auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

TransferWise rollt grenzenloses Konto aus
Veröffentlicht am 10 Jan 2018

TransferWise rollt grenzenloses Konto aus

Veröffentlicht am 10 Jan 2018
Von:
Kommentare: Aus

Die Überweisungs-App Transferwise baut ihr Angebot aus. Nutzer sollen schon bald den Service nicht mehr nur für Überweisungen in ausländischen Währungen, sondern auch für Zahlungen und Geldabhebungen im Ausland nutzen können.

TransferWise bietet neue Debitkarte an

Kernstück des neuen Angebots ist das grenzenlose Konto inklusive einer quietschgrünen Debitkarte, die genau wie eine EC-Karte für Zahlungen und Abhebungen am Geldautomaten genutzt werden kann. Der Clue dabei ist, dass dies mit der neuen Karte auf der ganzen Welt möglich wird und auf einem transparenten Gebührensystem basiert. Umrechnungen in andere Währungen geschehen zudem auf Grundlage des durchschnittlichen Marktkurses zum Zeitpunkt der Transaktion. Im TransferWise-Konto selbst können 28 verschiedene Währungen gemanaget und umgetauscht werden. Das Angebot richtet sich vor allem an Verbraucher, die Geld in einer Währung verdienen, aber im Alltag in einer anderen bezahlen. Über traditionelle Banken entstehen beim Währungsumtausch oft hohe Kosten.

Konkurrenz für andere FinTechs

Mit seinem ausgebauten Geschäftsmodell steht TransferWise nun in direkterer Konkurrenz zu anderen FinTech-Startups wie N26 und Revolut, die sich ebenfalls das globale Zahlen und Überweisen mit möglichst niedrigen Gebühren auf die Fahnen geschrieben haben. Wie TechCrunch erfahren hat, will TransferWise nach eigenen Angaben allerdings keine Mobile Bank ersetzen. Stattdessen solle das Angebot als unterstützend zum eigentlichen Konto angesehen werden. Dem Bericht nach sei außerdem der Fokus in erster Linie auf den Ausbau der Zahlungsinfrastruktur gelegt worden, was auch den relativ gesehen späten Markteinstieg des grenzenlosen Kontos im Konsumentengeschäft erklären würde.

Glaubt man TechCrunch, wird das grenzenlose Konto mit Debitkarte noch im ersten Quartal 2018 für alle Nutzer der App verfügbar gemacht werden. Derzeit befinde sich das Projekt noch in einer Testphase mit einer limitierten Zahl an Nutzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Bildquelle: transferwise.com

auxmoney Banner
Gerrit Neumann
Über den Autor
Gerrit Neumann schreibt seit November 2017 für den Finanzpiloten und ist auf den Bereich Kryptowährung und Finanzen spezialisiert.