Gründungsratgeber
Vapiano eröffnen

Ein Vapiano eröffnen und sich selbstständig machen

Veröffentlicht am 10 Aug 2017

Mit der Eröffnung eines eigenen Vapiano Restaurants geht für viele der Traum von der Selbstständigkeit im Bereich der Gastronomie in Erfüllung. Wichtig ist dabei vor allem eine solide Finanzierung aus Eigenkapital und günstigen Krediten. Auf dem Weg in die Selbstständigkeit steht Vapiano den Franchisenehmern aber auch mit Rat und Tat zur Seite.

Ein Restaurant der Kette Vapiano eröffnen – erste Schritte

Wer sich einmal dazu entschieden hat, ein Vapiano zu eröffnen und damit als Franchisenehmer den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, der wird zunächst vor eine ganze Reihe von Herausforderungen gestellt, für die es eine möglichst gute Lösung zu finden gilt:

  • In welcher Stadt soll das neue Vapiano Restaurant eröffnen?
  • Gibt es in dieser Stadt bereits ein Restaurant der Kette?
  • Welcher ist der beste Standort, um später möglichst viele Kunden anzulocken?
  • Für den Fall, dass das Restaurant gut läuft: besteht in der Zukunft die Möglichkeit zu einer weiteren Expansion?
  • Wie hoch sind die Kosten für die Pacht oder den Kauf der für das Restaurant benötigten Räumlichkeiten?

Wenn diese Fragen geklärt sind, ist es an der Zeit, sich einmal Gedanken über die Finanzierung des Projektes zu machen.

Ein Vapiano eröffnen – den Finanzplan erstellen

Möchte man ein Vapiano eröffnen, ist mit Sicherheit die Finanzierung ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Als Erstes empfiehlt es sich, einen Finanzplan zu erstellen, der alle Kostenpunkte abdeckt, sodass man am Ende einen Überblick darüber gewinnt, wie hoch die Kosten sind, die bis zum Tag der Eröffnung des neuen Restaurants auf einen zukommen. Folgende Punkte sollten dabei unbedingt beachtet werden:

  • Wie hoch sind die Kosten für die benötigten Räumlichkeiten?
  • Wie hoch ist die Franchisegebühr, die bei Vertragsabschluss an den Franchisegeber Vapiano abgeführt werden muss?
  • Wie hoch sind die Kosten für die Anschaffung der Inneneinrichtung und der benötigten Küchengeräte für das zukünftige Restaurant?

Sobald der Finanzplan steht und man sicher ist, dass kein wichtiger Punkt versehentlich außen vor gelassen wurde, ist es an der Zeit, die konkrete Finanzierung zu organisieren.

Die Finanzierung sichern

Will man ein Vapiano eröffnen, so muss man auf jeden Fall im Voraus sicherstellen, dass eine gute Art der Finanzierung gefunden wird. Nachdem man den Kapitalbedarf ermittelt hat, muss man diesen mit dem vorhandenen Eigenkapital vergleichen. Die Differenz zwischen dem vorhandenen und dem benötigten Kapital muss auf irgendeine Art und Weise ausgeglichen werden. Dies lässt sich am besten mit einem günstigen Kredit bewerkstelligen. Die einmalige Franchisegebühr, die zu zahlen ist, wenn man ein Restaurant unter der Marke Vapiano eröffnen möchte, beträgt derzeit 50.000€. Hinzu kommt noch eine laufende Gebühr, die sich, zuzüglich der Mehrwertsteuer, auf 5 % bis 7,5 % des Nettoumsatzes beläuft.

Kredit für Selbstständige & Unternehmer

Entscheidung für ein Franchisemodell

Ist die nötige Finanzierung, um ein Vapiano zu eröffnen, vorhanden, geht es an die Suche nach einem geeigneten Standort. Darin eingebunden ist auch die Entscheidung für eines der beiden Franchise Modelle von Vapiano. Möchte man innerhalb Deutschlands ein Vapiano eröffnen, ist das Einzelfranchising vorgesehen, das die Eröffnung eines einzelnen neuen Restaurants in einer Stadt mit 100.000 bis 350.000 Einwohnern vorsieht. Ein Gebietsschutz, der den Franchisenehmer durch die Konkurrenz von Vapiano Restaurants anderer Franchisenehmer schützt, wird dabei nur eingeschränkt gewährt. Möchte man dagegen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ein Vapiano eröffnen, ermöglicht das sogenannte Gebietsfranchising dem neuen Franchisenehmer, eine komplette Stadt oder Region zu entwickeln, für die dann ein Entwicklungsvertrag mit Vapiano geschlossen wird, der den Franchisenehmer innerhalb des vertraglich vereinbarten Gebiets vor der Konkurrenz durch andere Franchisenehmer schützt, aber auch mit einer Entwicklungsgebühr nach Abschluss des Entwicklungsvertrags abgegolten werden muss.

Die Kosten richtig kalkulieren

Will man ein Vapiano eröffnen, sollte man bei der Suche nach einem geeigneten Standort immer im Hinterkopf behalten, dass das neue Restaurant so gelegen sein sollte, dass es genügend Kunden anlockt. Schließlich muss ein so großer Umsatz erzielt werden, dass nach Abzug der Pacht für die Räumlichkeiten, der Nebenkosten, der Kosten für die Mitarbeiter und der Zahlung der laufenden Gebühr an den Franchisegeber Vapiano noch immer so viel Geld übrig ist, dass sich die Investition auch dauerhaft lohnt. Dabei sollten auch die Kosten nicht außer Acht gelassen werden, die eventuell durch die Rückzahlung von Krediten entstehen, die zur Finanzierung der Eröffnung des Restaurants aufgenommen wurden.

Erfolgreich ein Vapiano eröffnen

Wenn Finanzierung und Standort, um ein Vapiano zu eröffnen, erst einmal unter Dach und Fach sind, geht es daran, das Restaurant einzurichten und fähige Mitarbeiter zu finden, die tatkräftig daran mitarbeiten, das Vapiano Restaurant zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb zu machen. Dabei sollte allerdings nie aus den Augen verloren werden, dass die Standards des Franchisegebers Vapiano unbedingt eingehalten werden müssen. Dies gilt sowohl für die äußere Erscheinung des Restaurants und der Mitarbeiter als auch für die qualitativen Anforderungen, die an die zubereiteten Speisen und Getränke gestellt werden. Trotz dieser Herausforderungen ist ein Vapiano zu eröffnen aber mit Sicherheit ein attraktiver Weg in die Selbstständigkeit, der vor allem mit einer soliden Finanzierung gut zu bewältigen ist und sich auf lange Sicht auszahlt.