auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Blockchain-ETFs an der NASDAQ
Veröffentlicht am 26 Jan 2018

Erste Blockchain-ETFs starten an der NASDAQ – Bitcoin fällt

Veröffentlicht am 26 Jan 2018
Von:
Kommentare: Aus

An der New Yorker Technologie-Börse NASDAQ sind die ersten beiden ETFs an den Start gegangen, die eine indirekte Investition in die Blockchain-Technologie ermöglichen. Im Portfolio sind daher Firmen, die an oder mit der Blockchain arbeiten. Allerdings stellte die amerikanische Regulierungsbehörde dabei eine interessante Bitte. Der Kryptowährungs-Markt ist derweil eher im Fallen begriffen.

Blockchain-ETFs unter „neutraler Flagge“

Die beiden ETFs, die nun an der NASDAQ angeboten werden, sind der Amplifiy Transformational Data Sharing ETF (BLOK) und der Reality Shares Nasdaq NexGen Economy ETF (BLCN). Wie man unschwer erkennen kann, weist keiner der beiden Fonds das Wort „Blockchain“ im Namen auf. Der Grund dafür ist eine Bitte der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), das Wort aus den Titeln zu streichen. Dahinter steht offenbar der Wunsch, den Markt mit dem extrem gehypeten Begriff „Blockchain“ nicht zu verzerren.

Im Portfolio der beiden ETFs sind vor allem große Unternehmen wie Intel, AMD oder Microsoft zu finden, die sich die Anwendung der Blockchain-Technologie für zukünftige Projekte auf die Fahne geschrieben haben. Während der Amplify-ETF dabei aktiv gemanaget wird, trackt das Produkt von Reality Shares lediglich einen Index. Dieser habe, laut Bloomberg, im letzten Jahr einen Kursgewinn von 5 Prozent erzielt.

Bitcoin und andere Kryptowährungen unbeeindruckt

Es ist wichtig, herauszustellen, dass die beiden ETFs lediglich in Unternehmen investieren, die sich mit der Blockchain-Technologie beschäftigen, jedoch nicht in Kryptowährungen in irgendeiner Form. (Update: Mittlerweile wird auch die Zulassung des ersten Bitcoin-ETF von der SEC beraten.) Dementsprechend unbeeindruckt zeigten sich im Anschluss an den ETF-Start auch die Kryptowährungskurse, die weiterhin die Folgen des ersten offiziellen Ratings einer großen Rating-Agentur verdauen. Heute starteten die Coins und Tokens mit einer Abwärtsbewegung in den Tag, die die Kurserholung der letzten Tage wieder teilweise auffrisst. Möglicherweise steht die Abwertung in Verbindung mit dem Auslaufen der Future-Contracts der CME später am heutigen Freitag.

Der Bitcoin steht derzeit wieder unter 11.000 Dollar und setzt damit seine Pendelbewegung um diesen Wert weiter fort. Von den größten Währungen erwischt es im Moment vor allem Ripple, Cardano und NEM besonders schwer. Spannend wird die Entwicklung nach dem Auslaufen der Future Contracts heute nachmittag zu beobachten sein.

Bildquelle: shutterstock.com

auxmoney Banner
Gerrit Neumann
Über den Autor
Gerrit Neumann schreibt seit November 2017 für den Finanzpiloten und ist auf den Bereich Kryptowährung und Finanzen spezialisiert.