auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

mobile payment apple pay
Veröffentlicht am 06 Nov 2018

Mobile Payment: Apple Pay bald auch in Deutschland

Veröffentlicht am 06 Nov 2018
Von:
Kommentare: Aus

Die Markteinführung des mobilen Bezahlverfahrens aus dem Hause Apple in Deutschland steht offenbar kurz bevor. Bereits seit vier Jahren können Kunden in den USA kontaktlos bezahlen. Nun schafft es Apple Pay laut Produkt-Website auch in Kürze auf den deutschen Markt.

Apple Pay auf vielen Geräten nutzbar

Doch welche Apple-Geräte sind für kommenden Service geeignet? Logischerweise lässt sich Apple Pay unterwegs mit einem iPhones oder einer Apple Watch nutzen. Damit können Sie bargeldlos in Cafés, Supermärkten und anderen Lokalitäten zu zahlen, ohne vorher umständlich im Portemonnaie herumzukramen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das jeweilige Unternehmen den Dienst unterstützt. Prinzipiell sollen laut Apple alle NFC-fähigen Bezahlterminals hardwareseitig mit Apple Pay kompatibel sein. Natürlich können Sie auch mit einem aktuellen Mac oder iPad in diversen Online-Shops oder Apps im Safari-Browser mit Apple Pay bezahlen.

Diese Banken und Finanzdienstleiter unterstützen bislang offiziell den Service:

  • American Express
  • Boon
  • Bunq
  • Comdirect-Bank
  • Deutsche Bank
  • Edenred
  • Fidor-Bank
  • Hypo-Vereinsbank
  • Hanseatic-Bank
  • N26
  • O2 Banking
  • Vimpay

Nachdem letzten Sommer bereits Google Pay an den Start ging ist die Einführung von Apple Pay ein nächster Schritt, das kontaktlose Bezahlen auch in Deutschland weiter zu etablieren. Bereits im August legte Konzernchef Tim Cook den Apple Pay Starttermin auf Ende des Jahres fest. In vielen anderen Ländern, wie beispielsweise China, gehört Mobile Payment dank Alipay und WeChat bereits zum Alltag.

Bildquelle: shutterstock.com

auxmoney Banner
Markus Kosmalla
Über den Autor
Markus Kosmalla berichtet vornehmlich aus der Welt der Firmen & Finanzen. Seine weiteren Schwerpunkte liegen bei Ratgeber-Themen wie auch Produkttests.