Geldanlage-Heute

Der IWF – Hüter der weltweiten wirtschaftlichen Entwicklung

Der Internationale Währungsfonds, kurz IWF, ist eine Organisation der Vereinten Nationen. Er wurde zusammen mit der Weltbank 1944 im amerikanischen Breton Woods geplant und ein Jahr später gegründet. 1946 nahm er schließlich die Arbeit auf. Sitz des IWF ist die Hauptstadt der...

Was ist die BaFin?

Die weltweite Finanzkrise hat verdeutlicht, wie wichtig eine wirksame Kontrolle der Finanzmärkte ist. In Deutschland wird diese Kontrollfunktion gegenüber Kreditinstituten, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern sowie Marktteilnehmern vor allem von der Bundesanstalt für...

Was bedeutet „Grauer Kapitalmarkt“?

Der Graue Kapitalmarkt ist ein vielgestaltiges und besonders innovatives Segment des Finanzmarktes. Eine einheitliche und von ausschließlich sachlichen Kriterien geprägte Definition für den Begriff des Grauen Kapitalmarkts existiert nicht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wi...

Die Riester-Rente als private Altersvorsorge

In Deutschland schreitet der demografische Wandel stetig voran. Es gibt immer mehr ältere Menschen, die Rente beziehen, und vergleichsweise immer weniger junge Arbeitnehmer, welche die Renten finanzieren. Aus diesem Grund wächst die Rentenlücke immer weiter und die gesetzliche...

Venture Capital – erfolgreich durch Investitionen von Jungunternehmen

Der Begriff „Venture Capital“ lässt sich in etwa mit „Risikokapital“ übersetzen und bezeichnet eine Alternative zur klassischen Finanzierung unternehmerischer Vorhaben. Schon aus der Begrifflichkeit leitet sich der gravierende Unterschied ab: Sowohl die Risiken als auch di...

Alternative Investments – Risiko und Rendite

Unter dem Begriff „Alternative Investments“ werden all die Geldanlagen zusammengefasst, die jenseits der gängigen Anlageformen, wie zum Beispiel Aktien, Geldmarktpapiere oder Anleihen, angeboten werden. Da es keine einheitliche Definition für alternative Investments gibt,...

Was ist ein Insider und welche Regeln müssen Insider beachten?

Insider ist, wer Kenntnis über Informationen hat, über die Außenstehende bzw. die Allgemeinheit nicht verfügen. Im Zusammenhang mit Kapitalanlagen gilt als Insider, wer Kenntnis über noch nicht veröffentlichte Unternehmensinformationen besitzt, die für die Kursentwicklung eines...

Die Lebensversicherung als Geldanlage – ein Auslaufmodell?

Jahrzehntelang galt eine Lebensversicherung als renditestarke Geldanlage, die gleichzeitig die Angehörigen des Versicherungsnehmers im Falle seines Todes absichert. Die Versicherungsgesellschaften garantierten eine hohe Verzinsung, sodass sich zahlreiche Versicherungsnehmer für...

Korrelation: der Zusammenhang zwischen den Wertentwicklungen verschiedener Kapitalanlagen

Bei der Zusammenstellung eines Anlageportfolios kommt Korrelationen eine herausragende Bedeutung zu: Das Gesamtrisiko eines Vermögens ist umso geringer, je weniger die gewählten Einzelanlagen und Anlageklassen miteinander korrelieren, also je geringer die Wechselbeziehung...

ETF: Alternative zum teuren Investmentfonds

Fonds bieten als beliebtes Anlageinstrument zahlreiche Vorteile, doch sie haben auch einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht billig. Ausgabeaufschlag und Managementgebühren schmälern selbst gute Renditen. Günstiger sind da „Exchange traded funds“ (ETF). Dies...