auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

San Francisco in Kalifornien ist ein beliebtes Reiseziel.
Veröffentlicht am 21 Jun 2017

Reisetipps: das vielseitige Kalifornien

Veröffentlicht am 21 Jun 2017
Von:
Kommentare: Aus

Die Flugpreise fallen immer weiter, mittlerweile kann man schon für weit unter 500 Euro in die Ferne reisen und die Welt entdecken. Für den nächsten längeren Urlaub, die Semesterferien oder den erfahrenen Globetrotter gibt der Finanzpilot Tipps, was man sich bei der nächsten Fernreise auf keinen Fall entgehen lassen sollte. In der ersten Ausgabe der Reisetipps geht es um Kalifornien.

Kalifornien ist flächenmäßig der drittgrößte und mit Abstand bevölkerungsreichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Durch seine langgezogene Form ist mehr als die Hälfte der US-Westküste kalifornisch. Außer an den Pazifik im Westen, grenzt Kalifornien im Norden an den Bundesstaat Oregon, im Osten an Nevada und Arizona, sowie im Süden an Mexiko. Ein Direktflug von Frankfurt nach San Francisco oder Los Angeles dauert zwischen elf und zwölf Stunden.

Die Metropolen

Wenn man an Kalifornien denkt, fallen einem sofort zwei Städte ein: San Francisco und Los Angeles. Die eigentliche Hauptstadt des Bundesstaates, Sacramento, liegt dabei nordöstlich von San Francisco im Landesinneren und hat für den Tourismus eine eher geringere Bedeutung. Zwischen der Bay Area San Franciscos und L.A. liegen etwa sechseinhalb Autostunden oder ein Flug von anderthalb Stunden.

Das abwechslungsreiche San Francisco

Die zentral gelegene Stadt ist besonders für ihr Wetter bekannt. Morgendliche Nebelschwaden und angenehm frische Temperaturen selbst im Hochsommer – das macht San Francisco aus. Weltberühmt ist die Metropole vor allem für die Golden Gate Bridge, die den Norden der Stadt über die Buchteinmündung mit dem Süden verbindet. In besagter Bucht liegt auch die ehemalige Gefängnisinsel Alcatraz, von der es, aufgrund ihrer abgelegenen Lage und dem starken Wellengang, als unmöglich zu entkommen galt. Aber auch die gesamte Bay Area hat einiges zu bieten. Neben den Städten Berkeley, Oakland und San José beeindruckt vor allem das südlich gelegene Silicon Valley. Hier kann man die gewaltigen Firmenkomplexe von Apple, Facebook oder HP bewundern – und gleichzeitig den Start-Up Geist der aufstrebenden innovativen Tech Unternehmen verspüren.

Die Hauptstadt des amerikanischen Westens: Los Angeles

Ein Name wird sofort mit L.A. assoziiert: Hollywood. Tatsächlich sind die Hollywood Hills mit ihrem riesigen Schriftzug die größte Touristenattraktion der Metropole. Dabei hat L.A. so viel mehr zu bieten als nur den Hotspot der weltweiten Filmindustrie. Fährt man den Highway an der Küste entlang, kommt man durch zahlreiche gemütliche Küstenorte, mit traumhaften Sandstränden. Santa Barbara, Malibu, Santa Monica und Newport Beach sind nur einige davon. Urlaub machen wo die Weltstars wohnen, in Los Angeles wird das möglich. Auch in L.A. besticht das Umfeld, allerdings nicht das Direkte. In nur vier Autostunden befindet man sich im Bundesstaat Nevada und somit in „fabulous Las Vegas“. Von L.A. aus ist ein kleiner Abstecher in die Casino-Hauptstadt nicht nur möglich, sondern sehr zu empfehlen.

 

Die andere Seite des Staates: die Nationalparks

Wer in seinem Kalifornien Urlaub lediglich zwischen den beiden Großstädten hin und her fährt, der hat ein wesentliches Highlight verpasst. Naturgeographisch ist die westliche Grenze Kaliforniens der Pazifik, im Osten sind es die Nationalparks mit ihrem Gebirge. Auch wenn man bei Kalifornien hauptsächlich an Meer und Strand denkt, hat Amerikas größter Bundesstaat tatsächlich ein Gebirge. Und wahrlich kein kleines, der größte Berg, Mt. Whitney, ist mit über 4.400m etwa so groß wie das Matterhorn.

Ein Highlight der USA: Yosemite

Nicht nur einer der Schönsten Kaliforniens, sondern gleich der gesamten Vereinigten Staaten ist der Yosemite Nationalpark. Mit jährlich über 4 Millionen Besuchern ist er in Kalifornien der meist besuchte und in den USA der viert populärste Nationalpark. Yosemite ist bekannt für seine spektakulären Felsformationen und die seltenen Tier- und Pflanzenarten. Man findet hier größtenteils unberührte Natur vor und somit das abwechslungsreiche Gegenteil zur den pulsierenden Metropolen Los Angeles und San Francisco.

 

Der „Golden State“ Kalifornien hat für jeden etwas zu bieten

Die Bay Area um San Francisco mit ihrem ganz besonderen Flair, die gewaltige Großstadt Los Angeles mit ihrem Glitzer und Glamour oder der ruhige, unberührte Nationalpark Yosemite – verschiedener könnte Kalifornien nicht sein. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob traumhafter Sandstrand oder steiler Berggipfel. Bei diesem vielfältigen Angebot will die Zeit in Kalifornien genutzt sein, ein Trip lohnt sich bei den zeitweise billigen Flugpreisen immer.

Bildquelle: shutterstock.com

auxmoney Banner
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.