wurzeln sind. Das können wir unterstützen, indem wir die Bedingungen für digitale Unternehmen in NRW weiter verbessern“, betont Kriependorf.

auxmoney Presse