auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Fintech-Konferenz
Veröffentlicht am 13 Sep 2017

Fintech-Konferenz geht in die dritte Runde

Veröffentlicht am 13 Sep 2017
Von:
Kommentare: Aus

In Frankfurt am Main findet heute die dritte Fintech-Konferenz statt. Hier treffen innovative Startups aus der Finanzbranche und traditionelle Finanzdienstleister aufeinander, um sich auszutauschen und darüber zu diskutieren, wie beide Seiten von einer Zusammenarbeit profitieren können.

Von Berührungsängsten keine Spur

Als die Fintech-Konferenz vor zwei Jahren in die erste Runde ging gab es stellenweise noch Berührungsängste zwischen den Startups und etablierten Finanzinstituten – diese sind mittlerweile passé. Die Finanzbranche verändert sich schneller und stärker denn je. Der digitale Wandel wird von Fintechs mit neuartigen Geschäftsmodellen vorangetrieben, das sorgt für Dynamik. Mittlerweile wissen beide Seiten, dass sie von einer Zusammenarbeit nur profitieren können. Darum liegt der Themenschwerpunkt der diesjährigen Fintech Konferenz auch hauptsächlich auf Kooperationen und digitalen Trends. Wie können sowohl Banken, als auch Fintechs und Investoren am besten von einer Zusammenarbeit profitieren? Welche neuesten Entwicklungen in der Digitalisierung betreffen beide Parteien? Diese und mehr Fragen werden heute in Frankfurt am Main diskutiert. Moderiert wird die Konferenz von Stefanie Burgmaier, der Herausgeberin des Bankmagazins, und von Professor Dr. Volker Brühl, dem Geschäftsführer des Center for Financial Studies am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Das Bankenmagazin und die Goethe-Universität sind zugleich Gastgeber der Fintech-Konferenz.

Zusammenarbeit fördern

Weltweit arbeiten bereits 45 Prozent aller Finanzdienstleister zusammen. Strategische Allianzen zwischen Fin- bzw. Insurtechs und Kreditinstituten bzw. Versicherungen tragen nicht nur zu besseren Marktergebnissen bei, sondern führen auch zu mehr Kundenakzeptanz. Das nutzt sowohl den etablierten Dienstleistern, als auch den jungen Gründerunternehmen. Im ersten Teil der Konferenz am Vormittag geht es darum zunächst einen Überblick über europäische Startups in der Branche zu geben, um anschließend die Geschäftsmodelle der deutschen Fintechs genauer unter die Lupe zu nehmen. Danach wird man noch weiter ins Detail gehen und die wachsende Gründerszene im Rhein-Main Gebiet beleuchten.

Am Nachmittag werden die drei Themenfelder Cybersecurity, Regtech und Blockchain behandelt. Die Sessions zu den Themen finden zeitgleich statt und beinhalten jeweils vier Vorträge. Zum Thema Cyber-Risiken und ihre Absicherung hält beispielsweise Dirk Kalinowski, Senior Produktmanager Cyber und IT bei der AXA, einen Vortrag. Beim Thema Regtech (Fintechs, die Banken bei der Umsetzung von Regulierungsthemen unterstützen) wird unter anderem das Thema Compliance von Regupedia by Oro Services-Geschäftsführer Dr. Martin Rohmann behandelt. Am frühen Abend geht es abschließend noch mal konkret um die Zusammenarbeit zwischen etablierten Geldhäusern und innovativen Fintechs. Dazu tauschen sich unter anderem Jonas F. Sowa von der Commerzbank und Michael Koch von der Deutschen Bank aus.

Die Teilnehmer der Fintech-Konkurrenz sind zum einen Führungskräfte, Vorstände und Mitarbeiter von Versicherungen und Banken, die sich über den Fintech-Boom und dessen Auswirkungen informieren wollen, sowie über die Entwicklungen der Digitalisierung auf dem neusten Stand bleiben möchten. Zum anderen nehmen auch Verantwortliche und Gründer von Startups teil, die sich mit etablierten Finanzdienstleistern austauschen möchten und etwas über die digitalen Ansätze der traditionellen Finanzhäuser erfahren wollen.

Fintech-Branche wächst

Fintechs sind Unternehmen, die sich auf Online-Angebote und Technologien rund um das Thema Finanzdienstleistungen spezialisiert haben. Dazu gehören beispielsweise Crowdfunding-Webseiten, Online-Kreditvermittler, mobile Zahlungssysteme und automatisierte Vermögensverwalter. Obwohl viele Deutsche diese Technologien bereits in ihrem Alltag nutzen kennen nur die Wenigsten den Begriff „Fintech“. In der Geschäftswelt handelt es sich jedoch schon länger nicht mehr um ein Fremdwort, was Veranstaltungen, wie die Fintech-Konferenz, zeigen. Die Fintech-Szene wächst unaufhaltsam und ist mit ihren Innovationen richtungsweisend für die gesamte Finanzbranche.

Bildquellen: shutterstock.com
https://de.statista.com/infografik/6718/fintech-in-deutschland/

auxmoney Banner
Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.