auxmoney Finanzpilot

Das Magazin für FinTech- & Finanznews

Fintech des jahres - auxmoney
Veröffentlicht am 27 Feb 2018

auxmoney ist als Fintech des Jahres nominiert

Veröffentlicht am 27 Feb 2018
Von:
Kommentare: Aus

Am 21. und 22.03 findet in Berlin erneut das deutsche Fintech-Event statt: Die EXEC Fintech Konferenz. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch dieses Jahr wieder der Award für das „Fintech des Jahres“ vergeben. Die Auszeichnung wird 2018 bereits zum vierten Mal vergeben und die feierliche Verleihung bildet den krönenden Abschluss des ersten Tages. Insgesamt wurden 28 Fintechs für den Award nominiert, unter ihnen auch der Kreditmarktplatz auxmoney.

Paymentandbanking-Team nominiert Startups

Bereits seit 2014 verleiht das Team von Paymentandbanking den Award für das „Fintech des Jahres“ an das interessanteste Finanztechnologie-Startup. Der Award gilt mittlerweile als einer der wichtigsten Auszeichnungen der Branche. Dieses Jahr musste der Auswahlprozess an das unaufhaltsame Wachstum der Branche angepasst werden und Fintechs können sich nicht mehr, wie bisher, selbst für den Award bewerben, sondern werden vom Paymentandbanking-Team nominiert. Jedes Teammitglied nominierte vier Startups – davon zwei Early-Stage Startups mit Gründung in den Jahren 2016/17 und zwei Laterstage Startups mit Gründung vor 2016 oder einer Funding Summe über 5 Millionen Euro. Wie im letzten Jahr wird auch dieses Jahr in jeder Kategorie sowohl ein Publikums-, als auch ein Juryaward verliehen.

Renommierte Fachjury

Die Fachjury ist geprägt von namhaften Experten und Kennern der Branche, Gründern, Investoren und Medienvertretern. Mit dabei ist zum Beispiel Heinz Roger Dohms, der Gründer von Finanz-Szene.de und selbstständiger Finanzjournalist. Als weitere Medienvertreter sind auch Katharina Schneider, Finanzkorrespondentin beim Handelsblatt, und Andrea Rexer, Teamchefin Finanzen der Süddeutschen Zeitung, Teil der Jury. Auch Jochen Siegert, der zugleich Teil des Paymentandbanking-Teams ist und somit selbst Fintechs für den Award nominieren durfte, sitzt mit in der Jury. Er ist nicht nur Mentor im Payment- und Fintech-Umfeld und gefragter Keynotespeaker, sondern auch selbst Startup-Unternehmer. Im Bereich Laterstage-Startups hat er neben WeltSparen auch auxmoney nominiert.

Die Fachjury bewertet die Fintechs anhand verschiedener Kriterien, beispielsweise Innovationsgrad, Transaktion und Umsatz, Anzahl der Partner, Status der Internationalisierung, Marktfähigkeit des Geschäftsmodells und Status der Skalierung beim Kunden. Der Publikumspreis wird dahingegen ganz einfach per Voting im Paymentanbanking-Blog vergeben. Damit das Publikum sich eine Meinung über die Nominierten bilden kann wurden die 28 Fintechs im Vorfeld gebeten einige Fragen zu ihrem Geschäftsmodell zu beantworten. Auch auxmoney hat dem Team von Paymentandbanking Rede und Antwort gestanden.

Bildquelle: shutterstock.com

Melina Uhlig
Über den Autor
Melina Uhlig ist Expertin für die aktuellen News aus der FinTech-Branche und der Start-Up-Szene. Sie arbeitet seit 2016 bei auxmoney.