auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Ein Recap des NKF Summit 2018
Veröffentlicht am 24 Apr 2018

Der NKF Summit 2018 in Düsseldorf – Ein Recap

Veröffentlicht am 24 Apr 2018
Von:
Kommentare: Aus

Mit dem NKF Summit 2018 gab es am vergangenen Freitag das abschließende Highlight der Startup-Woche Düsseldorf. Die Konferenz stand dabei vor allem im Zeichen der Zusammenarbeit zwischen Startups und Corporates und den vielen Stolpersteinen, die dabei auflauern können. Zu den vielen hochkarätigen Speakern gehörte auch auxmoney Co-Founder Philip Kamp.

Der NKF Summit 2018 – Startups und Corporates zwischen Sommersonne und schicken Autos

Die Institution des NKF Summits ist noch sehr jung. Es ist erst das dritte Mal überhaupt, dass die Berliner NKF Media GmbH, die unter anderem hinter dem Blog Berlin Valley und dem Newsletter Venture Daily steht, zum Gipfel geladen hat, der gleichzeitig sein Düsseldorf-Debüt feierte. Das Event dreht sich komplett um Startups in Deutschland sowie um alle Chancen und Probleme, die damit in Verbindung stehen. Grundsätzlich soll die Konferenz auch Gründern eine Plattform bieten, auf ihre Ideen und Geschäftsmodelle aufmerksam zu machen und damit Corporates oder Investoren zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. Dementsprechend waren nicht nur Startups, sondern auch Vertreter von großen Unternehmen geladen, an den Vorträgen und daran anschließenden Diskussionen teilzunehmen und sich an den mannigfaltigen Ständen umzusehen, die Startups zur Bewerbung ihres Unternehmens nutzen konnten.

Als Austragungsort erkoren die Verantwortlichen das Classic Remise im Düsseldorfer Süden aus. Der Autosalon ist bei Oldtimer-Fans in der ganzen Region bekannt und schafft mit seinen vielen restaurierten Auto-Schönheiten, die sich Reihe an Reihe in dem umgebauten Betriebshof finden lassen, ein edles Ambiente, das sich für den NKF Summit hervorragend anbot. Auch das Wetter war der Veranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes wohlgesonnen. Die Voraussetzungen waren also hervorragend. Auf zwei Bühnen, die sehr elegant zwischen den verschiedenen Showrooms integriert wurden, war den ganzen Tag für Programm gesorgt. Auf der großen Hauptbühne wechselten sich Vertreter verschiedener Firmen mit interessanten Vorträgen zum Thema Startups ab, während auf der Deep-Dive-Stage einzelne Vortragende zu einer ausgewählten Reihe an Themen tief ins Detail gehen konnten. Daneben gab es natürlich auch umfangreiche Möglichkeiten zu netzwerken, etwa in speziell dafür bereitgestellten Speed-Networking-Areas. Die Zugehörigkeit zu den Fraktionen „Startup“ oder „Corporate“ war dabei bereits auf den ersten Blick über die Farbkodierung der Eintrittskarte erkennbar.

Zusammenarbeit und Technologie im Fokus

Philip Kamp auf dem NKF Summit 2018

Philip Kamp auf dem NKF Summit 2018

Bei den Vorträgen standen vor allem zwei Themen im Fokus, nämlich einerseits die Zusammenarbeit zwischen Corporates und Startups sowie andererseits die Chancen und Möglichkeiten, die sich durch Technologien der Zukunft für die Unternehmenslandschaft in Deutschland und international eröffnen. Dabei ging es im Detail unter anderem um Erfahrungen von bereits bestehenden Kooperationen, Inkubatoren, Acceleratoren und Startup-Schmieden sowie um Entwicklungen in den Bereichen Digitalisierung, Robotik und Internet of Things. Auch andere Themen standen auf der Agenda wie etwa die Geschlechtergleichheit.

Zum illustren Kreis der Vortragenden gehörten dabei etwa Vertreter des Startup-Giganten Trivago, des Bundesverbands Deutsche Startups sowie von HenkelX. Auch andere Branchengrößen, sowohl von Corporate- als auch von Startup-Seite, waren vertreten und gaben der Botschaft des NKF Summits 2018 damit eine gehörige Portion Autorität. Das Highlight der Veranstaltung war dabei zweifellos der Vortrag von auxmoney Co-Founder Philip Kamp, der für seinen erkrankten Mitgründer Philipp Kriependorf einsprang und den vielen anwesenden Zuhörern das Geschäftsmodell von Deutschlands größtem Kreditmarktplatz näherbrachte.

Der NKF Summit 2018 – Ein gelungenes Fazit

Nicht nur das Aufgebot der teilnehmenden Speaker, sondern auch die beeindruckende Phalanx der im Publikum vertretenen Unternehmen machte während des NKF Summits 2018 zu jeder Zeit deutlich, dass der Gipfel bei wichtigen Entscheidungsträgern in Deutschlands Unternehmenslandschaft auf der Landkarte vertreten ist und für großes Interesse sorgt. Die reichlich vermittelten Learnings dürften sich dabei ebenso in zukünftigen Geschäftsentscheidungen niederschlagen wie die umfangreichen Gespräche, die am Rande der Konferenz zahlreich geführt wurden. Am Ende erfüllte das Event damit seinen Zweck klar, Startups und Corporates näher zu bringen und dabei neue Impulse in Sachen Zusammenarbeit und Zukunftsausrichtung zu bringen.

Bildquelle: NKF Media

auxmoney Banner
Gerrit Neumann
Über den Autor
Gerrit Neumann schreibt seit November 2017 für den Finanzpiloten und ist auf den Bereich Kryptowährung und Finanzen spezialisiert.