auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

die höhle der löwen folge 2 startups
Veröffentlicht am 10 Sep 2021

Die Höhle der Löwen 2021: Vorschau Folge 2

Veröffentlicht am 10 Sep 2021
Von:
Kommentare: Aus

In der nächsten Folge greifen die Gründer von portHy ein aktuelles Thema auf: Der Schutz vor Infektionskrankheiten. Treffen sie damit den Nerv der Zeit? Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit „Schreibpilot“ (früher „Schreibathlet“) aus Taunusstein. Das Start-Up konnte 2020 Ralf Dümmel als Investor begeistern. Wie das Unternehmen sich entwickelt hat, sehen Sie am Montag um 20:15 Uhr bei Vox.

portHy

die höhle der löwen startup porthyDie drei Gründer Jonathan Tenge, Paul Böhlhoff und Julian Hesse aus Ostwestfalen präsentieren den Löwen mit portHy eine Handykette mit integriertem Desinfektionsmittelspender. Bei Recherchen ist ihnen aufgefallen, dass die Mehrheit der Infektionskrankheiten über die Hände übertragen wird, schließlich hat man nicht immer direkt Desinfektionsmittel oder -Tücher zur Hand. Immer dabei ist dagegen das Smartphone. Die Idee von portHy: Eine Kette, an der man das Smartphone transportiert und die mit Desinfektionsmittel befüllt wird. 35 ml Desinfektionsmittel passen hinein, was für 600 Sprühstöße reicht. So können unterwegs kinderleicht die Hände desinfiziert werden und zusätzlich ist das Smartphone nicht im Weg. Werden auch die Löwen Potenzial in portHy sehen? Für 200.000 Euro würden die Gründer zehn Prozent ihrer Firmenanteile abgeben.

Bereits vor Veröffentlichung Zugriff auf exklusive Inhalte erhalten?

Jetzt der Finanzpilot Facebook-Gruppe beitreten!

Mitglied werden

Frau Poppes

die höhle der löwen startup frau poppesInspiriert wurde der professionelle Koch und Start-Up Gründer Thomas Leiendecker von seiner Schwiegermutter. Die Hauswirtschaftlerin und Schlachtereifachverkäuferin Angelika Poppe verlor durch einen schweren Autounfall ihr Augenlicht. Trotzdem kochte sie weiterhin für ihre Familie und musste sich dabei eben auf ihren Geschmackssinn verlassen. Mit ihren Frikadellen schaffte sie es sogar, den kritischen Schwiegersohn zu begeistern. Damit noch mehr Personen davon profitieren können, kreierte er den „Frau Poppes Frikadellen-Mix“. Mit dieser Würzbasis kann angeblich jeder die perfekte Frikadelle à la Angelika zubereiten, nur mit weniger Aufwand und natürlichen Zutaten. Geschmacklich kommt Frau Poppes bei den Löwen gut an, aber sind sie auch von dem Angebot begeistert? Für ein Investment von 150.000 Euro bieten Angelika Poppe und Thomas Leiendecker 20 Prozent ihrer Firmenanteile an.

MINIATOURING

die höhle der löwen startup miniatouringDie Geschichte von MINIATOURING beginnt 2017. Nach seinem Berufsabschluss reiste Hannes Trautmann mit Auto und Zelt quer durch Europa. Dabei störte ihn, dass man im Zelt schlecht schläft, keinen Strom und keinen Stauraum hat. Er fragte sich, ob das nicht besser geht. Wohnmobil oder Wohnwagen waren aus finanziellen Gründen keine Alternative. Also entwickelte Hannes seine eigene Lösung: Ein ultraleichter kompakter Camper, mit dem man auch durch die engsten Gassen kommt. Ausgestattet ist er mit integriertem Küchenmodul, für Sonnen- und Regenschutz sorgt eine ausziehbare Markise, der Innenraum verfügt über ein Bett inklusive Lattenrost sowie Beleuchtung, Steckdosen, verschiedene Stauraummöglichkeiten und ein Rollo zum Verdunkeln. Einen ersten Liegetest wagt Dagmar Wöhrl – wird sie der Mini-Camper überzeugen? Das Angebot von Hannes an die Investoren lautet: „Der Löwe, der mitfahren will, sollte 95.000 Euro mitbringen und bekommt dafür 25 Prozent der Firmenanteile.“

KOHPA

die höhle der löwen startup kophaDer Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer präsentieren den Löwen mit KOHPA ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern. Der Clou: Durch die im patentierten Papier verarbeiteten Kohlenstofffasern, ist KOHPA das erste stromleitende Papier, das zudem auch noch elektromagnetische Strahlung abwehren kann. Ihr neuartiges Material kann vielfältig eingesetzt werden, zum Beispiel als Heizpapier. Dazu wird es mit einem Metallstreifen versehen und kann an den elektrischen Strom angeschlossen werden. Es entsteht eine dünne und leichte Flächenheizung, die zwischen 35 und 60 Grad warm werden kann. Die KOHPA-Produkte können im ökologischen Hausbau zum Einsatz kommen. Zwischen Georg Kofler und Carsten Maschmeyer entsteht eine hitzige Diskussion über die Sinnhaftigkeit des Produkts. Werden sich die Löwen am Ende vertragen und vielleicht sogar investieren?

Tape Art

die höhle der löwen startup tape artWer klebt, der lebt – so lautet das Motto der vier Gründer Timm Benjamin Zolpys, Mohamed Ghouneim, Stephan Meissner und Nicolas Lawin. Den Löwen präsentieren sie ihr Tape Art Kit. Tape Art ist eine moderne Kunstform, bei der aus Klebebändern Bilder oder Kunstwerke entstehen. Die Kits bestehen aus unterschiedlich vielen Farben, Breiten und Materialien wie Gewebeband, klebende Folien und das Papierband – dieses ist auch für das Kinderzimmer geeignet, da es rückstandslos abziehbar ist. Zusätzlich bieten sie in ihrer gegründeten Tape Art Academy kostenpflichtige Workshops für Jung und Alt an. Um das Tape Art Kit auf dem Markt zu etablieren, benötigen die Gründer 100.000 Euro und bieten dafür 12,5 Prozent ihrer Firmenanteile an.

Bildquelle: © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

auxmoney Banner
Über den Autor
Michelle Kämpfer beschäftigt sich insbesondere mit der lokalen Startup-Szene mit Schwerpunkt auf der FinTech-Branche. Sie arbeitet seit 2018 bei auxmoney.